Anzeige
Anzeige

Meilenstein Ein Lehrstück der Kooperation: Wie zwei Kulturen gemeinsam das Rad erfanden

Räder hatten oft auch eine mythologische Bedeutung: Der Sonnenwagen von Trundholm, geschaffen um 1400 v. Chr. aus Gold und Bronze, symbolisiert die ewige Reise der Sonne über den Himmel, das Wechselspiel zwischen Tag und Nacht
Räder hatten oft auch eine mythologische Bedeutung: Der Sonnenwagen von Trundholm, geschaffen um 1400 v. Chr. aus Gold und Bronze, symbolisiert die ewige Reise der Sonne über den Himmel, das Wechselspiel zwischen Tag und Nacht
© picture alliance / World History Archive
Fraglos zählt das Rad zu den wichtigsten Erfindungen der Menschheit. In seinem neuen Buch erklärt der Kulturwissenschaftler Harald Haarmann, wie sich vor mehr als 5000 Jahren zwei Kulturen zusammentaten und gemeinsam Rad und Wagen entwickelten

Welche ist die wichtigste Erfindung der Menschheit? Die üblichen Verdächtigen sind die Beherrschung des Feuers, die Schrift, die Metallverarbeitung – und das Rad. Letzteres revolutionierte einst das Transport- und Handelswesen, es machte Menschen mobil, ermöglichte Entwicklungen wie die Windmühle, das Spinnrad, die mechanische Uhr und schuf die Voraussetzungen für die Industrielle Revolution im 19. Jahrhundert. Alle mechanischen Maschinen funktionieren mit Rädern, bis heute. Selbst wenn die NASA eine Sonde auf den Mars schickt, dann bewegt sich dieses Gefährt dort auf Rädern fort.  

Mehr zum Thema