VG-Wort Pixel

Gesunde Ernährung Testen Sie Ihr Wissen über heimische Superfoods


Exotische Superfoods sind in aller Munde. Dabei wachsen die Alternativen quasi vor unserer Tür. Unser Wissenstest über nährstoffreiche Lebensmittel, die nicht teuer importiert werden müssen

Die Auflösung der Fragen finden Sie unten.

Frage 1 von 7
Welche Samen haben den höchsten Gehalt an Omega-3-Fettsäuren?

a) Chia-Samen

b) Leinsamen

c) Brennnesselsamen

Frage 2 von 7
Der Verzehr welches pflanzlichen Produkts wirkt sich positiv auf unser Nervensystem und die Blutbildung aus?

a) Sojabohnen

b) Paprikasamen

c) Weizenkeime

Frage 3 von 7
Was ist eine gute, lokale Alternative zu Quinoa-Samen?

a) Karotten

b) Basilikum

c) Hirse

Frage 4 von 7
Welche dieser Beeren enthalten das meiste Vitamin C?

a) Hagebutten

b) Sanddorn

c) Goji-Beeren

Frage 5 von 7
Welches Öl kann besonders gut Abhilfe bei trockener Haut schaffen?

a) Himbeeröl

b) Weizenkeimöl

c) Kokosöl

Frage 6 von 7
Welche dieser Wildpflanzen lässt sich im November pflücken und hilft dazu noch bei Fieber?

a) Nelkenwurz

b) Bärlauch

c) Majoran

Frage 7 von 7
Welche Beeren enthalten mehr Vitamin C: Rote und schwarze Johannisbeeren?

a) rote Johannisbeeren

b) schwarze Johannisbeeren

c) Es gibt keinen Unterschied.

Achtung Auflösung!

Hier finde Sie die Antworten zur Überprüfung:

Frage 1 von 7
Welche Samen haben den höchsten Gehalt an Omega-3-Fettsäuren?

a) Chia-Samen ❌

b) Leinsamen ✔️

c) Brennnesselsamen ❌

Chia-Samen sind zwar vor allem für ihre hohe Konzentration an Omega-3-Fettsäuren berühmt, aber in den heimischen Leinsamen ist die Konzentration an Omega-3-Fettsäuren sogar noch höher.

Frage 2 von 7
Der Verzehr welches pflanzlichen Produkts wirkt sich positiv auf unser Nervensystem und die Blutbildung aus?

a) Sojabohnen ❌

b) Paprikasamen ❌

c) Weizenkeime ✔️

Durch ihren sehr hohen Gehalt an Folsäure eignen sich Weizenkeime (aber auch Fenchel und Brokkoli) hervorragend, um das Nervensystem und die Blutbildung zu stärken. Folsäure ist unter anderem mitverantwortlich für die Zellteilung, besonders der roten und weißen Blutkörperchen sowie der Schleimhautzellen.

Frage 3 von 7
Was ist eine gute, lokale Alternative zu Quinoa-Samen?

a) Karotten ❌

b) Basilikum ❌

c) Hirse ✔️

Hirse kann mit ihrem Eiweiß-Anteil von 12 Prozent locker die Quinoa ersetzen, welche einen Eiweiß-Anteil von etwa 13 Prozent hat. Die Hirse liefert jedoch etwas weniger Magnesium, was du aber mit Nüssen oder Vollkornprodukten ausgleichen kannst.

Frage 4 von 7
Welche dieser Beeren enthalten das meiste Vitamin C?

a) Hagebutten ✔️

b) Sanddorn ❌

c) Goji-Beeren ❌

Hagebutten sind wahre Vitamin-C-Bomben: 100 g der Beeren enthalten bis zu 1250 mg Vitamin C. Die gleiche Menge Sanddornbeeren enthält gerade mal die Hälfte. In 100 g Goji-Beeren sind sogar nur 140 mg Vitamin C enthalten.

Frage 5 von 7
Welches Öl kann besonders gut Abhilfe bei trockener Haut schaffen?

a) Himbeeröl ❌

b) Weizenkeimöl ✔️

c) Kokosöl ❌

Weizenkeimöl ist durch seinen hohen Vitamin-E-Gehalt besonders wirksam gegen trockene und juckende Haut. Auch Sonnenblumen-, Distel-, Maiskeim-, oder Sojaöl enthalten viel Vitamin E.

Frage 6 von 7
Welche dieser Wildpflanzen lässt sich im November pflücken und hilft dazu noch bei Fieber?

a) Nelkenwurz ✔️

b) Bärlauch ❌

c) Majoran ❌

Von der Nelkenwurz kannst du im November die frischen, grünen Blätter ernten oder auch die Wurzel ausgraben und als Heiltee bei Durchfall oder Fieber verwenden. Der Bärlauch hingegen hat im Frühjahr Hochsaison, der Majoran blüht im Sommer.

Frage 7 von 7
Welche Beeren enthalten mehr Vitamin C: Rote und schwarze Johannisbeeren?

a) rote Johannisbeeren ❌

b) schwarze Johannisbeeren ✔️

c) Es gibt keinen Unterschied. ❌

Schwarze Johannisbeeren enthalten tatsächlich fünf-mal mehr Vitamin C als die roten Beeren.

  • Vitamin-C-Konzentration in mg pro 100 g Beeren
    Schwarze Johannisbeeren: 175 mg
    Rote Johannisbeeren: 35 mg

Mehr zum Thema