"Freihandelszone"

Reisetipp

Shopping

"Freihandelszone"

"Freihandelszone": 5 Sterne bei 1 Bewertung

Das erlebten unsere Mitglieder

  • "Freihandelszone": Bewertet mit 5 Sternen
    poseydon 14.02.10

    Shoppen an der Souvenir-Quelle

    Da wo Thailand am schmalsten ist, bei Prachuap Khiri Khan, hat sich eine Art „Freihandels-Zone“ entwickelt. Zur burmesischen Grenze sind es nur ein paar Kilometer und auch wenn der Grenzübergang für Touristen gesperrt ist, drücken die Grenzer (wenn vorhanden) für die Burmesen beide Augen zu. So hat sich auf der thailändischen Seite ein Markt entwickelt, der von Burmesen, bzw. hauptsächlich von Karen, beliefert wird. Hierher kommen nicht die Touristen zum Einkaufen, sondern die thailändischen Zwischenhändler, die Souvenirs, Antiquitäten, Handwerksarbeiten aus burmesischer Produktion etc. günstig aufkaufen und damit u.a. Souvenirshops an Touristenorten beliefern. Natürlich steht der Marktbesuch auch Touristen frei, nur wissen davon die wenigsten von den Wenigen, die überhaupt nach Prachuap reisen. Hier lassen sich allerlei „Schnäppchen“ machen, vor allem aber auch Neues entdecken, was Touristen normalerweise gar nicht angeboten wird, zum Beispiel dieses alte Gefäß für Tee, Ursprung unbekannt, wahrscheinlich aber aus dem Norden Burmas, von den Kachin oder Shan) – aufgrund der chinesischen Intarsien geschätzt.
    Wir selbst waren zu zwei auf dem Motorrad unterwegs, als wir den Markt zufällig entdeckt haben – auf dem Heimweg waren so viele Taschen und Kartons an unser Gefährt geschnürt, dass wir eine durchschnittlichen fünfköpfigen Thai-Familie auf einem Roller in Sachen Risikofaktor locker Konkurrenz machen konnten.

    Bilder von poseydon zu "Freihandelszone"

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

"Freihandelszone" 5.00 1

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps