Tamil Nadu - Tempelland in Indien

Reisebericht

Tamil Nadu - Tempelland in Indien

Reisebericht: Tamil Nadu - Tempelland in Indien

Volle Städte, riesige Tempel, traumhafte Steinmetzarbeiten und bestes Essen - authentisches Indien.
Zehn Tage waren wir im Herzen des Südens, hier ein kurzer Bericht mit einigen Tipps für alle Selbstentdecker oder einfach nur zum Schwelgen.
Der Bericht geht über den ersten Abschnitt unserer dreiteiligen Indienreise, ich hoffe ich bekomme alle fertig...

Seite 1 von 6

Mamallapuram - Steinmetze der Pallava

Sprungbrett

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Direkt nach der letzten Klausur raus aus der Uni und rein ins Abenteuer. Nach etlichen Stunden Flug war uns die indische Großstadt Chennai gleich zu Beginn zu anstrengend, deshalb haben wir direkt vom Flughafen ein Taxi zur Welterbestätte Mamallapuram genommen.

Mamallapuram ist ein wirklich kleines Fischerdörfchen und somit auch ganz gut geeignet, um anzukommen und erstmal den Arbeitsstress los zu werden.
Nette kleine Restaurantes, um die ersten pseudo-indischen Essversuche zu starten. Die meisten liegen freiluftig auf den ersten Etagen der Wohnhäuser an der Touristenhauptstrasse, doch alles, was man zu essen bekommt, ist für Touristen abgeändert und entschärft worden, verliert dadurch jedoch leider auch jeglichen Charakter. Mit dem traumhaften südindischen Gerichten, die wir später in jeder Kaschemme für ein fünftel des Geldes bekommen haben, hatte das wenig zu tun.
Zu sehen gibt es in Mamallapuram einiges, vor allem den Küstentempel und die fünf Rathas. Der Tempel ist klein im Vergleich zu anderen und wurde vom Sand abgeschliffen, dennoch lässt sich die einstige Pracht erahnen. Er wurde weniger als Heiligtum, denn als "Aushängeschild" für die herausragenden Steinmetze des Ortes unter der Herrschaft der Pallava von Kanchipuram erbaut. Mit deutlich weniger Erosion zeugen die fünf steinernen Tempelwagen, die man mit den selben Ticket besuchen kann, von dem wahren Können der Handwerker, von denen auch heute noch einige im Ort aktiv sind.
Etwas weiter im Landesinnern, aber alles gut per Pedes erreichbar liegt eine Art Park voll kleiner Tempel, Leuchttürme und Felsen, super, um in einer kleinen Entdeckungsreise den Nachmittag zu verbringen. Der Strand ist voller Fischerboote und das Meer hat hohe Wellen und starke Strömungen, aber wenn man aus dem deutschen Winter anreist, fühlt er sich schöner an als ein Karibikstrand.



Schulausflug zum Tempel


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • RC-Redaktion

    Eine tolle Reise. Unsere Empfehlung auf der Startseite für Samstag.

  • welti

    Stimmungsvoll und ein super Bericht mit schönen Fotos. Da fährt man dann wohl immer wieder gerne nach Indien um dies zu erleben! LG Cara

  • Blula

    Ein ganz hervorragender Bericht über eine fantastische Reise. Danke, dass ich auf diese Weise mitreisen durfte. Ich habe es genossen.
    VG Ursula

  • agezur

    Ich schließe mich bei Ursula an, auch mir hat der Bericht sehr gut gefallen!
    LG Christina

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Tamil Nadu - Tempelland in Indien 4.67 9

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps