Rotkohl: Diese Vitamine stecken drin

Welche Vitamine enthält Rotkohl? Und welche Nährwerte sind darüber hinaus enthalten? Das lesen Sie in unserem Vitamin-Ratgeber
Rotkohl

Rotkohl ist sehr gesund und gilt als guter Lieferant für Vitamin C

Rotkohl: Vitamine im Überblick

VitaminWert pro 100 g
Vitamin A (Retinoläquivalent)3 μg
Vitamin B1 (Thiamin)63 μg
Vitamin B2 (Riboflavin)44 μg
Niacin (Vitamin B3)430 μg
Vitamin B5 (Pantothensäure)320 μg
Vitamin B6 (Pyridoxin)150 μg
Biotin (Vitamin B7)2 μg
Folsäure (Vitamin B9)35 μg
Vitamin B12 (Cobalamin)-
Vitamin C57143 μg
Vitamin D-
Vitamin E (Alpha-Tocopherol)1700 μg
Vitamin K24 μg

Rotkohl ist ein guter Lieferant für folgende Vitamine

Rotkohl ist reich an Vitamin C. Mit einer Menge von 100 g nimmt man bis zu 57143 µg des Vitamins zu sich.

Ascorbinsäure, also Vitamin C, ist sehr wichtig für den Aufbau der Knochensubstanz im menschlichen Körper. Zudem reguliert es den Phosphor- und Kalziumhaushalt im menschlichen Körper. Symptome für einen Vitamin-C-Mangel sind bei Kindern Knochenverformungen, auch als Rachitis bekannt. Bei Erwachsenen zeigt sich ein Mangel an Vitamin C durch Osteomalazie (Knochenerweichung). Auch Zahnfleischblutungen können ein Symptom eines Vitamin-C-Mangels sein.

Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 100000 µg, das entspricht einer Menge von 175 g Rotkohl. Diese Menge wird für gesunde Erwachsene und Senioren sowie für Teenager (15-19 Jahre) empfohlen. Für Kinder fallen die Referenzwerte deutlich geringer aus. Einen leicht erhöhten Vitamin-C-Bedarf haben hingegen stillende Mütter.

Durch den Einfluss von Sauerstoff und Licht können bis zu zehn Prozent des Vitamins verloren gehen.

Außerdem beinhaltet Rotkohl eine große Menge an Vitamin E. Das Vitamin macht einen Anteil von 1700 µg pro 100 g Rotkohl aus. In den Membranen aller Körperzellen ist das Vitamin zu finden. Es wirkt als Antioxidans und schützt Fettsäuren davor, durch aggressive Moleküle geschädigt zu werden. Außerdem hemmt es Entzündungsprozesse und stimuliert das Immunsystem. Mangelsymptome können Erkrankungen des Nervensystems, Störungen der Bewegungskoordination sowie Sehstörungen sein.

Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 13000 µg, das entspricht einer Menge von 765 g Rotkohl. Die Angabe bezieht sich auf einen gesunden Erwachsenen. Schwangere und Stillende haben einen erhöhten Bedarf an Vitamin E. Weniger Vitamin E hingegen benötigen ältere Menschen ab 65 Jahren - hier genügen 1100 µg am Tag.

Die Verluste durch Licht und Hitze betragen bei Vitamin E bis zu 10 Prozent.

Die wichtigsten Mineralstoffe im Überblick

MineralstoffWert pro 100 g
Calcium37 mg
Kalium241 mg
Magnesium16 mg
Natrium11 mg
Phosphor29 mg

So viel Kalorien stecken in Rotkohl

KalorienWert pro 100 g
Energie (Kilokalorien)23 kcal
Energie (Kilojoule)95 kj