Irland Kylemore Abbey: Ein verwunschener Bau an einem der schönsten Orte Irlands

Was macht Kylemore Abbey so besonders? Und wann sollten Sie das alte Benediktinerkloster in Connemara am besten besuchen? Antworten finden Sie in unserer Reihe "Traumort des Tages"
Kylemore Abbey

Kylemore Abbey ist malerisch am Pollacapul Lake gelegen

Wo liegt Kylemore Abbey?

Das herrschaftliche Anwesen Kylemore Abbey liegt in der Region Connemara im Westen Irlands. Das einstige Schloss thront malerisch am Ufer des Pollacapul Lake und gehört mit seinem Anwesen zur irischen Grafschaft Galway.

Inspiration für Ihre nächste Reise

In unserer Reihe "Traumort des Tages" zeigen wir Ihnen die schönsten Ziele der Welt. Sie wollen keinen Traumort mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter für die tägliche Alltagsflucht in Ihrem Postfach. Ausgewählte Reisetipps präsentieren wir außerdem bei Pinterest.

Was macht Kylemore Abbey so besonders?

Schloss Kylmore ist eine der größten Sehenswürdigkeiten von Connemara. Wie ein Märchenschloss liegt es am Ufer des Pollacapul Lake, umgeben von weiten Wäldern und üppigen Gärten.

Ursprünglich von Mitchell Henry im Jahr 1871 für seine Frau als Geschenk erbaut, ist das beeindruckende baroniale Schloss heute das Zuhause der Benediktiner Nonnen.

Die im Jahr 1665 gegründete Gemeinschaft der Benediktinerinnen stammt ursprünglich aus Belgien. Doch die Nonnen flohen während des Ersten Weltkrieges nach Irland und wandelten das Schloss im Jahr 1920 in eine Abtei um - die heutige Kylemore Abbey.

Gleichzeitig gründete sich in Kylemore Abbey ein internationales Mädcheninternat, das im September 1923 eröffnet wurde und bis heute vom Orden geführt wird. Die Empfangsräume und Schlafzimmer des Schlosses wurden zu Klassenzimmern umgestaltet, andere Räume zu Schlafräumen umgebaut.

Die Nonnen leben bis heute auf dem insgesamt 405 Hektar großen Kylemore Anwesen, das die Abtei Kylemore Abbey, das Internat, eine gotische Kirche und den Viktorianischen Mauergarten umfasst. Die Ordensfrauen kümmern sich um die Gesamtverwaltung und den Geschäftsbetrieb.

In die wunderschöne gotische Kirche kommen Chöre und Musiker für Konzerte aus der ganzen Welt. Zur Hauptsaison finden an ausgewählten Tagen Mittagsaufführungen für Besucher statt, die das Anwesen besichtigen. Kostenlose Schlossführungen finden dreimal täglich jeweils um 11.30, 13.00 und 15.00 Uhr statt und dauern etwa 20 Minuten.

Wer auch den Viktorianischen Mauergarten besuchen möchte, nimmt den Shuttlebus, der alle 15 Minuten vom Besucherzentrum abfährt. Gartenführungen finden in den Sommermonaten von Juni bis September jeden Tag um 12.00 Uhr statt.

Ein weiteres Highlight sind die üppigen Baumalleen des Anwesens, kleine Waldlehrpfade und weite Bergwanderwege, die sich rund um das Anwesen ziehen. Diese Bergpfade führen durch Eichenwälder zu Höhen, von welchen sich atemraubende Ausblicke auf das gesamte Kylemore Tal, die Connemara Landschaft sowie den Atlantischen Ozean bieten.

Wann ist die beste Reisezeit für Connemara und Irland?

Die schönste Zeit für eine Reise nach Connemara und zur Kylemore Abbey sind die Monate März bis September. Dann zeigt sich die Region von ihrer schönsten Seite - bei milden Temperaturen und vielen Sonnenstunden.

Idstein im Taunus
Traumort des Tages
Die schönsten Reiseziele der Welt
Lassen Sie sich für Ihre nächste Reise inspirieren
Zur Startseite
GEO Reise-Newsletter
Aktuelle GEO-Magazine
<< zurück >> vor
nach oben