Flammen umgaben Salzträger in den Salzwelten Hallein beim 10 Millionsten Besucher

Reisebericht

Flammen umgaben Salzträger in den Salzwelten Hallein beim 10 Millionsten Besucher

Reisebericht: Flammen umgaben Salzträger in den Salzwelten Hallein beim 10 Millionsten Besucher

Es ist zwar "nur" das zweitälteste Salzbergwerk Europas (der Welt?) und nur eines der ältesten Schaubergwerke, aber mit zehn Millionen Besucher zählen die Salzwelten Hallein bei Salzburg schon zu den bekanntesten Attraktionen Österreichs.

Wie Regenwetter auch seine guten Seiten haben kann

Das regnerische Wetter sorgte am Montag, den 4. Juni 2012, für Andrang in den Salzwelten Hallein bei Salzburg. Was auch sollte man sonst an einem "Sommertag" mit Regen im Salzburger Land unternehmen?

Dass der Parkplatz mittags fast keine freien Plätze mehr aufwies, war folgerichtig daher nichts Ungewöhnliches. Ungewöhnlich hingegen war über dem Drehkreuz in der Eingangshalle ein geschmückter Stolleneingang mit Blaulichtern. Und daneben konnten man aus Eisen gebogen ein Eisengestell mit den "10 Mill" sehen.

Auf einem Bildschirm konnte man nun des Rätsels Lösung erahnen: die Salzwelten erwarteten ihren zehn Millionsten Besucher - nur wann, das wusste keiner keiner. Nun ja, bis auf jene, die es schon wussten und mir den Tipp gegeben hatten, wann ungefähr damit zu rechnen sein wird.



Salzwelten Hallein bei Salzburg



Sirenengeheul, blinkende Lichter, Konfetti und Feuer-Werk

Und genau diese Blaulichter blinkten auf, als Stephan Philipp aus der Gemeinde Wachau bei Dresden dann um 13:30 Uhr zur Tour Nr. 25 das Drehkreuz durchschritt – er war der zehnmillionste Besucher der Salzwelten am Dürrnberg bei Hallein seit der Wiedereröffnung 1947 als Schaubergwerk.



Salzwelten Hallein bei Salzburg



Goldmünzen im Wert von 10 000 Euro

Mag. Roberto Kimmel, Leiter Consumer goods Salinen Austria, überreichte Stephan Philipp den Hauptpreis, Goldmünzen im Wert von € 10.000.--, zur Verfügung gestellt von „Bad Ischler – das Spezialsalz aus Österreich“.



Salzwelten Hallein bei Salzburg



Und für sechs Besucher gab es "Halleiner" im Wert von insgesamt € 1.000 Euro

Aber nicht nur Stephan Philipp als zehnmillionsten Besucher konnte sich über einen Gewinn freuen. Auch die drei Besucher davor und danach erhielten Geschenke. Ernst Kronreif, Vorsitzender des Tourismusverbandes Hallein – Bad Dürrnberg, überreichte ihnen „Halleiner“, auch „Keltentaler“ genannt – die lokaler Halleiner Einkaufswährung im Wert von jeweils € 250.-- , € 150.-- und € 100.--. „Gerade ein so regnerischer Tag wie heute ist ideal, um nach dem Besuch des Salzbergwerks noch einen Bummel oder eine Einkaufstour durch die historische Altstadt der Salz- und Keltenstadt Hallein zu unternehmen. Und mit dem ‚Halleiner‘ noch ein paar Urlaubsmitbringsel einkaufen!“ meinte Kronreif.

Übrigens, der 10.000.001ste Besucher war Christian Philipp, der Sohn des Jubiläumsgastes. Die anderen stammten aus Krems an der Donau, aus Deutschland sowie ein in Salzburg lebender Pakistani mit einem Verwandten aus Kuwait. Die einen waren gerade nur auf der Durchreise, ein anderer hatte eine Ausflug von seinem Urlaubsort im Pinzgau unternommen und ein anderen hat halt wegen des schlechten Wetters das Salzbergwerk angepeilt gehabt.

Zwischen Konfettiregen und Feuer-Werk (neben dem Eingang entflammten „10 Mill“ als brennende Zeichen) freuten sich die Jubiläumsbesucher über die Geschenke. Nach einer kleinen Erfrischung führte dann ein persönlicher Salzwelten-Guide, Rainer Leimhofer, die kleine Gruppe durch das Salzbergwerk.



Salzwelten Hallein bei Salzburg


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps