Trekkingtour durch Grönland zum Eisfjord

Reisebericht

Trekkingtour durch Grönland zum Eisfjord

Seite 1 von 18

Reisetagebuch Freitag 18.07.08

Warum kann eigentlich ein Urlaub nicht ohne Chaos beginnen? Hätte ja eigentlich schon gereicht, das ich heute noch vor dem Abflug in der Arbeit war. Nein, es muss mir dann noch der Bügel von meiner Brille abbrechen. Was für eine Scheiße. Also ab zum Optiker in Miesbach, damit der noch rettet, was zu retten ist.

Äh, wie? Brille da lassen? Ne, ihr Spaßvögel, die brauch ich sofort wieder, ich flieg in 3 Stunden in den Urlaub. Also die nette Dame schaut dann doch gleich, ob sie Bügel da hat, die passen. Nein, blau kommt nicht in Frage, was glaubst du eigentlich wer ich bin? Ja, ja, meine Verantwortung, wenn was bricht, egal, noch schlimmer kann es ja nicht kommen, Hauptsache ich kann wieder was sehen.

Verdammt, war ja klar, dass der Rahmen bricht, wenn die da rum drückt. Und jetzt? Löten? Ja, ja, löten, mach hin, alles nur schnell.
Aber irgendwie find ich es schon wieder lustig. Die Optikerin ist mittlerweile gestresster als ich. Wertvolle Minuten vergehen. Was ist jetzt? Wie, neues Gestell und Gläser einschleifen? Na wenn des schneller geht, dann macht´s des halt, warum eigentlich nicht gleich die Idee? Was ¾ Stunde, äh ich glaub ich hab mich nicht richtig ausgedrückt: ICH FLIEGE JETZT GLEICH IN DEN URLAUB. Ah, ich glaub jetzt haben die beiden es wirklich verstanden, mittlerweile beschäftige ich ja schon zwei Damen. Also für einschleifen in neues Gestell bleibt keine Zeit, außerdem haben die eh kein Gestell da, wo die Gläser dann noch reinpassen würden, somit bleibt eh nur löten. Dann lötet mal schön.

Kurz nach 12 Uhr erhalte ich das Resultat. Also von Brille will ich da jetzt nicht mehr sprechen, aber es hält und ich kann was sehen. Merci. Passt. 18 € für die Bügel und des löten ist auch fair, dafür dass ich die beiden ne knappe Stunde wirklich auf Trab gehalten hab.
So, jetzt aber flott. Felix in der Arbeit aufgabeln, noch kurz Servus sagen bei den Kollegen und dann Abflug.
Daheim noch schnell umziehen und vielleicht doch noch ne vernünftige Ersatzbrille finden, aber kann ich löschen, also los. Zum Glück hab ich ausreichend Zeit eingeplant, aber eigentlich für´n Ralf und nicht für mich.

Erstmal zur Lilly, die hat sich eh schon Sorgen gemacht, wo ich bleib und dann an Ralf abholen. Vorteil der ganzen Aktion, der Ralf ist schon fertig. Dann können wir ja an den Flughafen fahren. Terminal 2 Lufthansa bitte. Wir sind heil froh, dass wir da sind. Aber was ist denn jetzt wieder los, die Lufthansa Mitarbeiterin findet uns nicht im System, oder wie? Sicher haben wir eine Buchungsbestätigung, was für ne Frage. Upps, peinlich. Der Hinflug nach Copenhagen ist ja mit Air Berlin. Wer bucht denn sowas? Hab ich echt nicht mehr gewusst, aber liegt vielleicht einfach daran, dass ich über Expedia gebucht hab. Ich weiß, Scheiß Ausrede. Dann halt rüber zum Terminal 1, da einchecken. Bleibt dann leider keine Zeit fürs Airbräu, aber ein Cappuccino vor´m Gate geht noch. Ich kann es immer noch nicht fassen, dass ich jetzt gleich nach Grönland fliege. Ich glaub richtig realisieren werde ich des ganze erst, wenn ich dort gelandet bin.

Aber erstmal geht’s nach Düsseldorf und nicht nach Grönland. Nach der Landung seh ich ein bekanntes Gesicht im Flugzeug, aber woher kenn ich des Mädl? Scheiß Namensgedächtnis. Ah, klar, Babsi, die Schwester von der Vroni. Wir unterhalten uns ein bisschen auf dem Weg vom Flieger zum Gepäckband und dann heißt es erstmal hier neu orientieren. Wir haben a bisserl Aufenthalt hier, keine Ahnung was wir in der Zeit treiben sollen. Ok, erstmal neu durch die Sicherheitskontrolle, was für eine Scheiße, dass man auch bei Weiterflügen aus dem Sicherheitsbereich raus muss. Wieder alles ablegen, aber dieses Mal müssen wir wenigstens nicht die Stiefel ausziehen. Dafür wird erstmal am Ralf sein Rucksack gefilzt und dann noch unser komplettes Zeug auf Sprengstoff untersucht. Warum eigentlich wir? Naja, egal, wir haben ja Zeit.
Ralf will unbedingt noch ne Uhr kaufen, warum auch immer, weil´s in Grönland auf ner Trekking Tour nicht Wurst ist, ob man ne Uhr dran hat. Aber so richtig entscheiden kann er sich nicht und in Copenhagen gibt’s ja auch noch die Möglichkeit einzukaufen. Wir kaufen uns noch was zum Essen und gehen dann zum Boarding.
Ah, Playboy wird kostenlos verteilt bei Air Berlin, dass nutzen wir gleich aus für die langweiligen Nächte in Grönland.

Warum sind eigentlich alle Flüge bei Air Berlin verspätet? Eigentlich ist es uns ja heute ziemlich egal, weil wir ja eh in Copenhagen die Nacht verbringen, aber trotzdem. Was eigentlich ganz ok ist, ist der Service. Es gibt was zu essen und kostenlose Getränke. Aber ansonsten auch nix spektakuläres.

So, jetzt sind wir endlich angekommen in Copenhagen. Etappenziel für heute erreicht. Was mach ma denn heut noch, ist ja erst halb 7 Uhr? Des könnte a harte Brezn werden bis morgen in der Früh. Erstmal orientieren wir uns am Flughafen und schauen wo der Air Greenland Schalter ist und so´n Scheiß. Aha, anderes Terminal. Ok. Lauf ma halt da rüber. Gut, einchecken können wir noch nicht, aber des Gepäck können wir ja auch an der Gepäckaufbewahrung abgeben. So, nachdem wir Gepäck befreit sind, können wir ja in die Stadt zum saufen. Yeah.
Wenn der Ralf nicht die Schwammerl an de Füß hätte dann hätt er ja schon in Düsseldorf mit mir a Weißbier getrunken. Jetzt aber fahren wir erstmal mit dem Zug rein in die Stadt. Direkt an der Center Station steigen wir aus und fallen fast auf den Tivoli, dem Vergnügungspark hier. Leck mich am Arsch stehen die da an. Was geht den da ab? Wir lassen des lieber mal und gehen zur Fußgängerzone. An einem großen Platz vorm Rathaus machen wir es uns auf ner Parkbank gemütlich mit ‘nem 6-Pack Karlsberg und beobachten das Treiben hier. Also irgendwie ist hier jeder besoffen, aber nicht so a bisserl sondern voll. Sehr interessant alles. Und die Mädls … naja, ich glaub wir müssen mal gesondert hier Urlaub machen. Auf jeden Fall.

Aber jetzt erstmal was zu essen, amerikanisch natürlich. Quarter Pounder, Pommes und ein Kaltgetränk, was will man mehr. Billig ist was anders und die Bedienung, Adriana mit Namen, ich glaub so hieß doch die Frau von Rocky oder, aussehen tut sie auf jeden Fall nicht so, man muss erstmal genau hinschauen, dass man sieht dass es ne Frau ist. Auf jeden Fall ist die nicht ganz sauber in der Birne. Insgesamt geht es sehr komisch von statten hier, erstmal reden die alle Englisch, also die Bedienungen auch untereinander, und auch sonst läuft des a bisserl unkontrolliert ab.
Wir essen auf jeden Fall und gehen weiter die Fußgängerzone runter. Horden Besoffener wo das Auge hinblickt und dann auch überall Straßenkünstler, die Lärm produzieren für 5, vor allem teilweise richtig schlecht auf so Bontempi Heimorgel und sowas.
So jetzt haben wir das Ende der Fußgängerzone erreicht, dann können wir ja wieder umdrehen und zurück gehen. Die ganze Strecke zurück hatschen und an den Platz vor dem Rathaus. Sauf ma halt noch ein Six-Pack.
Auch sehr geil, hier gibt’s anscheinend auch Dosenpfand und die „Penner“ sammeln des ein. Aber ehrlich gesagt schauen die meisten gar nicht danach aus. Die haben so Wagerl dabei, in denen sie die Dosen sammeln. Echt krass, kaum hat man ausgetrunken, steht schon wieder einer da.
Danach ist wieder essen angesagt, aber nur ein Cheeseburger und weils noch nicht reicht, wieder ein Six-Pack. Langsam ist es aber dann doch genug mit dem Bier. Wir fahren mit dem Taxi zum Flughafen und trinken noch die letzte Dose aus. Eh schon 4 Uhr, also nicht mehr lang bis zum Abflug. Aber kein Spaß, was hier jetzt plötzlich los ist, Menschenauflauf, krass. Und des um die Uhrzeit. Ich penn irgendwann mal auf´m Boden lümmelnd weg.


Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • freeneck-farmer

    Ja Hallo,

    mal ein etwas andere Reisebeschreibung.
    Aber gut zu lesen ist dieses Bericht allemal.

    Anneken

  • Raudi

    Ein Klasse Reisebericht ! Der noch besser währe wenn Du mehr Fotos dazu eingestellt hättest ! Dein Reisebericht war Klasse ! aber mir fehlen die Bilder.
    LG Hans

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Trekkingtour durch Grönland zum Eisfjord 2.86 7

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps