Westküste Dänemarks

Reisebericht

Westküste Dänemarks

Reisebericht: Westküste Dänemarks

5 Tage mit dem Wohnmobil an der Westküste Dänemarks

Dänemark?

Ohne die Dänen und das Land Dänemark beleidigen zu wollen, ich habe bis vor einiger Zeit keinen wichtigen persönlichen Wunsch gehegt, nach Dänemark zu reisen (plattes, langweiliges Land - so meine Einstellung). Warum habe ich es dennoch getan? Mein Freund gab mir diese leidenschaftliche Empfehlung mit der Westküste und außerdem läge es doch für einen Kurztrip mit dem Womo um die Ecke.... Also dann! Ich bin ein Mensch, der sich schnell motivieren lässt und ab ging es nach Dänemark. An Bord waren meine Tochter (9 Jahre alt) und mein Freund.
Da wir im Norden an der Ostseeküste leben waren wir schnell dort, wo wir die erste Nacht verbringen wollten. das war am Hjerting Lob (meine Tastatur hat keine dänischen Buchstaben) in der Nähe von Esbjerg.
das Wohnmobil parkten wir direkt an der Steilküste im Wald mit Blick auf das Wasser ab. Ich muss dazu sagen, dass mein Freund genau diese Stelle zuvor schon mehrmals besucht hatte, sie also kannte.
Ich war ganz beeindruckt von diesem Küstenabschnitt. So haben wir uns dort häuslich niedergelassen und es uns gemütlich gemacht. Den folgenden Tag haben wir dazu genutzt, uns die umliegende Gegen anzuschauen und das Dasein einfach zu geniessen.



Unterwegs an der Westküste

Wie gesagt, den ersten Tag verbrachten wir mit Spazieren am Hjerting Lob. Am 2. Tag fuhren wir dann die Strasse, die direkt an des Westküste Dänemarks entlang führt gen Norden. Ganz gemütlich mit einem Zwischenstopp an einem Strandabschnitt bei Thorsminde. Soviel gibt es unterwegs nicht zu sehen. Andere Urlauber sind um diese Jahreszeit (zum Glück) nicht reichlich vertreten, ansonsten scheint es auch mit dem dänischen Strassenverkehr recht ruhig zu zugehen. Liegt es an der Gegend? Am Wetter? Der Jahreszeit? Ach, wer weiß! Es ist auch egal! Wir genügen uns selbst. Wer sich gern Häuser anschaut hat hier die Möglichkeit viele, viele Ferienhäuser zu sehen, die im Sommer sicher gut belegt sind. Für mich war dabei einfach interessant zu sehen, wie unterschiedlich gebaut wird. Die Straße erinnerte mich teilweise an die Panamerica, die ich im Oktober 2010 entlang fuhr. Und auch der Küstenabschnitt Nähe Thorsminde erinnerte mich für einen kurzen Moment an Peru....Wüste....
Die Strecke war für ein Womo angenehm zu fahren und somit sind wir gut gelaunt und entspannt bei meinem Wunschziel angelangt. Das war der Leuchtturm "Bovbjerg" am "Bovbjerg Klit".
Wir waren begeistert von der Landschaft an diesem Flecken Erde. Das kann man gar nicht beschreiben, die Bilder müssen her halten. Einzigartig! Ein Muss, wenn man mal Zeit und Lust hat, durch Dänemark zu düsen!!!
Die Nacht war unruhig, da ein Orkan an unserem Wohnmobil rüttelte, sodaß wir wirklich unsere bedenken hatten, ob er stehen bleiben wird. Wegfahren gin nicht mehr, da wir uns auch noch festgefahren hatten. Somit standen wir mit breiter Womoseite ungeschützt im Wind. Das kostete auch die rechte Lichtleiste am Heck unserer fahrenden Wohnung. Nun ja, die Sonne am nächsten Tag entschädigte uns schon ein wenig. Wir hatten beschlossen, uns unseren Urlaub nicht durch weggepustete Plastikteile (Womohersteller weg hören!), die durchaus nützliches Lichtwerk für eine verantwortungsvolle und pflichtgemäße Teilnahme auch im dänischen Straßenverkehr beinhaltete, vermiesen zu lassen! das hat sogar funktioniert :-)
Wir sind dann noch ein bischen weiter gefahren, aber die letzte Nacht haben wir dann wieder am ersten Standort verbracht.
Warum habe ich das nun geschrieben? Weil ich von der bezaubernden Landschaft an der Westküste Dänemarks hin und weg bin. Es ist absolut empfehlenswert, sich diese Gegend anzuschauen!!! Die Armbanduhr ablegen und entspannen.



Bovbjerg Fyr / Leuchtturm Bovbjerg

Bovbjerg Fyr liegt an der Kante zwischen dem jütischen Land und dem Meer. Er liegt 26 m hoch über dem Meer und blinkt in der Nacht 2x in 15 Minuten. Die Aussicht vom Turm ist 30 km weiter als vom Strand aus. Der erste Küstenschutz Dänemarks wurde hier errichtet.



am Bovbjerg


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • Pana53

    Das Land vermittelt nicht nur "Sehenswürdigkeiten", denn davon gibt es dort auch nicht allzu viele. Das Land selbst ist Urlaub! Es vermittelt mir persönlich Ruhe und Entspannung. Du selbst hast dann letztendlich von der Gegend um Bovbjerg geschwärmt. Es ist wirklich ein wunderschönes "Fleckchen". Ich habe es selbst besucht, wobei ich in der Vergangenheit sehr viel in Dänemark war, auch des Klima wegens. Solltest du/ihr Lust haben, ich habe von diesem Teil des Landes so einige Fotos eingestellt, weil es mir/uns dort auch "super" gefiel. Zudem gibt es hier auch zwei Gruppen, die Dänemark und die Juetland Gruppe. Die Juetland Gruppe, Faszination Juetland usw., wurde von mir gegründet, wie gesagt, viel Spaß dabei! LG Frank

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Westküste Dänemarks 4.00 2

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps