Südamerika: Chile, Bolivien, Peru 2010

Reisebericht

Südamerika: Chile, Bolivien, Peru 2010

Reisebericht: Südamerika: Chile, Bolivien, Peru  2010

Für 2010 hatten wir die Zentralasienreise gebucht.
Schon rund 2 Monate vor Reisebeginn fangen Unruhen in Kirgisistan an. Ein Umsturz bahnt sich an.
Es gibt Tote und Vertriebene. Das Auswärtige Amt AA rät von Reisen nach Kirgisistan dringend ab.
Da gute 6 Tage der Reise nach Kirgisistan gehen, sind wir vom Studiosus Vorschlag, Kirgisistan auszulassen und die Route abzuändern nicht begeistert.
Wir entschließen uns rd. 4 Wochen vor Reiseantritt zum Umbuchen.
Im Zeitraum Juni bis September gibt es gar nicht viele Möglichkeiten in Gebiete unserer Erde zu fahren, die nicht rund ums Mittelmeer liegen.
Aus unserer Wunschliste ist schnell ein Reiseziel gefunden, das noch in diesem Jahr vor September liegt. Es bleibt Südamerika.

Seite 1 von 7

Laguna blanca

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

21.08.2010
Wir kommen gut in Santiago de Chile (7 Mio. Einwohner) an, machen einen Spaziergang in die Fußgängerzone mit ersten Eindrücken.
Chile 3.000 km lang und durchschnittlich 180 km breit, 16,5 Mio. Einwohner, erhielt 1818 die Unabhängigkeit. 800 – 900 Dollar Monatseinkommen ist schon guter Durchschnitt. 5 Familien besitzen 30 % vom Gesamtvermögen.
Die Hauptkathedrale ist wegen Erdbeben bereits 4 x wieder aufgebaut worden. Heute wird in Chile extrem erdbebensicher gebaut. Der Wert 8 auf der Richterskala ist für die modernen Bauten in Chile kein Problem.
Mittagessen im Rapido, einem hervorragenden Schnellrestaurant. Wir übernachten das erste Mal in Chile.

22.08.2010
Am Morgen geht es mit dem Bus gut eine Stunde nach Süden.
Das erste Mal auf der Panamerikana.
Es wird eine außerordentliches Weingut Perez Cruz im Valle de Maipu mit Weinprobe besucht.
Das erste Mittagessen in einem kleinen Restaurant mundet hervorragend.
Pisco sauer ist das Begrüßungsgetränk. Wir werden noch oft Pisco trinken, aber es gibt große Unterschiede.
Am späten Nachmittag (18.15 Uhr take off) geht der Flug 1 Std und 50 Min. nach Norden. Um 18.15 erreichen wir Calama. Schon in tiefster Finsternis nach einer kurzen Betrachtung des südlichen Sternhimmels bei eisiger Kälte erreichen wir San Pedro de Atacama. Zwei Nächte werden wir in einem herrlichen Hotel nächtigen.

23.08.2010
Wir besichtigen als erstes eine vorspanische Inkasiedlung der Atacamenios aus dem 12. Jahrhundert.
Ein phantastischer Inkaspruch lautet:
„Nicht lügen, nicht stehlen, nicht faul sein.“
Der Vulkan Licancambur, 5920 m, ist immer in Sichtweite. Ein beeindruckendes Bild, diese Ebenmäßigkeit.
Wir besuchen das örtliche Museum, sehr interessant. Die Kirche ist teilweise aus Kaktusholz gebaut, sehr eigenartiges Aussehen mit großen Löchern.
Ein Spaziergang durch eine Schlucht in der Nähe des Valle de la luna ist sehr beeindrucken, ebenso wie die Betrachtung des Sonnenunterganges und Mondaufganges mitten im Gelände mit Sicht auf das Tal von San Pedro de Atacama.

24.08.2010
Ausflug zum ersten Salzsee, Salar de Atacama und in Höhen über 3.000 m zum akklimatisieren. Der Vulkan Lascar, noch aktiv an der Rauchwolke zu erkennen, begleitet uns von ferne.
Im Dorf Socaire auf 3.200 m werden wir auf dem Rückweg den Friedhof besichtigen. Einmal im Jahr ist hier großes Treffen, es wird mit viel Kunstblumenschmuck gefeiert, gegessen und getrunken. Den Verstorbenen werden die Getränkeflaschen ans Grab gelegt, die er liebte. Den Rest des Jahres ist der Friedhof verlassen.
Aber vorerst geht die Fahrt weiter, immer höher zur Laguna Miniques und zur Laguna Miscanti (kleiner Fußmarsch auf über 4.200 m. So hoch waren wir noch nie. Man merkt, dass das Atmen schwerer fällt, die einzelnen Schritte gehen langsam. Unser Reiseleiter betont immer wieder, langsam, langsam.
Die Fahrt geht durch grandiose Landschaften. Lava überrollte Flächen wechseln sich mit Itschugras Flächen ab.
Noch eine Nacht in San Pedro.


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Südamerika: Chile, Bolivien, Peru 2010 4.00 4

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps