Bis Scheich Zayid bin Sultan Al Nahyan im Jahr 1970 begann, hier seinen Traum von einem eigenen Safaripark zu verwirklichen, bestand Sir Bani Yas aus nichts als Sand und Stein. Mit enormen Aufwand und einem ausgeklügelten Bewässerungssystem gelang es dem ehrgeizigen Gründervater der Vereinigten Arabischen Emirate, dem kargen Eiland, rund 250 Kilometer westlich von Abu Dhabi Stadt, Leben zu entlocken. Nachdem die Pflanzen sprossen, ließ Zayid zunächst Arten ansiedeln, die im Landesinneren bereits ausgerottet waren. Darunter auch die stark gefährdeten Sandgazellen.

GEO Reise-Newsletter