Zadar, Kroatien Wenn die Adria-Sonne auf roten Dächern tanzt

Was macht Zadar so besonders? Und wann sollten Sie die Stadt an der dalmatischen Küste am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"
Zadar

Dämmerung an der Adria: Weitere Argumente für Zadar in Kroatien braucht es eigentlich nicht.

Wo liegt Zadar?

Im Süden Kroatiens, in Norddalmatien, sitzt die Hafenstadt Zadar auf einer Landzunge am Adriatischen Meer. Ein Wassergraben trennt den Ort vom Festland.

Inspiration für Ihre nächste Reise

In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Sie wollen keinen Traumort mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter für die tägliche Alltagsflucht in Ihrem Postfach. Ausgewählte Reisetipps präsentieren wir außerdem bei Pinterest.

Was macht Zadar so besonders?

Der Anblick der sinkenden Sonne über den roten Dächern genügt schon, um eine Reise nach Zadar zu einem besonderen Erlebnis zu machen. Und abseits vom Badeurlaub an der Adria gibt es noch mehr zu entdecken: Im Umland liegen fünf Nationalparks, darunter das Velebit-Gebirgsmassiv und die Plitvicer Seen mit ihren umwucherten Wasserfällen. Zum Stadtgebiet gehören auch die umliegenden Dörfer - eine willkommene Abwechslung, wenn Zadar gut besucht ist.

Im Hafen erklingt die Melodie der Meeresorgel, die der Architekt Nikola Bašić schuf. Die Meereswellen drücken Luft durch die Orgelpfeifen, je nach Seegang ergibt sich eine ganz eigene Harmonie.

Wann ist die beste Reisezeit für die Adria?

Zur Hochsaison im Sommer ist die Adria immer ganz schön voll, darüber hinaus ist es in dieser Zeit sehr heiß und trocken. Also besser auf die Nebensaison oder das Umland ausweichen.

Idstein im Taunus
Traumort des Tages
Die schönsten Reiseziele der Welt
Lassen Sie sich für Ihre nächste Reise inspirieren
Zur Startseite
GEO Reise-Newsletter