Reisetipps Ausflüge im November: Vier Ideen für drinnen und draußen

Wohin im November? Jeden Monat stellt Ihnen unsere Reise-Redaktion ausgewählte Ausflugsziele vor. Vier Ausflugstipps für drinnen und draußen
Great Barrier Reef/GASOMETER PFORZHEIM

Im Gasometer können Besucher in die faszinierende Unterwasserwelt des Great Barrier Reefs eintauchen

In Pforzheim nach Australien reisen

Nur noch bis Ende des Jahres können Sie mitten in Pforzheim bis zum Great Barrier Reef tauchen. Denn in dem hiesigen Gasometer sorgt eine Bildfläche von 3.500 Quadratmetern nicht nur für einen tollen Gesamteindruck, sondern gibt auch die Möglichkeit faszinierende Details des weltgrößten Korallenriffs zu entdecken. Die Besucher der Ausstellung "Great Barrier Reef - Wunderwelt Korallenriff" können das 360°-Panorama unter anderem von einer 15 Meter hohen Plattform erleben. Die Farbenpracht und der Detailreichtum des Riesenrundbildes von Yadegar Asisi präsentiert die einzigartige Unterwasserwelt des Riffs in all seiner fragilen Schönheit und Komplexität.

Fackelmarsch Ostseebad Groemitz

Bei einer winterlichen Fackelwanderung zeigt das Ostseebad Grömitz sich von einer anderen Seite

Fackelwanderung im Ostseebad Grömitz

Auch in der kalten Jahreszeit lohnen sich Tage am Meer. Das möchte beispielsweise das Ostseebad Grömitz mit vielen Angeboten unter Beweis stellen. Neben Wintermärkten und Wellnessangeboten werden ab dem 8. November 2019 bis März 2020 jeden zweiten Freitag abendliche Fackelwanderungen angeboten. Die geleiteten Touren führen quer durch das Ostseebad und stehen jeweils unter einem anderen Motto. Was genau sich hinter den Namen „Sturmfluten“, „Piraten“ oder „Sterne über Grömitz“ verbirgt, müssen die Teilnehmer selbst herausfinden. Die Fackelwanderungen starten immer um 19 Uhr am Strandhaus.

Das Gold der Ägypter in der Völklinger Hütte

Das Kulturdenkmal Völklinger Hütte hat die Ausstellung "PharaonenGold – 3000 Jahre altägyptische Hochkultur" verlängert und zeigt nun bis Ende April 2020 altägyptische Goldschätze aus mehr als 3.000 Jahren. Die insgesamt 150 Exponate stammen überwiegend aus Pharaonengräbern und geben einen seltenen Einblick in die Welt der Pharaonen und ihres Hofstaates sowie ihrer Beziehung zu Gold. Sie bilden die größte Gold-Sammlung aus dem Alten Ägypten und sind in diesem Umfang und Form erstmalig zu sehen. Das Edelmetall besaß für die alten Ägypter große religiöse sowie symbolische Kräfte und war das heiligste Metall ihrer Zeit.

kelettreplik einer nordamerikanischen Säbelzahnkatze

Historischer Cat content ist momentan im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg zu sehen

Die Wandlung der Katze in Brandenburg nachvollziehen

Die alten Ägypter verehrten Katzen, im Mittelalter galten sie als Hexenbegleiterinnen. Auch dieser Kulturwandel ist Thema der Ausstellung „cats – von Säbelzahnkatzen zu Stubentigern“ im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg. Besucher sehen zudem das einzige aufgebaute Skelett einer osteuropäischen Säbelzahnkatze. Illustrationen von Mauricio Antón holen ausgestorbene Raubkatzen in die Gegenwart. Die Ausstellung läuft noch bis Mitte Januar 2020 und ist nicht nur für Katzenfans interessant.

GEO Reise-Newsletter