Bromeliengewächs an der Laguna Cuicocha (Ecuador)

Reisebild

Bromeliengewächs an der Laguna Cuicocha (Ecuador)

Kennt wer den genauen Namen dieser Pflanze?

Teilen auf

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

  • Blula

    Wunderschön, aber ihren Namen kenne ich leider auch nicht. Doch es werden sicher noch Experten nach mir kommen.
    LG Ursula

  • u18y9s26

    Die sieht ja wirklich außergewöhnlich aus, Susi! In meinem Tropenpflanzenbuch und Mittelmeerpflanzen gibt es keine Bromelien. Wo sind sie denn zu Hause?
    LG ursula

  • mamaildi

    oh je, bei den Bromelien gibts mehr als 3000 Arten - hast du ein paar mehr Angaben (epiphytisch oder terrestrisch) oder noch besser ein Bild von der gesamten Pflanze mit Blättern?

  • trollbaby

    Ildiko, leider habe ich keine weiteren Angaben zu dieser Pflanze, auch kein weiteres Foto. Sie sah aber als Gesamtes so aus (wie auch leicht im Hintergrund erkennbar), also mehr Blätter waren da nicht.
    LG Susi

  • doubleegg

    Nennen wir sie doch einfach Samthäutiger Trollblütler - vielleicht hat Humboldt die ja übersehen, als er damals auf Bestimmungstour war. Auf jeden Fall schön gesehen und fotografiert! LG Elke

  • tumtrah

    Eine Bromelie ist dies meiner Ansicht nach nicht. Diese hier sieht überhaupt nicht nach einer Epiphyte, also nach einer Aufsitzerpflanze - wie es die Bromelien sind - aus. Wo sollten denn die zu erkennenden "Äste" mit den Blüten drauf sitzen? Von einem Wirtsbaum ist nichts zu sehen. Es darf also weiter gerätselt werdern. Das Foto ist Dir auf jeden Fall bestens gelungen - und zur Geistanregung hast Du obendrein auch noch beigetragen.
    LG Hartmut

  • mamaildi

    Hartmut, die Blüte ist schon typisch für Bromeliengewächse. Nicht alle Bromelien sind Epiphyten, Ananas z.B. wächst ja auch auf der Erde.

  • nach oben nach oben scrollen
  • tumtrah

    Liebe Ildiko,
    das tut die Ananas aber nur, weil sie sozusagen vom Menschen "vergewaltigt" worden ist; soll heißen, sie wurde kultiviert und dadurch erst zu einer Pflanze, die auf dem Boden wächst. "Susis" Pflanze fehlt hingegen die für Bromelien typische Blattanordnung in Trichterform, worin sich das Regenwasser und darin wiederum abgestorbene Pflanzenteile und Insekten sammeln, aus denen die Bromelien ihre Nährstoffe erhalten.
    Es darf also weiter gerätselt werden. Ich bin auch noch auf der Suche.
    LG Hartmut

  • trollbaby

    Bei meiner Google-Suche kam ich auch auf ein Ananasgewächs. Zumindest war dort die gleiche Pflanze abgebildet. Leider wurde kein Name genannt. Jedenfalls Danke für Eure "Forschungsunterstützung"! :-)
    LG Susi

  • mamaildi

    Hallo Hartmut!
    Die Bromelien (=Ananasgewächse) sind eine Pflanzenfamilie mit vielen unterschiedlichen Erscheinungsformen. Im Lauf der Geschichte wurden die taxonomischen Einteilungen sogar mehrmals revidiert.
    Gängig ist jedoch die Unterscheidung in "terrestrisch" und "epiphytisch" lebende Arten. Dass es einigen epiphytischen Arten möglich ist, auch auf dem Boden Fuß zu fassen, versteht sich von selber, dort finden sie ja verbesserte Lebensbedingungen vor, sobald sie aus dem Schatten kommen.
    Eine weitere botanische Differenzierung der Arten erfolgt nach dem Gesichtspunkt "Internodienlänge": Du hast ja oben bereits den Trichterhabitus angesprochen. Der entsteht, wenn die Stängelabschnitte zwischen den Blättern extrem verkürzt sind.
    Es gibt aber jede Menge Bromelienarten, die einen völlig anderen (caulescenten) Habitus aufweisen. Tillandsia usneoides ist so ein Vertreter, die hast du bestimmt schon irgendwo im Regen- oder Nebelwald gesehen. Sieht auf den ersten Blick überhaupt nicht aus wie eine Bromelie!

    Das Ganze mag hier verdeutlichen, wie schwierig es ist, diese Pflanze ohne ein Bild ihrer Blätter zu bestimmen. Aber vielleicht stolpert ja mal jemand an anderer Stelle über den Namen, ich wüsste ihn jedenfalls zu gerne...

    LG Ildiko

  • mamaildi

    P.S. Ich tippe auf eine Puya, bin mir aber nicht sicher.

  • trollbaby

    Ildiko, Du hast mir jetzt mit "Puya" das richtige Stichwort gegeben! Ich habe das nämlich phonetisch in mein Reisebücherl geschrieben. Meine Schreibweise war nur anders, deswegen konnte ich es nicht mehr zuordnen, was ich damit gemeint habe (botanisch bin ich eine komplette Null). Jetzt habe ich diesbezüglich nochmals gegoogelt und bin mir nun sicher, dass das eine Puya vestita ist. Was meint Ihr?
    LG Susi

  • mamaildi

    Puya vestita kann durchaus sein, ein paar Bilder findet man im Netz, die sehen zumindest ähnlich aus.
    Wenn du dir das so notiert hast, dann haben wir das Rätsel wohl gelöst, welche Puya auch immer :-)))))

  • nach oben nach oben scrollen
  • tumtrah

    Liebe Ildiko, liebe Susi! Wieder was dazugelernt! (Das ist ja auch gerade eine der schönen Seiten dieser Community.) Für mich waren die Bromelien bisher rein epiphytisch, mit Ausnahme der kultivierten Ananas. Auch vom Habitus der Puya wäre ich nie und nimmer auf die Idee gekommen, sie könne zu den Bromeliengewächsen gehören. Das kommt mir so vor wie beim Klippschiefer. Dass der mit den Elefanten und Seekühen verwandt sein soll, ist für mich Laien ebenfalls absolut unvorstellbar...
    LG Hartmut
    P.S. Dieses Jahr geht's vielleicht ebenfalls noch nach Ecuador. Dann werde ich natürlich meine Augen offen halten und nach Puyas Ausschau halten! Ich werde dann dank Euch wissen, dass es sich um Bromeliaceae handelt...

  • rolo88

    Ihr alle,
    mit viel Freude habe ich eure Beiträge gelesen und mitbekommen, wie ihr die Wahrheit über dieses pflanzliche Problem einkekreist und letztendlich zu Tage gefördert habt. Gute Team-Arbeit.
    Zwar konnte ich mir ein gewissen Grinsen beim Lesen nicht immer verkneifen, aber abgesehen davon, dass ich das Foto mit den fast schon unecht wirkenden Farben und Formen der Blüten ganz außergewöhnlich finde (wie die Pflanze selbst auch), hatte auch der Schriftverkehr für mich einen immens hohen Unterhaltungswert. Danke an alle, für beides.
    LG Rolf

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.

Bromeliengewächs an der Laguna Cuicocha (Ecuador) 4.94 48

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps