Portugal Naturschön und einsam: Portugals wilde Westkante

Wellenreiten oder lieber Dünen-Strand-und-Klippen-Tour? Portugals wilde Westkante bietet jede Menge Möglichkeiten für einen aktiven Urlaub. GEO-SAISON Autor Jörg Spanol brachte jede Menge Tipps mit
In diesem Artikel
Zum Einsteigen
Erleben
Essen
Schlafen
Naturschön und einsam: Portugals wilde Westkante

Wilde Klippen und sonnige breide Strände – die Costa Alentejana hat beides

Zum Einsteigen

Der GEO-Insider

Geo-SAISON Autor Jörg Sapniol verrät seinen Geheimtipp:

"Eigentlich wollte ich nur zuschauen, was die Wellenreiter an der Praia do Malhão mit ihren Boards alles anstellen. Doch Surflehrer Filipe Queimada und die gleichmäßigen Wellen lieferten gute Argumente für einen Selbstversuch. Auf dem Anfängerbrett kam ich tatsächlich ins Gleiten. Der erste Vollwaschgang in der Brandung dämpfte nur kurz die Euphorie. Denn: Wo lernen, wenn nicht hier?“

SURFMILFONTES (13), Vila Nova de Milfontes, Rua Custódio Brás Pacheco 38 a, Tel. 00351-283-99 72 31, 6-Tage-Kurs inklusive Unterkunft ab ca. 300 €, www.surfmilfontes.com

Naturschön und einsam: Portugals wilde Westkante

Portugals Küste ohne Brett entdecken, das geht nicht. Auch Autor Jörg Spaniol bekam das Surfbrett untergeschnallt

Reisetipps

Sie wollen nicht nur Sonnenbaden, sondern auch stromaufwärts paddeln, wandern oder reiten? Portugals Westküste aktiv erleben

Fisch, Fleisch oder Huhn? GEO-SAISON Autor Jörg Spaniol verrät die besten Adressen an der Costa Alentejana

Ob Lodge oder Schmuckstück aus dem 17. Jahrhundert – mit diesen Tipps finden Sie nicht nur schöne, sondern auch günstige Unterkünfte

Erleben

Rota Vicentina

Im Küsten-Naturpark gibt es keine Touristenbespaßung, Hauptattraktion hier ist die Land­schaft. Man huldigt ihr am besten zu Fuß. Der Fernwander­ weg ROTA VICENTINA (10) begeisterte mich in beiden Varianten: als Dünen­-Strand-­und­-Klippen­-Tour an der Küste und beschaulicher im Hinterland. Beide lassen sich auch kombinieren.

Guter Aus­gangspunkt: Porto Covo. Beste Zeit: April und Mai. Veranstalter, Routen­ und Etappenskizzen unter www.rotavicentina.com

Kanutour auf dem Rio Mira

Bei Flut stromaufwärts paddeln, bei Ebbe zurück: Eine KANUTOUR AUF DEM RIO MIRA (11) folgt bis weit ins Landesinnere dem Rhythmus der Gezeiten. Anke Ruschhaupt, Auswanderin und Geografin, vermittelt über die Agentur ECOTRAILS Kanus, Räder und organisiert mit Part­nern alle Arten von Exkursionen.

Odemira, Tel. 00351-967-15 53 83, halber Kanu-Tag (ohne Guide) ab 15 € p. P., www.ecotrails.info

Herdade do Pessegueiro

Eine bombastische Rennbahn für Pferde und Reiter: trockener, sandiger Boden, der im Gegenlicht Staubfahnen produziert, weite Landschaften und Strände, die sich abends vollends leeren. Claudia Castan­heira und ihr Team reiten mit Anfängern und Könnern. Ihr Reitstall HERDADE DO PESSEGUEIRO (12) steht bei Porto Covo, etwa 20 Kilo­meter nördlich von Vila Nova de Milfontes.

Ilha do Pessegueiro, Tel. 00351-963-32 08 98; 1 Stunde Ausritt 20 €, www.herdadepessegueiro.typepad.com

Mehr Infos im Netz

Einen ersten Eindruck vermittelt die vom Tourismusamt betriebene Seite Visit Alentejo. Attraktionen sind dort nach Zielgruppen sortiert und übersichtlich auf Google-Landkarten verortet. Sehr professionell präsentiert sich die Vereinigung „Casas Brancas“ im Internet. Der Zusammenschluss von mehr als 60 lokalen Anbietern offeriert Unterkünfte, Restaurants und Freizeitangebote: www.casasbrancas.pt

Essen

A CHOUPANA

Von Einheimischen nachdrücklich empfohlen: Auf Stelzen über dem Sand wählte ich im luftigen Strandlokal A CHOUPANA (6) aus etwa einem Dutzend Fischarten meinen Favoriten. Der Grillmeis­ter garte das Exemplar würde­ voll auf den Punkt. Trotz der Bei­lagen: Alle Sorgfalt gilt hier dem Fisch.

Vila Nova de Milfontes, Praia do Farol, Tel. 00351-283- 996643

RITUAL

Fisch, Fleisch, Huhn, dazu Kartoffeln und etwas Grünes – die meisten Menüs im RITUAL (7) sind gradlinig. Dafür ist das Lokal urbaner als die meisten, ein Farb­tupfer in den weißen Gassen. Es gibt auch vegetarische Gerich­te und Cocktails.

Vila Nova de Milfontes, Rua Barbosa Viana 4, Tel. 00351-283-99 86 48

AZENHA DO MAR

Das Restaurant ist abends das Zentrum des Fischerorts – und heißt wie er: AZENHA DO MAR (8). Auf Plastikstühlen vor der Tür ver­trieb ich mir wie die Einhei­mischen mit einem „Sagres“ die Zeit, bis ein Tisch frei wurde, an dem ich für weniger als zehn Euro Gutes aus dem Meer serviert bekam. Besser reservie­ren!

Praia da Azenha do Mar, Tel. 00351-282-94 72 97

I CERVEJARIA

In der Mini-Fußgängerzone reihen sich Lokale. Das ers­te und, sagen viele im Ort, beste ist I CERVEJARIA (9) : hell, folklorefrei, gekachelt. Das Repertoire der Brüder Duarte reicht bei der Zubereitung von Muscheln, Langus­ten und Fisch weit über den Grill hinaus.

Zambujeira do Mar, Rua Miramar 14, Tel. 00351-283-96 11 13

Gut zu wissen: Kork-Weltmeister

Wer die Korken knallen lässt, jagt meist einen Pfropf aus Portugal in die Luft: Von dort stammt die Hälfte der Weltproduktion. Bis zu 20 Meter hohe Korkeichen prägen vor allem den Alentejo. Nach rund 30 Jahren erreicht deren Rinde die nötige Qualität, danach kann etwa alle neun Jahre geschält werden – für die nächsten 120 Jahre

Schlafen

PORTUGAL NATURE LODGE

Bin ich etwa irgendwo in Afrika? Bei Troviscais wachsen die Hügel auf bis zu 200 Meter Höhe. Rote Erde, Kork­eichen, duftende Büsche, dazwi­schen ein komfortables Safari­zelt. Insgesamt verteilen sich auf dem Areal der PORTUGAL NATURE LODGE (1) fünf Luxuszelte mit Holz­böden, Küche und Bad.

Nahe Troviscais, Tel. 00351-914-19 96 71, Tipi für 2 Pers. ab 65 €, www.portugalnaturelodge.com

PÁTIOS DA VILA

Apartments boomen an dieser Küste. PÁTIOS DA VILA (2) zählt zu den hübscheren Neubauten in Vila Nova mit zentraler Lage und etwa 50 Quadratmeter großen, geräumigen Wohnungen.

Vila Nova de Milfontes, Rua Eira da Pedra Lote 1, Tel. 00351-283-99 64 87, Apt./2 Pers. ab 80 €, www.patiosdavila.com

CASA DA SEICEIRA

Wie ein L rahmt der Flachbau mit den Gästezimmern Rasen und Pool. Nicht weit davon entfernt rauschen Wellen in ein­ same Buchten. Für mich ist dies der wahre Luxus der un­ prätenziösen CASA DA SEICEIRA (3), in der die Gäste ihr Frühstück gern mit allen anderen gemeinsam am großen Tisch einnehmen.

São Teotónio, Chaminé 11, Tel. 00351- 965-06 43 20, DZ/F ab 85 €, www.casadaseiceira.com

CASA DO ADRO

Ein Schmuckstück aus dem 17. Jahrhundert ist die CASA DO ADRO (4) in Milfon­tes’ Altstadt. Von den immer gut gebuchten sieben Zimmern im ersten Stock mit Balkon ist es nur ein Spaziergang bis zum Fluss­ und Meeresstrand.

Vila Nova de Milfontes, Rua Diário de Notícia 10, Tel. 00351-283-99 71 02, DZ/F ab 85 €,

www.casadoadro.com.pt

DA MATINHA

Die farbstarken Zimmer, klaren Linien und Naturmaterialien waren nach der An­reise durch die staubigen Hügel westlich von Cercal eine schöne Überraschung: Alfredo Moreira da Silva und seine Frau Mónica haben das Landgut DA MATINHA (5) mit jenem Schwung umgestaltet, mit dem der Hausherr auch seine großen, bunten Bilder malt. Das Abendessen war für mich das beste der Reise.

Cercal, Tel. 00351-932-94 42 85, DZ/F ab 109 €, www.herdadedamatinha.com

GEO Reise-Newsletter