Winterimpressionen II - ein Spaziergang im Harz

Reisebericht

Winterimpressionen II - ein Spaziergang im Harz

Reisebericht: Winterimpressionen II - ein Spaziergang im Harz

Strahlende Sonne, ein blank geputzter blauer Himmel und frischer, weißer Schnee: es ist nur ein kurzer Spaziergang von Schierke hinauf zum Bahnhof der Brockenbahn und zu den Feuersteinklippen. Doch dieser nur etwa ein Kilometer lange Weg bietet traumhafte Winterimpressionen.

Winter in Schierke



Schierke

Im Tal hat sich dicker Nebel festgesetzt. Die Harzhöhen aber liegen in strahlendem Sonnenschein. Der kleine Ort Schierke, der am Brocken liegt, ist tiefverschneit. Noch am Morgen gab es frischen Neuschnee.



Harzhaus



Von den farbenfroh gestrichenen Holzhäusern hängen lange Eiszapfen herab.



Eiszapfenpracht




Das Vogelhäuschen schafft es gerade noch aus dem tiefen Schnee zu ragen.



Vogelhäuschen



Der Parkplatz am Ortseingang ist übervoll. Bei diesem einem Traum gleichenden Wetter sind viele lichthungrige Tieflandbewohner zum Wandern aufgebrochen.
Vom Parkplatz aus führt eine für den Verkehr gesperrte Straße einen Kilometer hinauf zum Bahnhof Schierke. Wir nehmen aber den Fußweg, der gleich zu Beginn von der Straße abzweigt. Er führt 800 Meter durch den verschneiten Wald zum gleichen Ziel.



Die Brockenbahn

Mitten im Wald liegt der Bahnhof Schierke - 685 Metern über dem Meer.
Schon während des Aufstieges hörte man sie Pfeifen: die Brockenbahn.

http://www.hsb-wr.de/



Die Brockenbahn



Zwei Züge kreuzen sich. Kurzzeitig wird es wuselig auf dem Bahnhof. Aussteigen, einsteigen, hinauf oder hinunterwandern.
Doch ganz schnell kehrt wieder Ruhe ein. Malerisch weht der Dampf der Lokomotiven durch die kalte Luft. Himmel und Schatten sind blau, der Dampf und der Schnee weiß.



Bahnhof Schierke



Die Feuersteinklippen

Gegenüber der Gleise beginnen die Wanderwege zum Brocken und den Klippen. Bis zu den Feuersteinklippen sind es nur 100 Meter!



Auf zum Wandern



Die Feuersteinklippen

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen




Ein schmaler Pfad führt aufwärts in den Wald. Der Schnee ist schon niedergetreten, der Weg nicht zu verfehlen. Tritt man neben ihn, versinkt man knietief im weißen Pulver.
Schnell ist das Ziel erreicht: die Feuersteinklippen.
Auf dem folgenden Schild steht alles Wissenswerte:



"Feuersteinklippen"



Und auch Goethe war schon hier. Eine Plakette am Fels erinnert an seinen Besuch.
Um die Klippe herum führt eine Spur, hier geht man dirket in den Fußstapfen der Vorgänger, breitbeinig, der Schnee ist auch hier knietief.




Feuersteinklippen



Lichtfinger

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Immer wieder geht der Blick nach oben.

Dann -

lauschen -

Schmelzwasser rieselt leise klingelnd die Klippen herab. Sonst ist es sehr still.

Plötzlich durchfährt ein Knistern die Bäume. Lichtfinger tasten sich hindurch.




Wintermärchenwald

Die Sonne steht tief. Mit ihren Strahlen verwandelt sie den Wald in ein Wintermärchenreich.
Der Weg vom Bahnhof nach Schierke ist wie verwandelt.



Vorhang aus Licht

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Zarte Vorhänge aus Licht hängen zwischen den Bäumen.
Das kleine Gespenst tappt durch den Schnee.
Ein trauriger Schnee-Troll sitzt am Waldrand.
Jemand hat auf eine Welle Rosetten aus Schnee gestellt.



Schnee-Gespenst



Auf einer Lichtung tanzt die Schneekönigin.
Und noch viele anderen Gestalten bevölkern den Wald.



