Finnland Suomenlinna: Eine Seefestung mit viel Geschichte

Was macht Suomenlinna so besonders? Und wann sollten Sie die alte Finnenburg nahe Helsinki am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"
Suomenlinna, Finnland

Die Mauern der Festung Suomenlinna sind sternförmig und geometrisch konstruiert

Wo liegt Suomenlinna?

Die mächtige Festung Suomenlinna (schwedisch "Sveaborg" oder finnisch "Viapori") steht im Süden Finnlands auf einer Inselgruppe, die vor der finnischen Hauptstadt Helsinki liegt. Der größte Teil der Festungsanlage befindet sich auf den Inseln Kustaanmiekka, Susisaari, Iso Mustasaari, Pikku-Musta und Länsi-Musta. Diese sind durch Brücken und Landaufschüttungen miteinander verbunden und für Besucher zugänglich.

Insgesamt ist Suomenlinna etwa 80 Hektar groß und umfasst 200 Gebäude. Die Mauern und Bastionen der großen Seefestung aus dem 18. Jahrhundert haben eine Gesamtlänge von sechs Kilometern. Seit dem Jahr 1991 zählt die alte Finnenburg außerdem zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Inspiration für Ihre nächste Reise

In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Sie wollen keinen Traumort mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter für die tägliche Alltagsflucht in Ihrem Postfach. Ausgewählte Reisetipps präsentieren wir außerdem bei Pinterest.

Was macht Suomenlinna so besonders?

Suomenlinna ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Landes und ein bedeutendes Denkmal der finnischen Militärgeschichte. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts von den Schweden erbaut, diente die Festung einst als Flottenstützpunkt des schwedischen Königreichs, zu dem Finnland damals noch zählte.

Heute beherbergen die Festungsanlagen und Garnisonsgebäude diverse Museen, Werkstätten, Veranstaltungsräume sowie Gaststätten und sogar Wohnungen. Denn Suomenlinna ist gleichzeitig auch ein Vorort von Helsinki. In dem überschaubaren Stadtteil leben etwa 800 Menschen in ehemaligen Garnisonsgebäuden, die zu Wohnhäusern umgebaut wurden und die mit ihrer Umgebung verschmelzen.

Dazu gibt es eine ganze Reihe Cafés und Restaurants in der alten Festung. Bei gutem Wetter eignen sich die kleinen Wiesen auf der Anlage Suomenlinna als Ausflugsziel. Wer sich an den Marktständen am Hafen mit Verpflegung eindeckt, kann nach einem Spaziergang durch die Festung inmitten der alten Mauern seine Picknickdecke aufschlagen und eine wunderbare Aussicht auf das Meer genießen.

Die Seefestung Suomenlinna kann nur über den Wasserweg erreicht werden. Fähren verkehren das ganze Jahr über und die 15-minütige Überfahrt von Helsinki nach Suomenlinna kostet zwei Euro.

Wann ist die beste Reisezeit für Suomenlinna?

Obwohl Suomenlinna eher als typisches Sommerziel gilt und besonders während der Sommermonate stark besucht wird, ist die alte Finnenburg das ganze Jahr über geöffnet. Und manchmal ist die Stille eines ruhigen Wintertages dem Rummel eines Sommertages vorzuziehen.

Idstein im Taunus
Traumort des Tages
Die schönsten Reiseziele der Welt
Lassen Sie sich für Ihre nächste Reise inspirieren
Zur Startseite
GEO Reise-Newsletter