Besuch eines Ortes der Freude und Dankbarkeit in den Bronx

Reisebericht

Besuch eines Ortes der Freude und Dankbarkeit in den Bronx

Reisebericht: Besuch eines Ortes der Freude und Dankbarkeit in den Bronx

Als Teil einer Gruppe von Touristen durfte ich eine Gospel-Messe in einer kleinen Kirche in den Bronx erleben

Als ich die Kirche betrete, steigen mir doch tatsächlich Tränen in die Augen. Ich bin überwältigt, ich weiß nicht, was mit mir passiert.

Lauter, herzlicher Gesang. Tanzende Menschen. Und mitten drinnen - eine Gruppe hellhäutiger Touristen, die so gar nicht ins Bild passen. Sie sind zwar, wie vom Veranstalter aufgefordert, einigermaßen passend gekleidet, doch die Sonnenhüte und Digicams wirken dann doch etwas peinlich.

Ich weiß nicht recht, wie ich mich verhalten soll. Gefangen in dieser Atmosphäre folge ich den anderen zu den Bänken und setze mich. Ich bin so unendlich gerührt von dem was ich sehen darf, es liegt so viel Energie in der Luft. Menschen um mich herum - ja, sie kommen zu uns, und nehmen uns an den Händen - tanzen und singen, so gut und so laut sie können, sie heben die Hände zum Himmel um Gott zu danken.

Alle diese Leute empfangen uns mit gütigen, fröhlichen Gesichtern. Sie fragen uns nicht nach unserem Glauben. Und sie versuchen auch nicht, uns von ihrem Glauben zu überzeugen. Nein, sie laden uns ein um mit ihnen zu feiern!

Es ist eine sehr kleine Kirche, eine ehemalige Synagoge, Davidsterne an den Wänden erinnern an diese Zeit. Auf der linken Seite der Kirche haben die Gäste Platz genommen, die nun wie angewurzelt auf ihren Bänken sitzen, wobei der rechte Teil des Raumes geradezu bebt vor feiernden Gläubigen.

Ein seltsames Bild. Langsam lassen sich einige mitreißen und beginnen verhalten zu klatschen und im Takt zu wippen...


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • mamatembo

    schönes Stimmungsbild!

  • Blula

    kann gut nachvollziehen, wie Dir da zumute war . . DANKE für diesen guten Bericht. . einmal etwas anderer Art !

  • schlabbi

    danke für die netten kommentare, ich freu mich wenn ich das mit wem teilen kann =)

  • bigapple

    Als ich vor 15 Jahren in Harlem während eines Sonntagsspaziergangs zufällig einen Gottesdienst besuchte, hatte ich ähnliche Wahrnehmungen, fühlte mich fremd, fand aber die Gläubigen sehr zuvorkommend und freundlich. In Nordmanhattan werden die Touris ja jetzt am Sonntag mit Bussen in die Kirchen gebracht, schön dass es noch urspüngliche "Gospel"-Gottesdienste in New York gibt, auch wenn man weit vom Zentrum fahren muss.

  • harley_flanigen

    Solch ein vielleicht ähnliches Erlebnis hatte ich als wir das Waisenhaus in Kiliffi ( Kenia ) besuchten, die Kinder sangen uns bei der Begrüßung vor, mit solcher Herzlichkeit, das man gerührt war. Es überrascht mich immer wieder welch schöne Stimmen und Gesang schwarze Menschen haben, wobei so viel Gefühl entsteht.
    Bei Deinem Erlebnis wäre ich zu gerne dabei gewesen, aber vielleicht komme ich noch in den Genuss eine Gospel Veranstaltung zu erleben.
    LG :-)
    Patrick

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Besuch eines Ortes der Freude und Dankbarkeit in den Bronx 4.00 8

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps