Konrad Koch Der Lehrer, der die "englische Krankheit" zum Volkssport machte

Fußball-Pionier: Der Braunschweiger Lehrer Konrad Koch (1846-1911) hat mit seinen Schülern 1874 erstmals Fußball gespielt
Fußball-Pionier: Der Braunschweiger Lehrer Konrad Koch (1846-1911) hat mit seinen Schülern 1874 erstmals Fußball gespielt
© mauritius images / Gibson Green / Alamy
Mit Ballspielen gegen das "Stubenhockerthum": 1874 brachte der Braunschweiger Lehrer Konrad Koch seinen Schülern das Kicken bei und verhalf dem Fußball hierzulande zum Durchbruch. Kritiker sahen in der "Fußlümmelei" dagegen den totalen Sittenverfall

Am Anfang war der Schock. Männer, die wie ein ungeordneter Haufen einem Ball hinterherrannten? Ein "Affentheater". Spieler, die farbige Trikots trugen? Ein "sich Prostituieren vor aller Augen". Kurze Hosen in aller Öffentlichkeit? Einfach beschämend. Fußball und die prüde Gesellschaft im Deutschen Kaiserreich – keine Liebe auf den ersten Blick.


Mehr zum Thema