Koh Kood Eine unaufgeregte Trauminsel im Golf von Thailand

Was macht Koh Kood so besonders? Und wann sollten Sie die kleine Insel im Golf von Thailand am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"
Bilck auf eine Bucht im Osten von Koh Kood

Knapp 2000 Menschen leben auf Koh Kood, die meisten in Fischerdörfern, die auf Stelzen in den Buchten stehen

Wo liegt Koh Kood?

Die knapp 155 Quadratkilometer große Insel Koh Kood, auch Koh Kut genannt, liegt in der thailändischen Provinz Trat, rund zwei Bootsstunden südlich von der bekannteren Ferieninsel Koh Chang sowie unweit vom Festland Kambodschas entfernt. Der Name Koh Kood umfasst neben der Hauptinsel auch einen kleinen Archipel, zu dem auch Koh Mak zählt.

Inspiration für Ihre nächste Reise

In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Sie wollen keinen Traumort mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter für die tägliche Alltagsflucht in Ihrem Postfach. Ausgewählte Reisetipps präsentieren wir außerdem bei Pinterest.

Was macht die Insel im Golf von Thailand so besonders?

Palmengesäumte Strände, naturbelassene Buchten sowie rauschende Wasserfälle und dicke Mammutbäume im Inselinneren: Koh Kood ist eine der wenigen thailändischen Inseln, die noch nicht vom Tourismus geprägt sind. Party, Shoppingmeilen oder eine Vielfalt an Aktivitäten sucht man hier vergebens. Wer nach Koh Kood reist, bekommt Ruhe inmitten einer tropischen Naturkulisse. Das liegt auch daran, dass die Anreise alles andere als zeitsparend ist. Koh Kood ist nur per Boot ab der nördlich gelegenen Halbinsel Trat zu erreichen, welche sich wiederum knappe sechs Stunden von Bangkok entfernt befindet.

Rund 2000 Menschen leben permanent auf Koh Kood - eine Infrastruktur mit Supermarkt und Krankenstation ist entsprechend vorhanden. Die Hauptstraßen sind asphaltiert, aber öffentliche Transportmittel gibt es bis auf wenige Taxen keine. Die meisten Unterkünfte säumen den Klong Chao Beach im Westen der Insel. Wer Koh Kood erkunden möchte, sollte sich einen Roller ausleihen und nicht davor scheuen auch mal in die Schotterstraßen einzubiegen, denn am Ende liegen in den meisten Fällen menschenleere Buchten.

Im Inselinneren wartet dann das grüne Herz von Koh Kood darauf, entdeckt zu werden. Hier befinden sich neben beeindruckenden Mammutbäumen auch die beiden Wasserfälle Klong Chao und Klong Yai Kee, die Abkühlung nach einer Wanderung durch den Dschungel bieten.

Idstein im Taunus
Traumort des Tages
Die schönsten Reiseziele der Welt
Lassen Sie sich für Ihre nächste Reise inspirieren

Wann ist die beste Reisezeit für Koh Kood?

Die sonnenreiche Hauptsaison liegt zwischen November und April. Kurz bevor der Regen im Mai wieder einsetzt, sind die Wasserfälle oftmals ausgetrocknet. Es fahren ganzjährig Boote nach Koh Kood, allerdings in der Nebensaison bedeutend weniger.

GEO Reise-Newsletter