Die Drei Zinnen

Der Polarstern steht im Zentrum des Sternspurenkreises über der Gelben Kante bei den Drei Zinnen (Dolomiten) - und die Erdrotation wird visuell fassbar

Sternbild Orion über den Drei Zinnen

Eine dünne Schicht Cirrenwolken wirkt wie ein Weichzeichner und vergrößert den Lichtkreis des Sternbildes Orion, unter den sich das Airglow als grünes Band schmiegt

Der Hohe Sonnblick im Zodiakallicht

Nach einer spektakulären Fahrt mit der Seilbahn auf den Hohen Sonnblick hatten die beiden Fotografen das Glück, Zeugen eines außergewöhnlich hellen Zodiakallichts zu werden. Das Licht rufen an sehr klaren Tagen winzige Partikel im Raum zwischen den Planeten hervor. In so großer Höhe schneidet der Lichtkegel den Himmel fast entzwei. Das Sternbild Orion und die Milchstraße vervollständigen die eindrucksvolle Himmelsszenerie

Wipptal mit Milchstraße

Fächerförmig streckt das Airglow seinen Strahlenkranz unter dem Band der Milchstraße in den Himmel über dem Wipptal; im Hintergrund erkennt man das leuchtende Band der Brennerautobahn. Eigentlich sollten es nur Testaufnahmen mit einem neuen Objektiv werden, dann aber erschien dieses filigrane grüne Licht auf dem Chip

Sommernacht

Die bunte Welt der Fotoexpeditionen – von einer eisigen Winternacht mit Minustemperaturen bis zu einer lauen Sommernacht, wie auf diesem Foto

Geminiden

Den Sternschnuppenschwarm der Geminiden konnten die beiden Fotografen an der Bergstation der Axamer Lizum auf den Chip bannen. Die ganze Nacht über fotografierten sie, aber nur die hellsten von den mehreren Hundert Meteoren sind auf ihren Weitwinkelaufnahmen sichtbar

Obernberger See

Bei stürmischem Föhnwind an einem der schönsten Gebirgsseen Tirols, dem Obernberger See, senkt sich der Mond langsam hinter die Tribulaune in der Gschnitzer Bergwelt. Bei einer so schnellen Wolkenbewegung ist es eine Herausforderung, die Einzelbilder zu einem Panoramabild zusammenzuführen

Nachtlager

Das Nachtlager von Norbert Span und Bernd Willinger am Plateau der Sextner Dolomiten – während der eine Kaffeewasser aufsetzt, bestaunt der andere den Nachthimmel. In der Dunkelheit der Neumondnacht lassen sich die Sterne und die Milchstraße am besten fotografieren

Faltegartenköpfl

Die Täler scheinen angefüllt von einem Meer bunter Lichter, über denen der Nebel steht. Links ragt, gleichsam begleitet von der Milchstraße, das Gipfelkreuz des Faltegartenköpfls in den Sternenhimmel

Die Fotografen

Bernd Willinger und Norbert Span in Jubelpose am Trunajoch; die Milchstraße steht über den Tribulaunen in den Stubaier Alpen

GEO Reise-Newsletter