Yushan National Park Ein verwunschenes Refugium für Entdecker

Was macht Yushan National Park so besonders? Und wann sollten Sie das vielfältige Schutzgebiet in Taiwan am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"
Yushan National Park in Taiwan

Das Schutzgebiet rund um den Berg Yushan beherbergt mehrere Wetterzonen und eine sehr diverse Flora und Fauna

Wo liegt Yushan National Park?

Das vielseitige Schutzgebiet mit seinen hohen Bergen, tiefen Schluchten und Wäldern liegt im Südosten Taiwans. Der Yushan National Park ist einer von neun Nationalparks in Taiwan und zählt aufgrund seiner etwas abgeschiedenen Lage weniger Besucher als manch anderer. Die nächst größere Stadt ist Chiayi. Sie liegt rund 100 Kilometer westlich. Die meisten Besucher nutzen die kleine Bergstadt Dongpu als Ausgangspunkt für Wanderungen in dem Park.

Inspiration für Ihre nächste Reise

In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Sie wollen keinen Traumort mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter für die tägliche Alltagsflucht in Ihrem Postfach. Ausgewählte Reisetipps präsentieren wir außerdem bei Pinterest.

Was macht das vielseitige Schutzgebiet besonders?

Der Nationalpark beheimatet eine große Vielfalt an Flora und Fauna. Herzstück ist eine Gebirgskette, die das Schutzgebiet durchzieht. Gleich mehrere Gipfel durchbrechen die 3000er-Marke. Der größte ist der namensgebende Yushan, der Jagdberg, mit elf einzelnen Erhebungen. Die höchste erreicht 3952 Meter. Wer den Jagdberg besteigen möchte, muss einiges an Erfahrung mitbringen und darf sich nur in Begleitung eines Bergführers auf den Weg machen. Denn das Terrain ist sehr uneben und je nach Wetterlage recht gefährlich. Zu den Füßen der teils verschneiten Bergriesen wird es milder und auch unerfahrene Wanderer kommen auf ihre Kosten. Subtropisches Klima sorgt für wolkenverhangene Regenwälder, durch die sich Flüsse ziehen. Gleich mehrere Wasseradern Taiwans entspringen rund um den Yushan und stürzen sich mitunter imposant über raue Steinklippen in die Tiefe. In der Nähe von Tungpu befindet sich beispielsweise der Yinyu Wasserfall, der erst 50 Meter über eine Steinkante stürzt und wenige Meter weiter abermals 70 Meter abfällt. Etwas weiter gen Gipfel liegt der „Sieben-Strahlen-Wasserfall“. Hier stürzen sich die Wassermassen über sieben Stufen gen Tal.

34 Säugetierarten leben in dem Schutzgebiet, darunter Schwarzbären, Wildschweine, Wasserbüffel, Flughörnchen und Affen. Außerdem gibt es nahezu 230 Schmetterlingsarten zu bewundern.

Wann ist die beste Reisezeit für Yushan National Park?

Oberhalb der 2500 Meter wird es ganzjährig nicht viel wärmer als 10 Grad, im Tal klettert das Thermometer maximal auf 15 Grad. An 140 Tagen im Jahr kann es in der Region regnen. Der meiste Niederschlag kommt in den Monaten Mai und Juni, während in der Zeit zwischen Juli und August Taifune über den Südosten hinwegfegen können. Die beste Reisezeit liegt also zwischen September und April, wobei die höchsten Temperaturen in den Monaten September und Oktober erreicht.

Idstein im Taunus
Traumort des Tages
Die schönsten Reiseziele der Welt
Lassen Sie sich für Ihre nächste Reise inspirieren
GEO Reise-Newsletter