Widecombe Fair

Reisetipp

Unterhaltung, Ausgehen & Veranstaltungen

Widecombe Fair

Widecombe Fair: 5 Sterne bei 1 Bewertung

Ein Mal jährlich, jeweils am 2. Dienstag im September stattfindender Vieh- und Jahrmarkt mitten im Dartmoor.

Das erlebten unsere Mitglieder

  • Widecombe Fair: Bewertet mit 5 Sternen
    astrid 06.12.10

    Origineller Vieh- und Jahrmarkt im Dartmoor

    Widecombe-in-the-Moor ist ein winziges Dörfchen im Herzen des Dartmoor mit einer Hand voll Häusern, zwei Inns, zwei Cafes, drei Souvenirläden und einer kathedralengleichen Kirche. Ein Mal im Jahr, jeweils am 2. Dienstag im September, findet die Widecombe Fair statt. 1850 erstmals als Rindermarkt erwähnt, kamen mit den Jahren Schafe und Dartmoor-Ponys hinzu. In den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts wurden zusätzlich sportliche Wettkämpfe von Schülern ausgetragen; danach wurde der Markt um Verkaufsstände mit lokalen Produkten erweitert. Heute werden Schafe, Bullen, Kühe mit Kalb und Ponys zur Schau gestellt und von Profis begutachtet und prämiert. Es gibt diverse Wettbewerbe für alle Alters- und Sportsklassen wie z.B. ein Frettchenrennen, einen Cross-Country-Lauf, Heuballenwerfen, Hundeshows, Pferdedressuren. Den ganzen Tag läuft ein Schafschurwettbewerb - im Finale benötigen die Scherer nur knappe 30 Sekunden bis das Schäfchen komplett „ausgezogen“ ist. Es ist ein Treffpunkt für alle Farmer des Dartmoors, eine Mischung aus Tradition und Moderne, aus Jahrmarkt und Viehmarkt.
    Natürlich nimmt auch der leibhaftige „Old Uncle Tom Cobley“ mit seinem Schimmel teil. Die Geschichte von Tom Cobley gehört untrennbar zur Widecombe Fair und wird von dem Jahrhundert entsprechend gekleideten Menschen vorgetragen. Der Text ist in einem Volkslied (1880 erste Veröffentlichung) festgehalten: Tom Pearce verleiht seinen alten Grauschimmel an Uncle Tom Cobley und seine sechs Freunde weil diese unbedingt zur Widecombe Fair reiten möchten. Leider stirbt der Schimmel unterwegs und alle sind unendlich traurig. Heute erscheint der Schimmel an nebeligen Tagen als Geist.
    2010 betrug der Eintritt 8 GBP, viel Geld, aber das war’s in jedem Fall wert. Wer mit dem Auto anreist wird auf einen der vielen kostenlosen Feldparkplätze geleitet; alle Straßen um Widecombe werden an diesem Tag zu Einbahnstraßen gemacht, die Wege sind halbwegs ausgeschildert.

    Bilder von astrid zu Widecombe Fair

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Widecombe Fair 5.00 1

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps