Kochkunst in Ägypten

Reisebericht

Kochkunst in Ägypten

Reisebericht: Kochkunst in Ägypten

eine kulinarische Zeitreise

Seite 1 von 3

Einladung

kuli, kuli.... (iss, iss) hörte ich sie immer wieder sagen...



ägyptischer Kartoffelauflauf

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Ich war einer Einladung zu einem Abendessen bei der Familie meiner ägyptischen Reiseleiterin gefolgt. Ich kannte Dalia bereits von einer früheren Reise. Nun saß ich hier in deren Wohnhaus in Assuan an einem voll gedeckten Tisch... . und mein Teller wurde einfach nicht leer, weil man mir immer wieder nachlegte.

Gastfreundschaft wird ganz groß geschrieben in Ägypten und das gemeinsame Essen ist praktisch der wichtigste Ausdruck einer Gastfreundschaft. Es wird stundenlang gegessen und es werden dementsprechend unglaubliche Mengen aufgetischt und vertilgt. Auch bei meinen Gastgebern bog sich förmlich der Tisch.
Da das Abendessen überhaupt erst praktisch um 22 Uhr begann, hatte ich sowieso schon ein Problem, denn man ist doch eine so späte Mahlzeit in unseren Breitengraden einfach nicht gewöhnt.



Gerichtevielfalt

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Ich weiß gar nicht mehr, was ich alles gegessen habe bzw. wovon ich alles probieren musste. Es fing an mit diversen recht öligen und knoblauchhaltigen Vorspeisen (Auberginenmus, Kichererbsen, Sesampaste, eingelegtem Gemüseallerlei) die mit dem typischen Fladenbrot gegessen wurden und einer sauren Linsensuppe.
Dann gab es Kofta, das sind gegrillte Hackfleischbällchen und Rindfleisch, letzteres vermutlich mir zuliebe anstelle von Hammelfleisch. Dazu gab es wiederum diverses Gemüse, z.B. Bamya, die auch Okraschoten genannt werden, Bohnen und Falafel.. . das sind pikant gewürzte und frittierte Bällchen aus Kichererbsenmehl. Ich erinnere mich auch noch an Tahina, eine ölige Sauce aus Kichererbsen, Pfeffer, Knoblauch und anderen orientalischen Gewürzen. Ausgesprochen lecker fand ich einen Salat aus Tomaten, Zwiebeln und Petersilie.
Zum Nachtisch wurden mehrere Süßspeisen aufgetischt, die zum Teil auch noch sehr fettig waren. Milchreis mit Rosenöl, Nüssen und Zucker, Röllchen aus Nudelteig mit einer Nussfüllung, ein Honig-Mandelkuchen und, und.....

kuli, kuli...

Dieses Abendessen bei der ägyptische Familie war für mich wahrlich ein Erlebnis und zugleich aber auch eine Gewaltkur. Kann mich nicht erinnern, schon mal aufgefordert worden zu sein, so viel auf einmal zu essen. Anders als in den Hotels, in denen man zwischen ägyptischer und - wie andernorts auch - internationaler Küche wählen und sich meistens eben am Buffet bedienen kann, auch "mengenmäßig"...


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • pleuro

    Liebe Ursula, einfach super die Idee uns mit zu nehmen auf eine kulinarische Reise! Und im Vergleich den historischen Rückblick dazu - einfach klasse! Und natürlich wieder sehr gut geschrieben, unterhaltsam und gleichzeitig informativ! Was Deine persönliche Erfahrung angeht, da hattest Du es sicher nicht leicht - einmal zu so später Stunde und dann noch die Mengen an Speisen, die man sicher aus Höflichkeitsgründen nicht ablehnen kann. Aber eine schöne Erfahrung ist Opfer wert!:-)))) LG Anne

  • Blula

    huch, bist Du schnell... liebe Anne.... DANKE!! Es freut mich sehr, dass Dir der Bericht gefallen hat. Vielen Dank auch für den netten Kommentar.
    LG Ursula

  • traveltime

    Hallo Ursula,
    das hast du großartig gemacht, ein schönes Essen einnehmen und dann noch etwas passende Geschichte dazu.
    Es hat mir geschmeckt, und ich verleihe Dir 5 Kochmützen (*) (*) (*) (*) (*)
    LG Rolf

  • Blula

    Danke lieber Rolf, weiß es sehr zu schätzen, denn Du bist sicher ein Feinschmecker.
    LG Ursula

  • traveltime

    Ich bin nach allen Seiten offen.
    Vom flammbierten Kuckkuck bis Curry Wurst :-))
    LG Rolf

  • Blula

    Herzlichen Dank auch Dir, liebe Beate. Ja, da kann man mal sehen, was es hier doch für Leckermäulchen gibt. Freut mich sehr, dass ich Euch mit meinem Bericht den Mund etwas wässrig machen konnte. Ja, diesen Salat, den ich so mochte, kenne ich auch unter diesem Namen...Tabouleh, oder so ähnlich.
    DANKE auch Dir für die weiteren Kochmützen. Bin überwältigt.
    LG Ursula

  • Chrissi

    Auch zu später Stunde als Lesestoff gut verdaulich! Das ist ein wirklich sehr schöner Bericht einer etwas anderen Art. Einfach eine gute Idee, auch mal sowas zu schreiben.
    LG Chrissi

  • nach oben nach oben scrollen
  • Claus_Wagner

    Hallo Ursula,
    da hast Du ja absolut meinen Geschmack getroffen. Gut, Samstags am Morgen um 07.25 Uhr möchte ich wirklich nicht an diesem Tisch sitzen und all das essen müssen.
    Von dieser Esskultur könnten wir durchaus etwas übernehmen, denn Zeit, die man zusammen verbringen kann, ist doch die wichtigste Zeit die es gibt!
    Vielen Dank für deinen kulinarischen Excurs und auch den geschichtlichen Abstecher!
    Viele Grüße
    Claus

  • venus

    mit dem Geschmack von Milchreis mit Rosenöl, Nüssen und Zucker, Röllchen aus Nudelteig mit Nussfüllung und Honig-Mandelkuchen auf der Zunge, lehne ich mich zurück und schliesse die Augen... ich nehme die Gestalt von Isis an...und lasse mich von König Sethos I. verwöhnen...

  • Blula

    Ich freue mich riesig, dass Euch dieser "kulinarische Bericht" so gut gefällt. Offenbar seid ihr tatsächlich alle dem guten Essen nicht abgeneigt. Ich habe seinerzeit wirklich arg zu kämpfen gehabt und mein Magen war nicht so erfreut. Aber es war ein Erlebnis allemal und ich dachte nun, ich kombiniere meine Erfahrungen einfach mal mit einem geschichtlichen Rückblick.
    Ich danke Euch allen ganz herzlich für die tollen Noten.
    LG Ursula

  • trollbaby

    Mensch Ursula, musst Du mir jetzt so einen Appetit machen! :-) Wo ich die orientalische Küche doch so liebe! Du hast mit diesem Bericht jedenfalls vollstens meinen Geschmack getroffen!
    LG Susi

  • Zaubernuss

    Nachdem Dein Reisebericht für die Sinne schon so ausführlich gerühmt worden ist, bleiben nur noch einige schale Worte. Würze sie mit Ägyptens Pasten und Gewürzen, lass die schöne Gastfamilie mit ihrer Grosszügigkeit und eine lange Kochgeschichte auferstehen... Du hast ausgezeichnet die kuli - kulinarische Seite des heutigen und des alten Ägypten gezeigt. Ich sage 5 x kuli! LG: Ursula

  • Blula

    Ich danke Euch allen ganz, ganz herzlich für die außerordentlich guten Bewertungen. Freut mich sehr. Es ist anscheinend tatsächlich so, dass sich hier bei der RC ganz viele "Leckermäulchen" versammelt haben.
    LG Ursula

  • nach oben nach oben scrollen
  • brandriba

    Hallo Ursula, wenn ich vor der Lektüre geahnt hätte wie sehr mir das Wasser im Munde zusammenläuft hätte ich damit noch etwas gewartet. Nun muss ich bis zum Nachtessen noch sooo lange warten, das grenzt an Folter!!! Wunderbarer Bericht, tolles Gericht; was soll ich noch mehr sagen? LG DAni dem der Magen knurrt!

  • RdF54

    Hallo Ursula,

    da kommen sofort wieder die Geschmäcker der verschiednen Speisen - die Athmosphäre des Zusammenseins - die Klänge und Grüche in den Sinn!
    Toll!!

    LG Robert

  • Guido

    Hallo Ursula,
    alles ist bereits gesagt, von mir einfach nur dickes Lob!!!
    Liebe Grüsse
    Guido

  • Jane

    Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen (und das, obwohl ich gerade gegessen habe). Hätte gerne mit am Tisch gesessen und die vielen tollen Sachen probiert. Lecker! Danke für den kulinarischen Feinschmecker-Trip!

  • patsmum

    Hallo Ursula,
    eine wunderbare Reise mit allen Sinnen - und ein Tipp, den ich mir für meine nächste Reise an den Nil merken werde...
    LG, Brigitte

  • u18y9s26

    Es hat mir im Gegensatz zu meiner eigenen Ägypten-Reise bei dir wunderbar geschmeckt. Die Einbindung der zum Thema passenden Fresken gefällt mir besonders gut.
    LG Ursula

  • nach oben nach oben scrollen
  • wallyRe

    schönwas man bei dir so alles ausgräbt. ;-) ......danke und lieber gruss wally

  • Blula

    Danke, Danke Euch allen! Es freut mich so sehr, dass es Euch so gut geschmeckt hat.... da kann ich nur mal wieder sagen "kuli, kuli...!"
    LG Ursula

  • agezur

    Das ist ein Bericht nach meinem Geschmack - im wahrsten Sinn des Wortes!
    Ich bin leider erst jetzt darauf aufmerksam geworden, habe jeden Gang mit dir verkostet und hab dabei zum Glück nicht zugenommen!
    LG Christina

  • yunnanfoto

    Ein sehr persönlicher Reisebericht der ganz anderen Art. Wer weiss schon so viel über die Zusammensetzung eines ägyptischen Festmahls !?
    Und Appetit habe ich beim Lesen auch gekriegt :-))
    Danke.
    LG, Herbert

  • Blula

    Liebe Christina, lieber Herbert! Freut mich sehr, dass ich Euch den Mund so wässrig machen konnte mit diesem üppigen ägytischen Mahl. Ich danke auch Euch herzlich für Eure tollen Bewertungen und so netten Kommentare!
    LG Ursula

  • freeneck-farmer

    Habe auch erst jetzt dein Bericht in der Startleiste entdeckt. Tolle Bilder, Gut, geschmackvoll geschrieben. Ich liebe ausländisches Essen.
    Hoffentlich geht es deine Gastgeber gut in diese schwierige Zeiten für Ägypten.
    LG Anneken

  • nach oben nach oben scrollen
  • hape35

    ...bin auch ziemlich spät dran mit der "Entdeckung" Deines tollen Berichtes...
    ...na dann... kuli, kuli.... ich geh´ jetzt kochen :-) LG Gudrun

  • Aries

    Better late than never...
    Es ist eine gute Art, ein Land durch seine Küche zu entdecken!
    Und auch mir gefällt die Verbindung vom Heute mit den Fresken, die die damaligen Verhältnisse zeigen.
    Sollte ich heute Hunger bekommen, dann lese ich deinen Bericht schnell noch einmal!
    :-)) Hedi

  • Zaubernuss

    Auch zum 2. Mal immer noch schön und appetitlich! Nichts "Aufgewärmtes" .... Angesichts der Ägypten - Krise habe ich allerdings momentan keine Lust dorthin zu reisen, obwohl Dein vorzüglicher Bericht für eine aussergewöhnliche Reise ins Land der Pharaonen spricht. Nochmals Danke und liebe Grüsse: Ursula

  • shootingstar

    Sowas, wo ich gerade so hungrig bin!!! Schöner Bericht, der sicher nicht nur mir das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. LG Claudia

  • Blula

    Liebe Anneken,
    Gudrun,
    Hedi,
    Zaubernuss-Ursula
    und shootingstar-Claudia.....
    Was seid Ihr doch alle für Leckermäulchen! Ich freue mich so sehr, dass besonders dieser kulinarische Bericht hier so gut aufgenommen wird. Es war tatsächlich so, wie Hedi schreibt... die Idee kam mir eigentlich erst so richtig angesichts der Fresken, auf denen die Essgewohnheiten der alten Ägypter so wunderbar dargestellt sind. Und dann war da natürlich diese private Einladung zu einem Abendessen, das mir nachhaltig in Erinnerung geblieben ist. Ich höre tatsächlich noch immer dieses kuli, kuli.....
    Ich danke Euch für die wunderbaren Kommentare und Bewertungen!!!
    LG Ursula

  • Paradieso

    Liebe Ursula,

    Deine kulinarische Vorstellung ist Dir vortrefflich gelungen und müsste so manchen Besucher dieser Seite förmlich das Wasser im Mund zusammen laufen lassen.....Beim Anblick der Fotos glaubte ich den Geruch wahrnehmen zu können den das Essen ausströmt. :-)) Ein ganz toller Bericht von Dir aber eine leise Kritik möchte ich dennoch anbringen. Es wäre bestimmt interessant wenn Du zu diesem Bericht ein kleines Rezept beigelegt hättest........nur damit man mal wirklich die Orientalische Küche für eine halbe Stunde zu Hause hat.
    Liebe Grüße aus Mauritius
    Deine Freunde Siggi & Sosi plus Bellos

  • nach oben nach oben scrollen
  • astrid

    Liebe Ursula,
    den Bericht habe ich erst jetzt entdeckt - superschön und einfach LECKER!
    LG Astrid

  • Blula

    Danke, danke! Oder besser... kuli, kuli!!!!
    Freue mich sehr!
    LG Ursula

  • RELDATS

    Also, da habe ich wirklich Appetit bekommen, nicht nur auf das Essen.
    Nette Grüße von Josef

  • Blula

    So sollte es auch sein.... Danke, Josef!

  • cirrus

    Liebe Ursula, nun war ich heute mit Dir in Ägypten.
    Das Essen mit Euch war echt reichlich; und schön beschrieben.
    Ich wusste gar nicht, daß Du "ägyptisch" reden kannst :-))
    LG Christel

  • Blula

    Oh, Christel.... ich kann nur "kuli, kuli".... und diese Worte werde ich nie vergessen.
    VIELEN Dank auch für Deinen so netten Kommentar und die gute Bewertung.
    LG Ursula

  • nach oben nach oben scrollen
  • cablee

    Ein sehr schöner und wie immer informativer Reisebericht, Ursula. Allerdings... " sehr fett, stark gewürzt und extrem süß" - ausgerechnet diese drei Kriterien lassen mich - egal in welcher Ecke der Welt ich mich aufhalte - einen großen Bogen ums Essen machen. Da bliebe als Alternative wohl nur trockenes Fladenbrot - oder selber kochen :-))

    LG
    Gila

  • Blula

    Liebe Gila, lass mich schmunzeln....
    ich konnte Dir hier also n i c h t den Mund wässrig machen ? Aber, danke dass Du trotzdem tapfer durchgehalten hast... lach. Ja, also im Urlaub sollte man ja eigentlich mal nichts auslassen, was die Küchen so hergeben. Ich halte mich da natürlich auch nicht immer dran und was ich nicht mag, dazu kann man mich auch in der Regel nicht überreden. Aber hier habe ich mich eben doch mal überreden lassen und.... bin noch heute satt ("ana shaban").
    Vielen Dank, Gila, für Deinen so netten Kommentar.
    LG Ursula

  • cablee

    Liebe Ursula,

    auch Tapferkeit könnte die Sache nicht besser machen :-)
    Sehr fettes Essen bringt mich im Dauerlauf zur Toilette, scharfes Essen verursacht Hustenanfälle bis zum ..., und süßes Essen ist mir ein Greuel, deswegen kann mich weder Kuchen noch sonstiges Zuckerzeug locken. Ich nehme nicht mal Zucker in Espresso, ein Verhalten, das mein Mann immer nur mit Entsetzen und Verblüffung quittiert :-))

    LG Gila

  • Blula

    Oh je, Gila, da kann ich ja nur hoffen, dass da noch immer genügend übrigbleibt, was Dich in kulinarischer Hinsicht erfreuen kann !!!
    LG Ursula

  • cablee

    Aber Hallo, Ursula! Essen besteht doch nicht nur aus Fett, Zucker und Schärfe. Ich liebe Gemüse in jeder Variation, esse Fleisch und Fisch, viel Fett und viel Zucker sind völlig überflüssig, das Maß macht`s. Und es gibt Gewürze ohne Ende, die auch ohne Schärfe ein Gericht schmackhaft machen.

    LG Gila

  • Blula

    Hast ja recht, Gila, Gott sei Dank ;-))))))

  • nach oben nach oben scrollen
  • ursuvo

    ob scharf oder mild, süß oder salzig - Dein Bericht war auf alle Fälle ein Hochgenuss!!! Was hat denn Deine Waage später gesagt?? ;-)
    LG Ursula

  • Blula

    Liebe Ursula, das freut mich jetzt aber richtig, dass Du Dich auch noch hier mit an der Tisch gesetzt hast und dass Du offensichtlich bis zum Schluß durchgehalten hast ;-)) Ja, das war schon heftig, aber man muss alles mal mitmachen. Das "kuli, kuli" klingt mir tatsächlich heute noch in den Ohren, das kannst Du mir glauben. Was die Waage hinterher zeigte? Naja, ich habe GsD nie ein Problem damit gehabt, zu Hause recht schnell wieder zu meinem Standardgewicht zu kommen. Dazu hat der stressige Berufs-Alttag immer beigetragen.
    Ich danke Dir für Deinen netten Kommentar!!
    LG Ursula

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Kochkunst in Ägypten 4.96 56

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps