Wandern, Essen und Relaxen in der Cinque Terre

Reisebericht

Wandern, Essen und Relaxen in der Cinque Terre

Reisebericht: Wandern, Essen und Relaxen in der Cinque Terre

Eine Woche Cinque Terre in einer Ferienwohnung. Auf dem Programm stand Wandern, schönes Essen und Relaxen. Das Flair dieser Umgebung zu geniessen.

Seite 1 von 5

1. Anreise

Anreise (Schweiz)

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Es ging am Samstag vor Ostern los und wir starteten in der Frühe Richtung Italien. An der Grenze zur Schweiz wurde in Navi schon gemeldet, dass sich am Gotthard bereits 3 km Stau gebildet hatte. Kurz nach Winterthur wurde auf der Autobahn empfohlen als Ausweichroute den Bernhardino zu benutzen. Wir änderten also die Route, fuhren am Waalensee entlang, der sich mit tiefblau präsentierte. Bei sonnigem Wetter ging es weiter ohne Probleme über den Bernhardino und weiter nach Belinzona. Wir machten aus der Anreise eine Sightseeing-Tour und fuhren von dort entlang des Lago Maggiore weiter. Wir gingen damit dem dichten Verkehr Richtung Chiasso und den Wartezeiten an der Grenze sowie den Mautstellen aus dem Weg. Unterwegs erledigten wir noch die Einkäufe für die Woche in der Ferienwohnung. Auf einer sehr leeren Autobahn ging es vom Lago Maggiore Richtung Genua. Erst dort stiessen wir wieder auf mehr Verkehr. Gegen 17:00 Uhr erreichten wir die Agentur in Levanto für die Entgegennahme des Schlüssels.
Es folge die Überraschung, dass unsere gebuchte Ferienwohnung ein technisches Problem hat und wir umgebucht wurden. Wir machten erst mal ein langes Gesicht, da wir extra eine Ferienwohnung mit Meerblick gebucht hatten. Doch wir wurden getröstet, dass wir in eine Villa umgebucht worden seien mit sehr schöner Lage und tollem Meerblick. Wir sagten, dass wir uns das mal ansehen können. Wir wurden wirklich nicht enttäuscht. Der einzige Nachteil war, dass man nicht direkt bei der Villa parken konnte, sondern nur oberhalb und wir darum alles aus dem Auto über etliche Stufen hinab in die Villa tragen mussten.
Wir richteten uns gemütlich ein und aus den Einkäufen machten wir unser erstes Abendessen. Mit unserer Variante bei der Anreise hatten wir es geschafft, dass wir keinen Stress hatten sondern die Fahrt schon gleich als Teil des Urlaubs genossen haben.



2. Wanderung Levanto nach Monteresso

Levanto

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Am Sonntag wurde zuerst gemütlich auf der Terrasse gefrühstückt. Es war schön sonnig (wie es auch die restlichen Tage bleiben sollte) und wir entschlossen uns nach Monterosso zu wandern. Der Weg begann quasi direkt bei unserer Villa. Die Route wurde mit 2,5 Stunden angeben. Zuerst ging es steil bergauf bis wir in der Höhe über dem Meer waren. Es waren an dem Sonntag insbesondere vielen italienischen Gruppen unterwegs. Und die italienischen Wanderer redeten ununterbrochen. Das war bischen schade bei der tollen Landschaft. Doch immer wieder kehrte auch Ruhe ein und wir konnten die grandiosen Ausblicke auf die Küste und das kristallklare Meer geniessen. Mein Trekkingschuh war etwa 20 Jahre alt und immer sehr gut, doch leider hat diese nach 1,5 Stunden Probleme bereitet: Zuerst löste sich die Sohl am rechten Schuh und ich befestigte diese Notdürftig mit dem Schnürsenkel und etwa eine halbe Stunde später löste sich auch die Sohl am anderen Schuh. Bis zu unserer Rast am Punto Mesco ging mich dieser Notlösung. Danach verzichtete ich auf die Sohlen.
Am Punta Mesco hat man einen wunderschönen Ausblick auf die Küstenlinie der Cinque Terre mit den Dörfern Monteresso, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore. Hier machten wir auch Rast und erfreuten uns an unserem Picknick. Danach ging es fast eine Stunde bergab nach Monteresso. An der Uferpromenade gönnten wir uns ein Eis und nahmen dann den nächsten Zug zurück nach Levanto.



Steilküste Cinque Terre



3. Besuch Monterosso und Vernazza

Mit dem Zug fuhren wie von Levanto nach Monteresso und wollten die 5 Dörfer durch die Wanderung erkunden. Leider war der Wanderweg von Monteresso bis Manarola gesperrt. So beschlossen wir kurzerhand, die einzelnen Dörfer mit dem Zug zu erkunden. Damit war uns jetzt auch klar, wieso der Wanderweg von Levanto nach Monteresso so frequentiert war. In Monteresso schlenderten wir durch die Gassen des alten Stadtteils. Die Eindrücke versuchten wir in Bildern festzuhalten.



Castello



Danach fuhren wir mit dem Zug nach Vernazza. Für uns ist Vernazza das schönste Dorf der Cinque Terre. Der kleine Hafen, die Häuser die davon in den verschiedenen Himmelsrichtungen am Berg liegen und die kleinen Gassen. Es war um die Mittagszeit herum und wir setzten uns erst einmal am Hafen auf die Mauer, packten unser Brot, Wurst, Käse, Oliven und Trauben aus, stärkten uns und genossen dabei den Anblick von Vernazza und die Sonne.
Nach der Stärkung ging es einmal westlich und einmal südlich vom Dorf aus den Berg hinauf, um den Anblick in Bildern festzuhalten.
Anschließend ging es zum Bahnhof und zurück nach Levanto.



Vernazza


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • Blula

    Obwohl ich eigentlich schon fast "jede Ecke" Italiens kenne und bereist habe, die Cinque Terre ist dabei leider bisher immer recht kurz weggekommen. Habe diesen herrlichen Landstrich schon lange auf meiner "Muss hin"-Liste stehen. Dein lebendiger Bericht hat mich nun ganz besonders inspiriert und Wandern, schönes Essen, Relaxen, ja, das alles passt dort sicher gut.
    Vielen Dank für diesen herrlichen Bericht und die guten Fotografien dazu.
    LG Ursula

  • freeneck-farmer

    Chinque Terre ist schön, vor allem im Frühjahr. Schöne Erinneringen.
    LG Anneken

  • astrid

    Ein schöner Bericht und für mich wieder ein weißer Fleck den es zu entdecken gab!
    LG, Astrid

  • Karu24

    Dein Bericht weckt Erinnerungen. Es ist aufregend schön dort. Beim Lesen und Bildergucken hätte ich gleich packen können und wieder hinfahren. Schöner Bericht. LG Erika

  • MaoMao

    Danke für die positiven Kommentare. Bin gerade erst die tage aus Thailand zurück gekommen.

    Lg
    Thomas

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Wandern, Essen und Relaxen in der Cinque Terre 4.85 13

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps