San Sebastián, Spanien

Erst in der Altstadt flanieren, dann runter an den Strand: Der Playa de La Concha (zu Deutsch: Muschel) schmiegt sich direkt an die baskische Küstenstadt San Sebastián, die am Golf von Biskaya liegt. Wer Abstand vom Treiben am Strand sucht, genießt den Blick vom Igueldo oder vom Urgull. Die beiden Berge erheben sich an den beiden Enden der Bucht.
 

Hamburg, Deutschland

Nicht nur bei Hamburgern ein beliebter Ort, um sich vom Großstadtlärm zu erholen: Den Elbstrand von Övelgönne erreicht man bequem mit der Elbfähre, etwa von den Landungsbrücken aus. Vom Sandstrand blickt man auf die Industriekulisse des Hamburger Hafens, während Containerschiffe vorbeiziehen.

Chicago, USA

Auch die US-amerikanische Binnenmetropole Chicago hat einen Strand: Der Oak Street Beach liegt am Lake Michigan und verläuft vor den Stadtvierteln Gold Coast und Streeterville. Das beliebte Sommerziel bietet alles, was zu einem gelungenen Strandtag dazugehört: Liegen, Cafés und Restaurants, Fahrradverleihe, Volleyballfelder und einen beeindruckenden Blick auf die markante Skyline.

Kapstadt, Südafrika

Am Fuße der Felsformation der sogenannten 12 Apostel am südafrikanischen Tafelberg verläuft Camps Bay, der größte Strand Kapstadts. Das majestätische Bergpanorma , der weiße Sandstrand und die palmengesäumte Promenade machen die Bucht zu einem überaus beliebten Treffpunkt.

Vancouver, Kanada

Kitsilano Beach, von den Einheimischen auch "Kits Beach" genannt, grenzt an das gleichnamige Viertel Vancouvers an der English Bay. Neben den Basketball- und Volleyballplätzen und dem bei sportlichen Schwimmern beliebten ruhigen Wasser lohnt ein Sprung in den riesigen Salzwasserpool. Wem der Strand vor allem in den Sommermonaten zu voll ist, der weicht auf Locarno Beach, Jericho Beach, Wreck Beach und Spainish Banks Beach aus.

Sydney, Australien

Kein Geheimtipp mehr, dafür aber umso schöner: Der Bondi Beach liegt nur zehn Kilometer vom Stadtzentrum von Sydney entfernt. Das ganze Jahr über finden hier Sport- und Kunstveranstaltungen statt. Vor allem Surfer zieht es hierhin.

Barcelona, Spanien

An der Halbinsel Barceloneta im Südosten Barcelonas liegen über 1100 Meter feinster Badestrand. Direkt am Wasser erhebt sich das "Monument a Colom", ein Denkmal, das Christoph Kolumbus gewidmet ist (Foto). Dieser Abschnitt ist der populärste Strand der Stadt und daher im Sommer recht belebt: Sportliche Besucher wählen daher Aktivitäten im Wasser: Etwa Kite- und Windsurfen.

Rio de Janeiro, Brasilien

Inmitten der Viertel Gavea und Barra da Tijuca liegt São Conrado, ein wohlhabendes Viertel Rio de Janeiros, das zudem von Bergen umgeben ist. Von diesen regenwaldbewachsenen Anhöhen aus schweben Paraglider über die Bucht, die dann von oben auf das Treiben am weißen Sandstrand blicken, mit seinen schicken Bars und Restaurants.

Tel Aviv, Israel

Entlang der Skyline Tel Avivs reihen sich die Strände aneinander. Der Jerusalem Beach ist malerisch und ruhig, der Alma Beach (Foto) am Viertel Old Jaffa ist so lebendig wie die Stadt selbst: Hier treffen sich die Menschen zum Picknicken, Schwimmen, Sonnen, Feiern.

Hong Kong

In einer südlichen Bucht von Hongkong Island liegt Repulse Bay, eine geschützte Bucht mit einem breiten Strand. Der sichelförmige Abschnitt gilt als schönster Strand der Stadt und erinnert an ein Erholungsresort - eine willkommene Abwechslung zur flirrenden Großstadt. Sehenswert sind das in traditionellem chinesischen Stil erbaute Clubhaus der Hong Kong Life Saving Society und diverse prachtvolle Gebäude aus der Kolonialzeit.

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben