Hochbetrieb in der Startzone

Reisebild

Hochbetrieb in der Startzone

Tuffgestein unterschiedlicher Härte bildet die Basis für diese Landschaft: Vulkanausbrüche und Wasserläufe formten im Laufe mehrerer Millionen Jahre die typischen Gebilde heraus, die man heute kennt. Die ersten Christen nutzten sie, um in Abgeschiedenheit ein andächtiges Leben führen zu können, aber vor allem als Versteck vor ihren Feinden (Perser, Römer, Araber, Mongolen...). Sie legten nicht nur Kirchen und Kapellen an, die ins Gestein gearbeitet wurden, sondern ganze Wohnanlagen für mehrere tausend Menschen: Zum Teil bis zu zehn Stockwerke tief, ermöglichten sie mit Einrichtungen wie Küchen, Lager, Schlafräume und sogar Tierställe und Leichenhallen samt Lüftungsschächten einigermaßen komfortable Lebensumstände. Ein weiterer Vorteil bot das Wohnen in Tuffgestein bezüglich der Witterung: Im Sommer hält es kühl, im Winter kühlt es nicht so stark aus. Die Gänge konnten gegebenenfalls mit großen mühlsteinartigen Steinen versperrt werden. Man vermutet bis zu 100 Anlagen, die auch miteinander verbunden sein sollen. Derinkuyu ist die größte der touristisch erschlossenen Anlagen und beherbergte wohl um die 10.000 Menschen. (WIKIPEDIA)

Teilen auf

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • mpics

    Bist du für diese Aufnahme auf einem Felsen oder schon im Ballon? Bin noch nie mitgefahren, aber für so eine Landschaft und für solche Motive würde ich glatt einsteigen und 1000 Tode überleben! :-) lg Michael

  • agrimm

    Wir waren schon im Körbchen - die Fahrt war ein Genuss - kein Gewackel - wie auf Schienen.
    Die Landung war phantastisch, Einzelheiten folgen!
    LG Armin

  • Blula

    auch Deine Beschreibung.... sehr gut!
    LG Ursula

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.

Hochbetrieb in der Startzone 4.90 21

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps