Psychologie Gestärkt aus der Krise: "Versuchen Sie, öfter gütig mit sich zu sein"

Coronafolgen: Was bleibt von der Krise
Coronafolgen: Was bleibt von der Krise
Die Traumaforscherin Tanja Michael erläutert, wen die Pandemie besonders belastet, wie man psychische Risiken abfedern und mentale Stärke zurückgewinnen kann - und welche positiven Effekte Corona mit sich bringt

GEOplus: Frau Professor Michael, Sie warnen davor, der Staffelstab könnte zum Ende der Pandemie von der Intensivmedizin direkt an Ihr Fach, die Psychologie, übergehen. Wie ist die Lage?

Prof. Tanja Michael: Bei den meisten Menschen, die während der Pandemie psychisch belastet waren, klingen die Symptome auch rasch wieder ab. Aber es gibt auch jene, die emotionales Leid erlebt haben und auf diesem Niveau verharren. Und dann sind da noch diejenigen, die recht gut durch die Pandemie gelangten und die der Schock mit Verzögerung ereilt.

Wie das?

Mehr zum Thema