Der Schmadribachfall

Reisetipp

Aktivurlaub, Natur- & Outdoor-Tipps

Der Schmadribachfall

Der Schmadribachfall: 5 Sterne bei 1 Bewertung

Das erlebten unsere Mitglieder

  • Der Schmadribachfall: Bewertet mit 5 Sternen
    p4t4r 04.01.10

    Die schönste Wanderung im Lauterbrunnental

    In früheren Zeiten, als es im Lauterbrunnental noch keine Straßen und Bergbahnen gab, war der Wasserfall des Schmadribaches ebenso bekannt wie der Staubbachfall. Von Lauterbrunnen aus bereits sichtbar, beherrschte er erhaben die Szenerie der hinteren Talschaften.
    Heute tut er das nur noch als graue Eminenz. Die meisten Touristen zieht es in Scharen und Bergbahnen nach Wengen und Mürren hinauf, zum Drehrestaurant auf dem Schilthorn oder in die Nähe der Berner Eisriesen.
    Vergleichsweise wenige Besucher dagegen zieht es in die Bereiche jenseits von Stechelberg. Ein Umstand, der so manchem gestressten Wanderer durchaus gelegen kommen dürfte. So kann er in Ruhe die Schönheiten dieser Tour genießen, die zwar im Sommer etliche Schweißtropfen als Tribut fordert, deren großartiges Ziel aber das Vis-a-vis mit diesem gewaltigen Wassersturz bildet.
    Der Schmadribach sammelt die Abflüsse mehrerer Gletscher. Besonders an heißen Sommertagen ist seine Wasserführung überaus beeindruckend. Vor dem Härtling an seiner Absturzkante teilt er sich dann, um anschließend zweiarmig über hundert Meter in die Tiefe zu donnern.
    Dieses Schauspiel ist äußerst bewegend, optisch wie auch akustisch. Wer hier die Augen schließt, hört nur noch das gleichmäßige Grollen der Wassermassen und kann sich sein ureigenstes Bild dazu malen. Je nach Laune und Gesinnung werden dabei vielleicht himmlische oder höllische Bilder und Empfindungen entstehen, doch stets sorgt das Wiederöffnen der Augen für den entsprechenden Ausgleich. Wenn auch die Naturgewalten donnern, so befindet man sich hier doch an einem Ort der Ruhe und des Friedens. Die lästigen Emotionen, Sorgen und Ärgernisse werden vom Bach mitgerissen und zerstäubt. Auch wenn wir den Bach nur geistig berühren können, so ist er doch imstande, unser Innerstes zu läutern. Vielleicht gewinnt dadurch der Begriff "Lauterbrunnen" eine neue Bedeutung. Hier kann jedermann seinen geistigen Abfall entsorgen und recyceln und Kapazitäten schaffen für neuen Ballast, den der durstige Wanderer in Trachsellauenen, in Form von Gerstensaft oder geistigen Getränken, gerne wieder aufnimmt.

    Bilder von p4t4r zu Der Schmadribachfall

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Der Schmadribachfall 5.00 1

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps