Hauptinhalt


Deutschland: Fahrradtouren für Familien

Was vor dem Autofenster viel zu schnell vorüberzieht, wird beim Radfahren zum Erlebnis. Die Großen geben die Richtung vor, die Kleinen bestimmen das Tempo. Drei Routen, die Kindern Spaß machen

Text von

Nicht alle Stecken sind für Kinder geeignet, deswegen gilt Augen auf bei der Auswahl (Foto von: mauritius images / Juice Images / Ian Lishman
)
© mauritius images / Juice Images / Ian Lishman

Nicht alle Stecken sind für Kinder geeignet, deswegen gilt Augen auf bei der Auswahl

Eifel: Kinderradweg


Die Route: Über den Maare-Mosel- (ca. 11 km) und den Kylltalradweg (ca. 21 km) führt die Route nahezu ohne Steigungen und Gefälle durch die Vulkaneifel. Start und Ziel lassen sich frei wählen, denn parallel zum ersten der beiden Wege verkehrt der Radbus (www.regioradler.de), zum zweiten die Bahn auf der Linie Köln-Trier (www.der-takt.de).

Das gibt es zu sehen: Drei Burgen (Bertrada-, Löwen- und Kasselburg), die Eishöhlen von Birresborn, Spiel- und Rastplätze, das Eifel-Vulkanmuseum, den Wild- und Erlebnispark in Daun. Der Maare-Mosel-Weg führt über ein Viadukt und durch den 560 Meter langen ehemaligen Eisenbahntunnel "Großes Schlitzohr". Schautafeln verraten, welche erloschenen Vulkane und seltenen Fledermausarten es entlang der Strecke gibt.

www.kinderradweg.de


Uelzen: Juniortour


Die Route: In Bad Bodenteich am Ilmenauradweg beginnt die 17,8 Kilometer lange Tour: Sie führt entlang des Elbe-Seitenkanals durch Moor- und Heidelandschaft nach Wieren, und über Kuckstorf und Häcklingen wieder zurück nach Bad Bodenteich.

Das gibt es zu sehen: Die Bodenteicher Wasserburg aus dem Jahr 1250 mit Museum und Mittelalterspielplatz. Auf dem Barfußpfad direkt an der Burg spaziert man schuhlos wie die Wanderer vor Jahrhunderten, inklusive Bachdurchquerungen. In Wieren verspricht das Sommerbad Erfrischung, und im Kurpark am See in Bad Bodenteich locken Tretboote und Minigolf.

www.heideregion-uelzen.de


Rotenburg: Nutztier-Route


Die Route Im Landkreis Rotenburg/Wümme erkunden Kinder radelnd die heimische Tierwelt. Die Gemeinde Selsingen hat zwei jeweils etwa 35 Kilometer lange Radrundwege ausgeschildert. Die erste Route führt von Selsingen über Deinstedt, Malstedt, Farven und Anderlingen; die zweite von Selsingen über Granstedt, Godenstedt und Seedorf zurück an den Startpunkt.

Das gibt es zu sehen: Jede Menge Tiere. Auf den Bauernhöfen trotten Schwarzbunte durch den Boxenlaufstall zur Melkmaschine, auf der Weide grasen Pferde und zottelige Galloway-Rinder. Zwischen Hügelgräbern und Hofläden kommen Schafe, Schnucken und Schweine ans Gatter. Und mit etwas Glück lassen sich wildlebende Hasen oder Fasane blicken. Auf rund 20 Infotafeln erfährt man mehr über die Nutztiere und ihre Haltung.

www.landtouristik-selsingen.de



Mehr zu den Themen: Kinder, Kinder, Deutschland

Kommentar verfassen

Ja, ich möchte eine Benachrichtigung per Mail erhalten, wenn es neue Kommentare zu diesem Artikel gibt.
* Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine gültige Mailadresse ein. Diese wird später nicht auf unseren Seiten zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink - einfach anklicken und schon ist Ihr Beitrag online!

Mit der Abgabe eines Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Momentan sind zu dem Artikel "Fahrradtouren für Familien" keine Kommentare vorhanden.


Daten werden gesendet ...


Bitte geben Sie Ihren Namen an!


Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ung�ltig!


Bitte geben Sie eine Empf�nger-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ung�ltig!




* Pflichtfeld

» E-Mail versenden «
Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empf�ngers werden ausschlie�lich zu �bertragungszwecken verwendet und nicht gespeichert oder an Dritte weitergeben!