Soglio, Schweiz

„La soglia del paradiso!“ - Als „Schwelle zum Paradies“ soll der Maler Giovanni Segantini einst Soglio in der Schweiz bezeichnet haben. So ganz lässt sich diese Behauptung nicht verkennen. Das traumhafte Dorf liegt auf einer pittoresken Hochebene, welche die Wälder im Nebel des Bündner Südtals Bergell überblicken lässt. Die alten Gemäuer und grauen Dächer sorgen für den Eindruck, dass sich in dem 200-Seelen-Dorf seit Jahrhunderten nichts verändert hat. Die Häuser, engen Gassen und Rosengärten verleihen dem Ort ein spürbar mediterranes Flair, die atemraubende Kulisse rundet das perfekte Bergdorf ab. Hier wird eine lombardische Mundart gesprochen und während die Amtssprache Italienisch ist, sprechen hier einige Einwohner auch deutsch.

GEO Reise-Newsletter