Yoho Nationalpark, Kanada Wo schroffe Felshänge auf türkisfarbene Bergseen treffen

Was macht Yoho so besonders? Und wann sollten Sie den Nationalpark in Kanada am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"
Emerald Lake Yoho National Park

Yoho drückt in der Sprache der Cree-Indianer die Ehrfurcht vor der Naturschönheit aus und lässt sich schlicht mit „Wow“ übersetzen

Wo liegt Yoho?

Im Südwesten Kanadas erstreckt sich der Yoho Nationalpark, der in der kanadischen Provinz British Columbia im Ostteil der Rocky Mountains liegt. Zusammen mit den angrenzenden Nationalparks Banff, Jasper und Kootenay gehört er 1984 zum Weltnaturerbe der UNESCO.

Inspiration für Ihre nächste Reise

In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Sie wollen keinen Traumort mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter für die tägliche Alltagsflucht in Ihrem Postfach. Ausgewählte Reisetipps präsentieren wir außerdem bei Pinterest.

Was macht den Nationalpark so besonders?

Im Yoho Nationalpark ist der Name Programm: Yoho drückt in der Sprache der Cree-Indianer die Ehrfurcht vor der Naturschönheit aus und lässt sich schlicht mit „Wow“ übersetzen. Der Nationalpark ist mit 1310 Quadratkilometern Fläche für kanadische Verhältnisse zwar recht klein, bündelt aber alles, was die Region ausmacht: Schroffe Felshänge, die sich in türkisfarbenen Bergseen verlieren, rauschende Wasserfälle und Wildblumenwiesen.

Die beiden Kerngebiete bilden die Flusstäler des Kicking Horse River und des Yoho River. 28 Berggipfel jenseits der 3000 Höhenmeter wachen über die Kulisse, die mit 400 Wanderkilometern gut ausgebaut ist und neben dem malerischen Emerald Lake auch die zweithöchsten Wasserfälle Nordamerikas beherbergt. Die Takakkaw Falls erreichen eine Fallhöhe von 254 Metern.

Ein wahres Highlight ist der Lake O'Hara: Abgelegen und gut versteckt ist er einer der eindrucksvollsten Seen, die der Yoho Nationalpark zu bieten hat. Gerade bei Sonnenschein erstrahlt der See mit seinem klaren türkisblauen Wasser in seiner vollen Schönheit.

Wann ist die beste Reisezeit für Yoho?

Wer den Yoho Nationalpark zwischen Mitte Juni und September besucht, hat die beste Reisezeit erwischt. Diese Monate bieten ideale Bedingungen für eine Tour durch die Rocky Mountains. Bei Tagestemperaturen von 19 bis 22 Grad kann der Nationalpark entspannt erkundet werden.

Idstein im Taunus
Traumort des Tages
Die schönsten Reiseziele der Welt
Lassen Sie sich für Ihre nächste Reise inspirieren
GEO Reise-Newsletter