Diskussion: The Burning Children of Ladakh - Kommentare, Meinungen, Ideen, Kritik, ...

Thomas12

offline

am 05.01.2010 11:51 Uhr

The Burning Children of Ladakh - Kommentare, Meinungen, Ideen, Kritik, ...

hallo zusammen,

warum einfach, wenn's auch umständlich geht ?

Ich hätte einen Bericht daraus machen sollen, dann kämen Eure Kommentare gleich darunter, vielleicht lern ich daß auch noch irgendwann, die Community so zu benutzen, wie es vorgegeben wurde.

Also, wer mag, kann hier etwas schreiben zu dem TIP "Soziale Projekte des 12. Gyalwang Drukpa", der sich neben den Kindern mit Verbrennungen natürlich auch in Bereichen Schule, Bildung, etc. engagiert.

Grüße
Thomas12
Thomas Wilden

Thomas12

offline

am 19.05.2010 12:05 Uhr

Update Mai 2010

hallo zusammen,

nicht daß ihr denkt, hier tut sich nichts, aber leider verlaufen die Recherchen zum Thema doch eher schwerfälliger als erwartet.

Bis jetzt kann ich lediglich sagen, daß es wenig zu sagen gibt.

Über das abgebildete Mädchen des Fotos ist nicht viel bekannt, es sei ein Einzelfall und ein Unfall gewesen. Keinesfalls gäbe es aber gehäufte Fälle von diesen Kindern. So die Aussage von vor Ort, weder belegbar noch widerlegbar.

Klar war die Aussage, was man hier im Westen tun könne, Aufmerksamkeit wecken, auf die Gefahren hinweisen (auch vor Ort), ABER KEINESFALLS Geld sammeln für diesen Zweck. Auch eine Aussage von locals vor Ort.

Wie geht es weiter ?

Ich lasse das Thema weiterlaufen, werde den Fokus aber in Richtung Nepal lenken, wo es zumindest eine private Initiative gibt (von der ich bloß eine Handy-Nr habe bisher) und Verbrennungen eher durch Unfälle mit gas-bottles passieren.

Darüber hinaus werd ich mal hier im Westen eine Spezialklinik anfragen, was die an Unterlagen über diese Verbrennungen haben. Anzahl Fälle, etc.

Im Süden Indiens gibts eine NGO, die durch Artikel in der WAZ gut dokumentiert ist, auch Verbrennungen, aber eher in Richtung "kitchen fire" und "Mitgiftmorde. Den Namen reich ich nach, Agni Raksha („Feuerschutz”).

hier der Link:

ACHTUNG: BEVOR HIER BESCHWERDEN KOMMEN, DIE BILDER BEIM ARTIKEL SIND DER WAZ SIND "BRUTAL"; ZARTE GEMÜTER SOLLTEN SICH VORHER ÜBERLEGEN OB SIE SICH DASS ANSEHEN WOLLEN ODER NICHT.
ICH SELBER FINDE DIE BEBILDERUNG WICHTIG, DENN DER TEXT ALLEIN KANN NICHT VERDEUTLICHEN WORÜBER MAN EIGENTLICH SPRICHT.
SOLLTE JEDER FÜR SICH SELBST ENTSCHEIDEN.

http://www.derwesten.de/nachrichten/panorama/article2202141.ece
(keine Verantwortung für Inhalte des Links)

soweit als kurze Info, warum hier solange nichts passiert ist.

grüsse
Thomas

Thomas12

offline

am 19.05.2010 12:12 Uhr

um missverständnisse zu vermeiden

drukpa kümmert sich um solche fälle wenn sie passieren, je weniger desto besser.
exemplarisch zeigen sie einen fall (bzw ein mädchen) auf ihrer website.
ob nepal oder ladakh oder, ... bleibt dabei offen.
drukpa dokumentiert damit soziales engagement.
es soll in keinem fall der eindruck entstehen, ich würde infrage stellen, daß hier gelder gesammelt werden, für fälle die real nicht existieren.
ich weise lediglich darauf hin, das einzelfälle in ladakh/zanskar schwer greifbar sind, und die medien vor ort wie bereits erwähnt durchaus wünschen, daß man das problem aufzeigt, aber eine massive spendensammelei sei nicht erforderlich.
wer spenden mag, soll daß gerne tun, informiere sich aber bitte selber, wofür und wo die gelder verwendet werden.

grüße
thomas

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps