Vem kan segla - Himmlisches Schweden

Reisebericht

Vem kan segla - Himmlisches Schweden

Reisebericht: Vem kan segla - Himmlisches Schweden

„Vem kan segla förutan vind, vem kan ro utan åror?“ (schwedisches Volkslied) – „Wer kann segeln ohne Wind, rudern ohne Ruder?“– Wir nicht. Wie wir dennoch wunderbare Tage auf Schwedens Seen und in Schwedens Wäldern erlebten, erfahrt ihr in meinem Reisetagebuch. Und das in Schweden (nicht nur, aber vor allem) der Himmel einfach „himmlisch“ ist, davon könnt ihr euch auf unseren Fotos überzeugen.

Seite 1 von 10
16.08.2003

1.Tag: Fahrt gen Norden

Unser Weg in Richtung Norden -...

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Aså, Campingplatz, spätabends
Nach mehr als einem Jahr ohne richtigen Urlaub endlich wieder unterwegs – ich habe es vermisst. Das Auto hatten wir bereits gestern fertig gepackt und so starteten wir heute früh morgens unsere Fahrt in Richtung Norden. Die Autobahn war ziemlich voll und hinter Hannover gab es den ersten großen Stau: 20 km. Wir beschlossen ihn über Celle zu umfahren. Da wir aber offensichtlich nicht die einzigen mit dieser Idee waren, ging es auch hier nur sehr langsam voran. Bei Hamburg und ab dem Autobahnende vor Puttgarden warteten die nächsten Staus auf uns. Als es uns zuviel wurde, bogen wir von der Landstraße ab und fuhren über kleinste Straßen nach Heiligenhafen. Dort wollten wir noch die vergessene Gaskartusche für die Lampe besorgen (wir hatten nur die für den Kocher dabei), doch leider ohne Erfolg – in Heiligenhafen gibt’s nur Segel- und Angelzeug. Nach unserer erfolglosen Suche aßen wir zu Mittag eine Pizza und nahmen die Reste mit und verspeisten sie später, dank der Kühlbox, die auch wärmen kann, warm zum Abendessen in Schweden. Ab Heiligenhafen gab’s keinen Stau mehr und das Fahren wurde angenehmer. Die Zeit auf den Fähren Puttgarden – Rødby und Helsingør – Helsingborg (45 min und 20 min) verging wie im (Vogel-)Flug.



Vogelfluglinie



Von der Fähre in Helsingborg fuhren wir direkt weiter auf die Autobahn Richtung Göteborg, vorbei an wunderschön in der Abendsonne leuchtenden frisch abgeernteten Kornfeldern und direkt der langsam untergehenden Sonne entgegen. Kurz vor Göteborg entschieden wir uns einen Campingplatz anzusteuern. Nachdem wir am ersten abgewiesen wurden, da schon „closed“ sei, und nach einer kurzen Irrfahrt einmal im Kreis, konnten wir unser Zelt schließlich auf einem anderen Campingplatz an einem schönen Plätzchen mit Meerblick aufstellen.



17.08.2003

2. Tag: Sonniger Morgen

Aså, Campingplatz, morgens
Ein wunderschöner Morgen – habe gerade aus dem Zelt geblickt und direkt in die aufgehende Sonne geschaut - und bin jetzt richtig wach. [Und dann hatte leider mein Stift seinen Geist aufgegeben].



Meerblick

Keine Bildinformationen verfügbar

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • Michael.Thaler

    Hallo Debby,
    wieder ein wundervoller Schweden-Bericht von Dir voll von Natur und "Freiheit". Und: Ja - in Gränna wurden (so behautet zumindest mein Reiseführer) die Zuckerstangen erfunden, seit 1859 werden dort die rot-weißen polkagrisar hergestellt... Wir fahren übrigens wieder im Juni 2009 nach schweden - vielleicht ist bis dahin auch mein Schwedenbericht von 2006 fertig und hier zu lesen...
    Michael Thaler

  • lynley

    Hallo Debby, wenn es der Bericht ist der Dir auch so viele Probleme bereitet hat, ist so hat sich die Mühe aber gelohnt, ist toll geworden.
    LG Eva

  • hape35

    ... das ist eben auch unser geliebtes Schweden... auf Regen folgt immer Sonnenschein!... und das Kniffelspiel ist auch bei uns immer mit im Rucksack!
    Lieben Gruß Gudrun

  • Eviwild

    Hallo Debby,
    es muß nicht immer der Yukon sein um wundervolle Paddelerlebnisse zu haben. Nachdem ich Deinen Bericht gelesen habe, denke ich schon mal über einen Paddelurlaub in Schweden nach. Danke für die Mühe die Du Dir gemacht hast, es hat sich gelohnt. Liebe Grüße, Evi

  • -Julia-

    Hej, hej Debby,
    ein toller Reisebericht und wunderschöne Fotos!! Wecken Erinnerungen an meine letzten Reisen in dern Glaskogen...
    Liebe Grüße, Julia

  • RdF54

    Hi Debby,

    was für ein toller Bericht mit klasse Fotos über eine Region. die wirklich ssuper sein muss!!
    Vielleicht schaffe ich es doch mal in die nördlichen Regionen ... ;-)

    LG Robert

  • Blula

    Hallo Debby !
    Klasse Reisebericht gespickt mit ebenso Klasse Fotos. Könntest mich auf den Geschmack gebracht haben, vielleicht auch mal in den Norden zu reisen.
    LG Ursula

  • nach oben nach oben scrollen
  • A1B2CC

    Hallo Debby, jetzt bereue ich es Deinen Bericht nicht schon viel eher gelesen zu haben. Toll. Du hast eine wunderbare Tour beschrieben, in einem Land das so viele Reize zeigt. Offtmals fährt man an so schönen Gegenden vorbei und sieht nur die Oberfläche. Ihr habt Euch eine Gegend vorgenommen und sie richtig durchkämmt. Das ist Urlaub und Abenteuer. Hat viel Spaß gemacht diesen Bericht zu lesen. Auch weil nicht so viel Zivilisation dabei war. Wirklich mehr Natur und Landschaft, die einfach fasziniert. Toll!!! Liebe Grüße Christian!!

  • debby83

    Danke euch allen für eure so positiven Bewertungen und Kommentare. Freut mich, dass euch mein Bericht gefällt.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Vem kan segla - Himmlisches Schweden 4.42 19

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps