Kalebassenfestival Koom Koom in Ziguinchor, Casamance, Südsenegal

Reisetipp

Reisetipps

Kalebassenfestival Koom Koom in Ziguinchor, Casamance, Südsenegal

Kalebassenfestival Koom Koom in Ziguinchor, Casamance, Südsenegal: 5 Sterne bei 1 Bewertung

Das erlebten unsere Mitglieder

  • Teranga (RP) 07.08.11

    Kulturelle Vielfalt Senegals hautnah erleben

    Das Festival „Koom Koom Calebasse“ (dt. Reichtum) versammelt Künstler, Kunsthandwerker und Bevölkerungsgruppen, die täglich mit der Kalebasse arbeiten. Es fand 2008 zum ersten Mal statt und wird nun immer jährlich im Dezember zelebriert.

    Es bietet ebenso ein Forum für Wissenschaftler, Forscher, Intellektuelle, Investoren, Politiker und entwicklungspolitische Institutionen, die sich über die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Kalebasse austauschen möchten und sich für den Erhalt der Biodiversität in Afrika interessieren.

    Das Festival ist auch ein Rahmen für die Begegnung verschiedener Kulturen und eine besondere Möglichkeit, die Region um Ziguinchor und die Casamance mit den verschiedenen dort lebenden Bevölkerungsgruppen kennen zu lernen, denen das Symbol der Kalebasse seit Urzeiten bekannt ist.

    Im Rahmen des Festivals wird eine Rundreise zu den verschiedenen mit der Kalebasse arbeitenden Bevölkerungsgruppen und in die umliegende Region organisiert.

    Musikalische, folkloristische, akrobatische, traditionelle und moderne Darbietungen und Modenschauen zeigen auf der Bühne, wie Künstler mit der Kalebasse arbeiten.

    Es geht darum, der Kalebasse wieder den Stellenwert zu geben, den sie seit Urzeiten inne hat und dieses wichtige Natur- und Kulturprodukt nachhaltig zu fördern.

    Über die verschiedenen Ausstellungen der Kunst- und Kunsthandwerksobjekte, der dort gezeigten Heilmittel und Gebrauchsgegenstände aus Kalebasse, soll der hohe Nutzen der Kalebasse vor Augen geführt werden.

    Durch das Zusammentreffen von Wissenschaftlern, Forschern, Unternehmern, Investoren, entwicklungspolitischen Institutionen mit den Akteuren bei einem wissenschaftlichen Symposium werden Diskussionen ermöglicht, die Wege zu einer besseren Nutzung der Kalebasse für die nachhaltige Entwicklung der Region aufzeigen.

    Die Kalebasse kann im Bereich der Kunst, des Kunsthandwerks, der Landwirtschaft, des Umweltschutzes, der Ökologie, der Industrie und der Wirtschaft Anwendung finden.

    Das Festival soll sich zu einem Marktplatz für Kunst und Kunsthandwerk um die Kalebasse und Bioprodukte im Allgemeinen entwickeln und ein Ausgangspunkt für die Entwicklung der Region werden.

    Die Begegnung der verschiedenen Ethnien in einem farbenfrohen Umzug durch Ziguinchor veranschaulicht die kulturelle Vielfalt der Region, des Landes und der umliegenden Länder und vereint Schulen, Vereine und andere Akteure, die mit der Kalebasse leben und arbeiten.

    Das Festival wurde ins Leben gerufen, um die Kalebasse als kulturelles und natürliches Erbe Afrikas, das alle afrikanischen Völker verbindet und eine wichtige wirtschaftliche Quelle darstellt, zu fördern.

    Ich habe 2008 an dem Festival teilgenommen und war total begeistert. Leider gibt es im Moment keinen deutschen Reiseveranstalter, der ab Deutschland die von den Organisatoren des Festivals angebotene Rundreise anbietet. Als einzige Möglichkeit bleibt, einen Flug nach Dakar zu buchen und vor Ort an der Rundreise teilzunehmen, oder einfach Ende Dezember das Festival zu besuchen. Es lohnt sich auf jeden Fall.

    Bei Interesse kann ich gerne den Kontakt zum Veranstalter in Dakar herstellen.

    Bilder von Teranga zu Kalebassenfestival Koom Koom in Ziguinchor, Casamance, Südsenegal

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kalebassenfestival Koom Koom in Ziguinchor, Casamance, Südsenegal 5.00 1

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps