North Sea Jazz Festival

Reisebericht

North Sea Jazz Festival

Reisebericht: North Sea Jazz Festival

Rotterdam gehört für viele bestimmt nicht zu den bevorzugten Reiseziele. Doch manche kommen jedes Jahr wieder. Und warum?

65.000 Besucher, fast 200 Konzerte mit 1.500 Musiker in 3 Tagen sind nur einige der Zahlen mit dem das größte In-Door-Jazz-Festival der Welt aufwarten kann. Begonnen hat es 1976 in Den Haag, doch vor 2 Jahren ist man nach Rotterdam umgezogen.

Wer wie ich Musik mag, ist hier richtig. Die Bezeichnung Jazz sieht man nicht so eng, denn es kommen jedes Jahr auch viele bekannte Musiker aus den Bereichen R & B, HipHop, Blues, Electronica und World Music. Für das diesjährige Spektakel konnten so bekannte Größen wie Herbie Hancock, Al Jarreau, Angie Stone, Alicia Keys, Diane Krall und Paul Simon gewonnen werden.



Keine Bildinformationen verfügbar

Was macht das Festival für mich so unvergleichlich? Immer wieder kann man Musiker in einem fast intimen Rahmen sehen, die erst in einigen Jahren auf den großen Bühnen der Welt zu Hause sind. So ist es mir mit dem Buena Vista Social Club gegangen. Dann ergeben sich manchmal sehr ungewöhnliche Besetzungen. Wenn z.B. mitten im Konzert der Robert Cray Band Eric Clapton auf die Bühne tritt, eine Runde mitspielt und dann einfach wieder verschwindet.

Nicht vergessen, sollte man die einmalige Stimmung. Viele Besucher kommen nicht zum ersten Mal, manche fliegen um die halbe Welt, um sich daran zu berauschen. Die gespannte Aufregung vor dem ersten Konzert und die glücklichen und etwas müden Gesichter am letzten Abend, bevor es wieder nach Hause geht.

Für mich gibt es dann noch die ganz besonderen Momente. Letztes Jahr war es Paul Anka. Ich dachte, hab ich noch nie gesehen, schau ich mir doch mal an. Entweder ist es ein miserables Konzert, denn einige Sänger verlieren mit der Zeit ihre Stimme oder es wird einfach gut. Es traf das Zweite zu. Kaum waren die ersten Takte erklungen, stand auch schon der gesamte Saal schon auf den Stühlen und sang die ganzen Titel mit. Ein umwerfendes Erlebnis.

Das diesjährige Festival findet vom 11.7. – 13.7. statt. Am Freitag und Samstag starten die Konzerte ab 17 Uhr und sonntags geht es schon um 15 Uhr los. Ein paar Tassen Kaffee am Nachmittag sind nicht schlecht, denn die Nächte dauern lang. Vor 2 Uhr kommt man bestimmt nicht ins Bett.

Das einzige Problem in Rotterdam: Es gibt einfach zu viele Acts. Man muß sich entscheiden und das kann wirklich sehr, sehr schwer fallen. Soll man erst diese Band sehen oder doch lieber dorthin gehen. Denn leider finden die Konzerte gleichzeitig statt.

Das 3-Tages-Ticket kostet 179 Eur. Die Sonderkonzerte kosten zusätzlich. Es gibt auch ein All-in-Ticket für 365 Eur, doch nach meiner Erfahrung rentiert es sich nicht.

Falls jemand mich treffen möchte, mein erstes Konzert dieses Jahr wird wahrscheinlich Zuco 101 sein, eine Electronic-Band aus Brasilien.


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • freeneck-farmer

    Schön das du über das NorthSee Jazz Festival schreibst.
    Ich kenne das nur als es noch in Den Haag war. Ich komme aus Den Haag und war fast jedes Jahr da. Einfach Grossartig!
    Jetzt wohne ich schon fast 20 Jahre in Deutschland und irgendwie schaffe ich es nicht noch mal nach Rotterdam zu fahren zum Festival, schade eigentlich.
    LG Anneken

  • Bluesfreundin (RP)

    Wie gerne würde ich das mal erleben...mal sehen-dieses Jahr sicher nicht....Liebe Grüße - Sigrid

  • freeneck-farmer

    @Sigrid
    Program von 2011.

    http://www.northseajazz.com/en/content/no_active_schedule.aspx

    Rotterdam ist ja nicht weit.
    LG Anneken

  • Pana53

    . . . auch ein klasse Tipp ist das "Birdland" in Hamburg. Ich habe dort schon manchen schönen Abend erleben dürfen. Immer wieder ein tolles Programm. LG Frank

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. North Sea Jazz Festival 4.57 7

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps