VG-Wort Pixel

Bocas del Toro, Panama Perfekte Wellen und ein entspanntes Inselparadies

Bocas del Toro, Panama
Ein Leben am, auf oder unter Wasser ist auf den Inseln Bocas del Toro bestens möglich
© damedias / Fotolia
Was macht Bocas del Toro so besonders? Und wann sollten Sie das Insel-Paradies Panamas am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"

Bocas del Toro: Panamas Insel-Paradies

Die traumhafte Ansammlung an kleinen und größeren Inseln vor der Karbikküste Panamas wird als Bocas del Toro verstanden, auch wenn sich die Provinz noch weiter ins Landesinnere zieht. Besonders bei Backpackern und Surfern ist die größte Insel Isla Colon beliebt. Hier gibt es ein entsprechend ausschweifendes Nachtleben und perfekte Wellen.

Wo liegen die Bocas del Toro?

Die Provinz Bocas del Toro liegt im Nordwesten Panamas und grenzt im Norden an Costa Rica. Neben dem Festland gehören sechs größere und zahlreiche kleinere Inseln zu dem Gebiet, welche ebenfalls als die "Bocas del Toro" bezeichnet werden.

Was macht die Bocas del Toro so besonders?

Für die meisten ist es die magische Mischung aus Entspannung, Surfen und Nachtleben vor paradiesischer Kulisse, die Bocas del Toro zu einem Traumort werden lassen. Doch regen sich in den vergangen Jahren auch Stimmen, die besonders die Isla Colon inzwischen für zu überlaufen halten.

Per Holzboot startet jede Reise auf die Bocas del Toro in dem kleinen unscheinbaren Dorf Almirante auf dem Festland. Am anderen Ende wartet dann Karbikflair vom Feinsten. Bunt gestrichene Holzhäuser, durch dessen geöffnete Fenster Reggae-Musik schallt, surfbrettertragende junge Menschen unterwegs zu den besten Wellen des Tages. Die Tage verbingt man hier am oder auf dem Wasser.

Isla Bastimentos, Bocas del Toro
Der Red Frog Beach auf der Isla Bastimentos zählt zu den schönsten Stränden der Bocas del Toro
© ian woolcock - Shutterstock.com

Wer nicht surft, lässt sich per Wassertaxi zu Buchten wie Dolphin Bay oder dem Seestern-Strand Boca del Drago bringen, um dort zu Schnorcheln oder Delfine zu beobachten. Als besondere Strandperle gilt der Red Frog Beach auf der Isla Bastimentos. Die namensgebenden Frösche leben in dem Dschungel, der sich nahtlos an den Strand anschließt und in dem sich auch wildlebende Faultiere beobachten lassen.

Umgeben ist die Isla Bastimentos von einem Meeresschutzgebiet, das zum Schnorcheln und Tauchen einlädt. Wem der Trubel auf der Isla Colon doch zu viel ist, findet auf den kleineren Inseln ruhige Unterkünfte und viel Natur.

Wann ist die beste Reisezeit für Panama und die Bocas del Toro?

Zwischen Dezember und März ist es an der Karibikküste Panamas die meiste Zeit trocken, allerdings kann es besonders zu Weihnachten und Silvester dann auf den Inseln sehr voll werden. Wer mit etwas Regen am Tag leben kann und dafür mehr Ruhe für Entdeckungstouren haben möchte, der kommt entsprechend außerhalb der Hauptsaison.

Im Video: Die schönsten Karibikinseln

Karibikinsel

Mehr zum Thema