Verzaubert



Doch auch im Märchenland kann es ungemütlich werden.
Will man im Winter im Harz wandern, sollte man sich unbedingt vorher über die Straßenverhältnisse und das Wetter informieren.
Schnell können sich die Bedingungen ändern. Nun, knapp eine Woche nach diesem Spaziergang, tobt ein Schneesturm durch den Harz. Der Brockengipfel wurde evakuiert, alle Zugangsstraßen und Wege zu ihm hin sind unpassierbar. Die Brockenbahn hat ihren Verkehr eingestellt.
Aber auch bei strahlendem Sonnenschein können Straßen, Wege und Loipen gesperrt sein. Grund ist dann meist die Schneelast, die auf den Bäumen liegt. Dann droht Schneebruch. Bäumen kicken einfach ab.

Hier noch ein paar Links:
http://www.harzinfo.de/
http://www.nationalpark-harz.de/de/1_home/index.php
http://www.schierke-am-brocken.de/home.html
http://harzcam.de/cam8/
http://www.harztourist.de/brockencam.asp
http://www.brocken-harz.de/start/start.htm
http://www.hsb-wr.de/

hier eine sehr gute, ausführliche Seite: Geschichte, Landschaft, Bergbau und die Welt der Sagen:
http://www.harzlife.de/index.html

Auf Wiedersehen - Winterwald



Brockenblick


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • Dorisorlean (RP)

    Ich danke Dir für die Bilder die ich seit Jahren in meinem Herzen trage.
    Die Schnuffibahn, wie die Brockenbahn bei meiner Tochter von Kind an heißt ist so romantich.
    Ein toller Beitrag ich danke Dir.

  • freyabe

    Hallo Berit, gerne bin ich mit Dir durch den Schnee gestapft. Vielleicht sollte ich doch mal wieder einen Winder in der alten Heimat verbringen.
    LG Friederike

  • debby83

    Schöner Bericht mit schönen Winterbildern! Ich musste daran denken, wie ich gemeinsam mit meiner Mutter vor etlichen Jahren mit Langlaufskiern auf den Gipfel des Brocken gelaufen bin (und am Ende schon bei Dunkelheit wieder hinunter) - ebenfalls durch einen wunderbaren Wintermärchenwald.

  • RdF54

    Hallo Berit,
    danke Dir für diesen schönen Spaziergang. Ich liebe es, wenn der Schnee bei strahlend blauen Himmel unter den Schritten knirscht. Dich eingepackt einfach nur die Schönheit und die Eindrücke genießen ...
    Am späten Nachmittag in die wohlig-warme Hütte und bei einem kräftigen Jagertee alles nochmal revuepassieren lassen .. ;-)
    Ein sehr schöner Spaziergang!

    LG Robert

  • trollbaby

    Hallo Berit!
    Du bist wirklich die Meisterin der stimmungsvollen Berichte und Fotos! Auch hier hat es wieder Spass gemacht, mit Dir "dabei zu sein" und durch den Schnee zu stapfen!
    LG Susi

  • Blula

    Liebe Berit!
    Du hast diese zauberhafte Winterlandschaft so wunderbar beschrieben, dass ich mir fast wünschen möchte, jetzt ( im Sommer ) ,mich auf diesen herrlichen Spazierweg machen zu können. Die Fotografien, mit denen Du diesen wundervollen Bericht umrahmt hast, sind - im wahrsten Sinne des Wortes - bildschön!!!
    LG Ursula

  • ingepeter (RP)

    .... wunderschön und stimmungsvoll beschrieben und ergänzt durch entsprechend schönen Winterfotos, besser kann man den Winter mit den angenehmen Seiten kaum beschreiben, Dein HInweis auf rasche Wetteränderungen kratzen ein wenig an den schon fast kuscheligen Attributen, doch so ist es nun einmal .... Gruss Inge

  • nach oben nach oben scrollen
  • frieden_schenker

    Hallo Berit,

    Dein Reisebericht vom Brocken ist sehr schön. Ich war damals kurz nachdem die Mauer gefallen war. Vorher waren Schierke und der Brocken Sperrgebiet. Unmittelbar nach der Wende fuhr die Brockenbahn noch nicht zum Gipfel. Da mußten alle zu Fuß hoch. Am schönsten finde ich den Weg über das Eckerloch zum Brocken. Aber auch auf der anderen Seite (nach Braunlage) lohnt es sich zu wandern.
    Ich bin später auchmal mit der Brockenbahn bis zum Gipfel gefahren.
    Aber auch den anderen Strecken des Harzer Schmalspurbahnnetzes (z.B. von Gernrode nach Hasselfelde, von Nordhausen nach Wernigerode oder von Eisfelder Talmühle nach Hasselfelde sind sehr lohnenswert.

    Liebe Grüße

    Eckart

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Winterimpressionen II - ein Spaziergang im Harz 4.60 15

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps