Postkutschenstation in den Hügeln vor VARESE

Reisebericht

Postkutschenstation in den Hügeln vor VARESE

Reisebericht: Postkutschenstation in den Hügeln vor VARESE

Eine etwas andere Reise, die sich seit unserem ersten Aufenthalt in alljährlichen Besuchen über 2 Jahrzehnte hinwegzieht. Das Haus, La Madonnina, ist eine alte Postkutschenstation. Seine Geschichte fesselt uns immer wieder neu. Wenige Kilometer nach der Schweizer – Grenze stossen wir auf das gastfreundliche Haus mit dem alten Gemäuer und einem wundervollen Park.

Seite 1 von 3

Halt in der Postkutschenstation La Madonnina

Leider habe ich aus den Anfängen keine digitalen Fotos und die ersten Aufnahmen, die mir zur Verfügung stehen, sind nicht besonders scharf. Dennoch will ich sie in diesem Erinnerungsalbum veröffentlichen, damit die Atmosphäre des besonderen Orts herüberkommt.



Die Tische warten



Unsere Entdeckung

Auf der Rückreise von der Toskana in die Schweiz vor ungefähr 20 Jahren entscheiden wir uns, vor den Toren Vareses ein Hotelzimmer zu suchen, damit unsere Sommerferien etwas sanfter ausklingen. So viel haben wir gelernt: Reisen will gelernt sein.
Der Mensch ist nicht dazu gemacht, alles schnell hinter sich zu bringen. Genüsse stellen sich erst dann ein, wenn die Zeit scheinbar ungenützt verstreicht, wenn die einzige Tätigkeit darin besteht, an einem Gartentisch inmitten alter Bäume zu sitzen, einen kühlen, prickelnden Prosecco vor sich.



Ankommen



Das Haus mit den Glyzinien, die früher die Mauern mit einem Farb – Duftteppich eingehüllt haben, ist seit dem Umbau leider weniger verwachsen. Seitlich wurde ein Liftschacht, zuoberst ein riesiger Festsaal für die vielen Anlässe, meist Hochzeiten, gebaut.



Es störte uns nie, dass hier Bräute mit ihren Angetrauten, ihren Freunden, Verwandten und meist vielen Kindern ausgiebig feiern. Die Hochzeitsgäste haben uns keineswegs irritiert, im Gegenteil. Ich geniesse immer wieder den durch die Bäume abgeschirmten Blick zur Dependance, wo eine Hochzeitssuite auf das Brautpaar wartet, wo im Grünen die Geladenen mit Gläsern herumstehen, lachen und plaudern, wo Kinder in ihren Festtagskleidchen übermütig herumtollen, ohne Rücksicht auf Rüschen und Lackschuhe.



Zur Hochzeit geladen



Hie und da öffnet sich die Glastüre zur Küche, und es werden Appetithäppchen oder Süssigkeiten auf silbernen Tabletts nach oben getragen. Oben, neben der Depandance ist ein gläserner Pavillon, ganz in Weiss, so wie es sich gehört. Wir schauen gerne diesem geheimnisvollen Treiben zu, stimmen uns für den Abend ein.



Platz genug


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • agezur

    Solche Reiseziele sind immer wieder so etwas wie ein kleines Heimkommen. Geschichten die mit einem "Weißt du noch..." beginnen sind ein wichtiger Teil um den Aufenthalt auch noch nach Jahren lebendig zu halten.
    Deine Eindrücke nachzulesen ist auch für uns ein Genuss! Danke!
    LG Christina

  • traveltime

    Also Ursula, da hast Du ja einen Reisebericht der EXTRAKLASSE hingelegt!

    Ambiente, Kullinarisches gepaart mit Geschichte und persönlichen Gedanken.

    Das gibt eine Cinque, *****

    LG Rolf

  • mosaik (RP)

    Wirklich ein außergewöhnliches "Refugium" und sehr gut geschrieben!

  • Zaubernuss

    Danke Euch allen für die freundlichen Kommentare!
    LG: Ursula

  • Blula

    Liebe Ursula! Was für ein Genuß! Mit diesem herrlichen Bericht hast Du uns wirklich eine große Freude bereitet. Dolce!!! Zum Genießen! So eine Art zu Reisen kennt man ja heute fast nur noch aus Erzählungen. Und Deine Erzählung hier war einfach wunderschön. Mille Grazie!
    Con i più cordiali saluti!
    Ursula

  • mamaildi

    "Reisen will gelernt sein" schreibst du zu Beginn! Da kann ich dir nur zustimmen und bedanke mich für diese entschleunigte Reise mit dir an einen sehr speziellen Ort. Zeitreisen wollen erst recht gelernt sein - du lehrst sie uns hier vortrefflich!
    Liebe Grüße von Ildiko

  • pleuro

    Da kann ich Ildiko nur zustimmen.
    LG Anne

  • nach oben nach oben scrollen
  • Aries

    Allein beim Lesen habe ich schon die Entspannung gespürt, die Atmosphäre genossen, mich zurückversetzt gefühlt in eine Zeit, wo ich häufig in einem Fin-de-Siècle Hotel war, das auch diese Art von Ruhe und Gelassenheit bot...
    Ein wunderschöner Bericht.
    LG Hedi

  • traveltime

    Der Bericht gehört unbedingt in die Zierleiste.
    Glückwunsch!
    LG Rolf

  • Guido

    ich schliesse mich den Kommentaren von Rolf an.
    Liebe Grüsse
    Guido

  • chefkochpaule (RP)

    Klasse! :-) LG Doris

  • trollbaby

    Liebe Ursula!
    Es ist Dir wirklich fabelhaft gelungen, die historische und ruhige Atmosphäre dieser Unterkunft dem Leser "rüberzubringen". Was mich an dem Ganzen Ambiente etwas "gestört" hat, sind die IKEA-Pölster auf dem Bild "Sitzbank". Stilmäßig tun sie mir einfach weh, weil sie nicht auf diese altehrwürdigen Möbel passen. Aber das ist meine Ansicht und tut dem Gesamtpaket nichts zuleide! Vielen Dank jedenfalls für diesen äußerst interessanten Tipp!
    LG Susi

  • Zaubernuss

    @Susi: Ob das IKEA - Kissen sind, weiss ich nicht. Tatsache ist, dass die Gastgeberin von Beruf Innenarchitektin, ihre Tischtücher und Deko - Wäsche von Näherinnen aus der Umgebung herstellen lässt. Sie kauft auch grössere Coupons schönster Stoffe auf, um daraus Tischwäsche ... herzustellen... Danke für Deinen positiven Kommentar!
    LG: Ursula

  • nach oben nach oben scrollen
  • trollbaby

    @Ursula: Ich weiß es deshalb, dass das IKEA-Kissen sind, weil ich die haargleichen bei mir im Wohnzimmer habe. :-)
    LG Susi

  • Zaubernuss

    Danke, Susi!
    LG: Ursula

  • Hage

    Liebe Ursula,
    danke für den lebendigen Bericht mit schönen Bildern. So kann man sich diesen schönen Platz gut vorstellen! LG Hans-Georg

  • Zaubernuss

    Danke Euch allen !
    LG: Ursula

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Postkutschenstation in den Hügeln vor VARESE 4.94 17

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps