Dimitrios, Griechenland

Aus der Ferne könnte man meinen, dass die "Dimitros" nur kurz ihren Anker geworfen hat, um die schöne Szenerie der weiten Sandbucht Valtaki vor der griechischen Stadt Gythio zu vervollständigen. Doch wer sich bei einem Strandspaziergang dem ehemaligen Lastschiff nähert, erkennt schnell, dass es sich um ein Wrack handelt. In Dänemark gebaut, wurde die "Dimitros" Gerüchten zufolge zuletzt für den Zigarettenschmuggel zwischen der Türkei und Italien eingesetzt. Aufgrund technischer Probleme und einem kranken Kapitän machte sie 1980 im Hafen von Gythio fest. Dann verlor sich die Spur der Besitzer und die Dimitros wurde vor dem Hafen verankert, dort löste sie sich kurz vor Weihnachten 1981 und trieb rund fünf Kilometer bis in die Bucht Valtaki, wo sie seitdem auf Sand liegt.

GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben