Schweizerisches Freilichtmuseum Ballenberg

Reisetipp

Reisetipps

Schweizerisches Freilichtmuseum Ballenberg

Schweizerisches Freilichtmuseum Ballenberg: 5 Sterne bei 2 Bewertungen

100 originale, jahrhundertealte Gebäude aus allen Landesteilen der Schweiz, ursprüngliche Gärten und Felder, Vorführungen traditioneller Handwerke, vielerlei Spezialveranstaltungen und 250 einheimische Bauernhoftiere machen die Vergangenheit auf dem Ballenberg zum Erlebnis. Und den Ballenberg einzigartig.

Das erlebten unsere Mitglieder

  • Schweizerisches Freilichtmuseum Ballenberg: Bewertet mit 5 Sternen
    marsu99 21.01.08

    Wer sich für die landwirtschaftliche Kultur interessiert und sich gerne alte Bauernhäuser, Gasthäuser usw. ansieht, sollte den Ballenberg besuchen. Auch für Kinder ist es ein sehr spannender Ort. Man kann zusehen wie man früher Eisen geschmiedet oder Kohle hergestellt hat.

    Neben drei Restaurants gibt es zahlreiche Picknickplätze und Feuerstellen mit Tisch und Bänken. Auch kann man Prodkute, wie Wurst und Käse kaufen.

    Bilder von marsu99 zu Schweizerisches Freilichtmuseum Ballenberg

  • Schweizerisches Freilichtmuseum Ballenberg: Bewertet mit 5 Sternen
    u18y9s26 24.10.14

    Zu Gast in der bäuerlichen Vergangenheit der Schweiz

    Hoch über dem Brienzer See im Berner Oberland liegt dieser Ausflugstipp vom Feinsten. Das Freilichtmuseum Ballenberg ist umgeben von einer großartigen Landschaft.
    Über das 66 ha große Gelände führen herrliche Wanderwege, auf denen man die bäuerliche Kultur der Schweiz in einer faszinierenden Vielfalt kennenlernen kann. Die Hausgruppen sind regional geordnet und präsentieren Gehöfte, Häuser und Werkbetriebe aus allen Kantonen der Schweiz. Den ganzen Sommer lang lebt hier eine bunte Schar von über 250 Bauernhoftieren, was sicher auch Kinder als Besucher begeistert. Täglich finden wechselnde Handwerksvorführungen in einzelnen Häusern auf dem Gelände statt. Von Mitte April bis Ende Oktober ist das Museum täglich von 10-17:00 Uhr geöffnet. Es gibt geführte Rundgänge, aber auch Kutschfahrten über das weitläufige Gelände. Im Bruckmann Wanderführer " Berner Oberland, 40 schönste Touren" wird empfohlen sich zwei Tage Zeit zu nehmen und einmal den Rundgang vom Eingang West in Ballenberg-Laden zu starten und den anderen vom Eingang Ost, Brienzwiler, Museumsstraße zu starten. Wir waren 6 Stunden dort und haben uns alles bis auf die Tessiner Gebäude ganz im Süden angeschaut.
    Leider ein Tipp, der zunächst auf die Merkliste für das nächste Jahr muss, weil jetzt bald dort der Winter einbricht.

    Bilder von u18y9s26 zu Schweizerisches Freilichtmuseum Ballenberg

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Schweizerisches Freilichtmuseum Ballenberg 5.00 2

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps