DIE 250 EURO GRATISREISE IN DIE TÜRKEI 2009

Reisebericht

DIE 250 EURO GRATISREISE IN DIE TÜRKEI 2009

Reisebericht: DIE 250 EURO GRATISREISE IN DIE TÜRKEI 2009

Gratis eine Woche Rundreise mit Unterkunft im 5Sterne Hotel in der Türkei??!!
Das hat, wie beabsichtigt, unsre Neugier geweckt. Der vorgesehene Zeitpunkt war Dezember - ist ja gut, wenn man mal für eine Woche gratis dem deutschen Winter entfliehen kann. Und dann hat sich schnell herausgestellt, dass man sooo gratis doch nicht hier weg kommt.
Wir haben's einfach mal riskiert - hier der Bericht.

Seite 1 von 4

EINE WOCHE RUNDREISE IN DER TÜRKEI MIT EINEM TAG IM STRANDHOTEL

ORANGEN - FRISCH GEERNTET

Informationen zum Bild anzeigen Bildinformationen anzeigen

Pünktlich zum Rückreisetag hat mich dann doch noch der Schnupfen, den wohl der größte Teil der Mitreisenden aus Deutschland eingeschleppt hatte, erwischt – er war heftig, ist aber schon fast wieder verschwunden. Und so konnte ich diese siebentägige „Gratis-Reise“(angeboten von Quelle) – die mich immerhin ca. 250 Euro gekostet hat – doch weitgehend genießen. Allerdings würden wir mit diesem „Verein“ – Viva d`Or – keine Reise mehr unternehmen – deren Geschäftsgebaren sind uns zu „link“.

Wir sind am 7.Dezember in Köln mit nur einer Std. Verspätung!! gestartet und nach angenehmem Flug mit Sun-Express? fast pünktlich gegen 15 Uhr in Antalya gelandet. Gegen 16 Uhr waren wir im schönen 5*Hotel Sea-Life am Kiesstrand mit Aussicht aufs Meer. Weil es aber um diese Jahreszeit auch dort schon um 17 Uhr dunkel ist, sind wir gleich zur Strandpromenade und haben erstmal einen ausgiebigen Spaziergang am Meer entlang gemacht. Die Luft war mild – in meiner herbstlichen Jacke war es mir zu warm – ich habe sie dann über dem Arm getragen.

Am andern Morgen strahlende Sonne – aber wir wurden erstmal zum nächsten 5*Hotel gekarrt wo ein sehr sprachgewandter junger Mann namens Olaf von Viva d’Or im Stil von Kaffeefahrten!! (wir haben aus Neugier vor ein paar Jahren zweimal an einer teilgenommen) uns dann die verschiedenen „Pakete“ verkaufen wollte. Arabische Nacht mit Mittagessen für die Woche – 125 €, Mittagessen + Eintrittsgelder für die Woche – 95 €, Eintrittsgelder + All-Inclusive für den letzten Tag im Strandhotel – 75 €. Die Mittagessen haben wir verweigert und uns für die Eintrittsgelder und einen Tag All-Inclusive entschieden – 75 Euro pro Person – es war zu teuer – aber was tut man nicht für die Bequemlichkeit!! Und draußen strahlender Sonnenschein!! Naja – unser „Paket“ war schnell gekauft und so konnten wir vor dem Hotel in der warmen Sonne auf den Fortgang der Dinge warten.

Zunächst wurden wir zusammen mit noch 27 anderen Verweigerern des Mittagessenspakets in einen andern Bus verfrachtet. Dort wurde uns nochmal in warmen Worten geschildert, wie schrecklich uns nun unterwegs an unsterilen Imbissständen und dergleichen der Durchfall und sonstige Krankheiten treffen würden – die Schilderung war so lebhaft und anschaulich, dass ich schon unruhig nach der nächsten Toilette geschielt habe.(um es vorweg zu nehmen: wir sind trotz der „dubiosen Imbissstände“ – die gar nicht dubios waren - alle gesund geblieben) Das war dann aber auch die letzte Drohung – danach kamen wir uns wieder wie normale Pauschaltourisen vor. Hatten allerdings den großen Vorteil, dass wir nun, da wir wenig Zeit für einen mittäglichen Zwischenstop beansprucht haben, für die antiken Stätten deutlich mehr Zeit übrig hatten als die „Mittagesser“. Wir haben uns von zu Hause Kekse und verpackte Wanderwürste von Aldi mitgenommen. Wenn schon „gratis“ dann auch richtig!!!

An diesem ersten Tag haben wir ein bisschen die Altstadt von Antalya besichtigt, danach ging es zu dem üblichen Garten Kursunlu mit den Wasserfällen – auf jeder Türkeireise schon obligatorisch. Es war ganz schön, um diese Jahreszeit dort spazieren zu gehen – außer uns war kein Mensch dort. Und – auf allgemeinen Wunsch hin – fuhren wir anschließend zum „Volksbazar“ – der ist wohl auch extra für deutsche Touristen eingerichtet worden. Mein Mann und ich hatten diesen Markt schon im April anlässlich einer Kappadokienreise ausgiebig begutachtet und deshalb haben wir einen kleinen Abstecher in die Umgebung gemacht. Nichts Besonderes – aber mal ein paar Einheimische bei deren „Verrichtungen“ beobachtet. Und dann haben wir uns – statt ins empfohlenen Cafe – auf die Terrasse eines normalen Lokals gesetzt und Tee bestellt – diesen genüsslich in der warmen Sonne geschlürft – und – zu unsrer Überraschung nicht bezahlen dürfen!! Den sonnigen Tag haben wir wieder mit einem Promenadenspaziergang beschlossen – diesmal in der entgegengesetzen Richtung – die Promenade ist kilometerlang.



in den Ruinen von Ephesus


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • Schoena

    War doch recht interessant, einmal zu erfahren, wie es bei solchen Angeboten zugeht. Nur schade, ein paar Fotos mehr hätten es ruhig sein können.

  • agezur

    Da solche "Gratisreisen" immer wieder angeboten werden habe ich deinen Bericht sehr interessiert gelesen und bin keineswegs überrascht. Ihr habt ja das Beste draus gemacht und daher auch keine Enttäuschung erlebt. Nur so kann dieses Angebot ein Erfolg sein.
    LG Christina

  • knallus

    sehr interessant und gut geschildert !!

  • brandriba

    Zuhause bleiben wäre kaum günstiger gekommen, als kleine Flucht aus dem Alltag ne gute Idee... Was mich bis anhin vor solchen Reisen (habe mal eine "Gewonnen") abgehalten hat ist die Vorstellung vom "Rudelreisen" im Bus. Nicht innehalten können wie es mir gefällt, wenig Platz für Spontanes usw. Dein guter Bericht zeigt aber dass es mitunter gar nicht so furchtbar sein muss. LG DAni

  • Blula

    Das hat mich ja auch interessiert. Man muss ja total skeptisch sein mit solchen Gratisangeboten. Deswegen war Dein Bericht auch besonders spannend zu lesen. Ihr habt ja immerhin ganz schön was erlebt. So ein Bericht gehört auch mal in die hier in die RC. Vielen Dank für diesen Erfahrungsbericht aus erster Hand.
    LG Ursula

  • Wilfried_S.

    Hallo Ursula,
    ich hatte Deinen Bericht schon einmal vor Monaten (noch als nicht RC-ler) gelesen und gerade wegen der eher ungewöhnlichen Reiseart für sehr interessant gefunden. Nun bin ich wieder darüber "gestolpert", finde ihn immer noch sehr interessant und konnt ihn jetzt (aks Mitglied) auch bewerten,
    Ich finde auch Deine Fotos sehr passend und zum großen Teil ausgezeichnet, bei manchen Fotos frage mich mich wirklich, warum sie nicht wesentlich besser bewertet wurden.
    lg aus Tirol
    Wilfried

  • Wilfried_S.

    Hallo Ursula,
    ich hatte Deinen Bericht schon einmal vor Monaten (noch als nicht RC-ler) gelesen und gerade wegen der eher ungewöhnlichen Reiseart für sehr interessant gefunden. Nun bin ich wieder darüber "gestolpert", finde ihn immer noch sehr interessant und konnt ihn jetzt (aks Mitglied) auch bewerten,
    Ich finde auch Deine Fotos sehr passend und zum großen Teil ausgezeichnet, bei manchen Fotos frage mich mich wirklich, warum sie nicht wesentlich besser bewertet wurden.
    lg aus Tirol
    Wilfried

  • nach oben nach oben scrollen
  • u18y9s26

    Danke für die Schilderung deiner Eindrücke. Ich weiß jetzt, was ich mit den laufend eintreffenden Angeboten per Post mache, ab in den Papierkorb. Im Moment ist mir die Urlaubszeit zu wertvoll für derartige Unternehmungen.
    Aus einem anderen Bericht in der RC habe ich entnommen, ich weiß nicht mehr von wem, dass diese Reiseform günstig sein kann mit einem Standorthotel, von dem aus man sich unabhängig von der Gruppe auf Entdeckungsreise machen kann.
    LG Ursula

  • Karu24

    Jetzt konnte ich nachlesen, was wir versäunmt haben, indem wir die "Zusatzangebote" ausschlugen. Man kann sich im Land wirklich gut ohne Reiseführer bewegen und selber kundig machen. So tapfer könnte ich eine Rundreise mit Schmuck-, Teppich- und Lederfabrikverkauf wahrscheinlich nicht durchstehen. Respekt! Aber auf diesen Verkaufsshows beruht natürlich das ganze Angebot. Die Reiseleiter haben jeweils auch etwas davon. Trotzdem habt Ihr ja viel gesehen vom Land, danke für die Beschreibung.
    LG Erika

  • INTERTOURIST

    So eine Gratisreise hatte ich auch schon mal in Gedanken gebucht.
    Aber:
    Jedem mit einem IQ von über 70, sollte doch klar sein, dass niemand eine Reise zum Nulltarif veranstalten kann.
    Mein Leben ist einfach zu kurz um Zeit in Schmuck-, Teppichläden, Lederfabriken und Verkaufsshows, in rein touristisch geprägten drittklassigen Landstrichen zu vertuen.
    Ich würde mir auch ungerne solche Gegenden 2, 3 oder 4 Mal ansehen.
    Wem herumspazieren ausreicht und wer das, beim Buffet mitgenommene Brötchen, als persönlichen Sieg über die Reisemaffia verbucht, für den ist das sicher OK.
    Gut geschrieben finde ich den Bericht.

    Grüsse Jörg

  • knallus

    Nun habe ich Deinen Bericht zum zweiten Mal gelesen und wieder sehr interessant gefunden !! Viele Grüsse

  • doubleegg

    Amüsiert habe ich diesen Bericht verschlungen und dabei jede Menge gelernt - schließlich liegt auch in meinem Briefkasten immer mal wieder ein Angebot das es zu überlegen gilt. Da ich aber Handtaschen, Lederjacken und Teppiche nicht allzu häufig wechsle ist es wohl weiterhin besser, meiner eigenen Nase zu folgen und die einschlägigen Erfahrungen der Türkeikenner zu berücksichtigen. Danke fürs Teilen und die kurzweilige Unterhaltung! Herzlich Elke

  • emhaeu

    Gut beschrieben, genau so ist es!

    Wir haben gerade auch so eine Reise gemacht, ich habe meine Eindrücke auch hier in RC geschildert. Wir haben insgesamt 300 EUR bezahlt und viel erlebt. Klar, man muss halt wissen, was man will und worauf man sich einlässt. Einen Schnupfen haben wir uns auch mitgebracht aus der Türkei .....

    Viele Grüße Martin

  • nach oben nach oben scrollen
  • RELDATS

    War sehr interessant und aufschlußreich, dein Bericht.
    Nette Grüße von Josef

  • grenzenlos1

    Echt interessant + schöne Bilder!
    LG Wi

  • rolo88

    Hallo Ursula,
    so kann ich mich auf diesem Weg bei dir melden. Wir haben wie ihr, einmal die Lykische Küste und einmal Kappadokien erlebt. Beide Male haben die positiven Erfahrungen weitaus überwogen. Zumindest bei uns. Auf jeden Fall das Preis./Leistungsverhältnis. Einige von den Kappadokienmitfahrern haben die Heimreise leider nicht mehr zusammen mit uns mit dem Bus antreten können, da die Balloncrew (per Ballon über das Unesco Welt-Naturerbe) viel zu unerfahren gewesen ist und der Ballon sich bei einer Landung auf die Seite gestellt hatte. Brüche und Prellungen waren die Folge. Von den Vor-Ort-Buchungen profitieren wahrscheinlich in erster Linie die Reiseleiter des Veranstalters. Deswegen gab es auch nur wenig Reue. Abgesehen davon wollen wir beizeiten noch auf diesem Weg die Istanbul und Izmir-Tour machen.
    LG Rolf

  • Schriddels

    Hallo Ursula,
    mutig eine solche Reise in die Türkei, meine letzte Reise in die Türkei war 1978 mit dem Wohnmobil, ja da sah die Türkei noch anders aus. Ich hoffe Du schreibst nun einen Bericht über Eure Indien reise.
    Danke für Deine Freundschaft, wir hören voneinander.
    LG Wolfgang Schriddels

  • Lapalala

    Interessant zusammengefasst, mit wirklich schönen Bildern. Wir sind immer am zögern, wenn wir irgendwo solch ein Gratisangebot,- oder aber auch eine recht preiswerte Reise sehen. Einmal haben wir es auch probiert, aber es war nur soooo. Ob wir es einmal wieder machen??
    Grüße Irmtraud & Fred

  • ursuvo

    @Irmtraud&Fred, - danke für Euren netten Kommentar und die gute Bewertung! Das mit den Gratis- oder auch recht preiswerten Reisen ist zum Teil sicher auch Glückssache.
    Am liebsten reisen wir ja auch individuell - aber es gibt eben auch "verführerische" billige Reiseangebote. Man soll natürlich nicht den Fehler(den doch viele Leute machen)begehen, bei einem Billigangebot zu viel zu erwarten. Und vor der Buchung unbedingt "im Netz" ausgiebig recherchieren. Bewertungen des Veranstalters und der Hotels sich unbedingt ansehen - und eigene Schlüsse daraus ziehen. Und so sind wir bei inzwischen doch einigen dieser Reisen noch nie enttäuscht worden - wir haben für "unser Geld" immer einen guten Gegenwert bekommen.
    Wen es natürlich nervt eine Busreise zusammen mit Leuten zu machen die vielleicht nicht dem eigenen Niveau entsprechen(darf ich das mal wertfrei so sagen?) der sollte die Finger davon lassen. Ich finde es immer interessant mit Leuten aller Art zusammen zu kommen. Solange das Reiseziel interessant und preiswert ist mache ich alles mit! Sonst müsste ich halt eine teure Reise buchen - da kann man dann meckern wenn nicht alles stimmt;-)
    Aber ALLES würden wir ja auch nicht buchen nur weil es billig ist!!
    Und nachdem wir jetzt vier Türkeirundreisen gemacht haben will mein Mann nicht mehr dorthin weil er meint, dass er nun alles gesehen hat - ich würde aber gern nochmal - wenn der Preis stimmt;-)))
    Viele Grüße - Ursula

  • nach oben nach oben scrollen
  • Sister (RP)

    Hallo Ursula,
    die Überschrift deines Reiseberichts hat mich neugierig gemacht :-))
    Liest sich gut, ehrlich und interessant. Die Fotos, Türkei im Dezember, haben mir SEHR gut gefallen.
    Der Sonnenuntergang ist grandios (!). Danke für den informativen Bericht ... ihr habt die Woche gut gemeistert und euch, wann immer möglich, von den Großveranstaltungen *separiert*. Gut so ^^.
    LG Simone

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. DIE 250 EURO GRATISREISE IN DIE TÜRKEI 2009 4.46 52

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps