Frankreich Sie möchten Schlossbesitzer werden? Wie wäre es mit diesem?

Das verlassene Wasserschloss La Mothe-Chandeniers in der französischen Region Nouvelle-Aquitaine sucht bereits seit geraumer Zeit neue Besitzer. Um den Kaufpreis von 500.000 Euro zu finanzieren, kann nun jeder über eine Crowdfunding-Kampagne zum Teilhaber werden
Wasserschloss La Mothe-Chandeniers

Rund 300 Kilometer südwestlich von Paris, unweit des Nationalparks Loire-Anjou-Touraine, liegt das Schloss in einem kleinen See

Das malerische Wasserschlosse La Mothe-Chandeniers nahe der Loire-Stadt Saumur im Westen Frankreichs hat seinen Ursprung im 13. Jahrhundert, wurde aber Ende 19. Jahrhundert komplett restauriert. Der damalige Besitzer Baron Edgard Lejeune ließ aus der mittelalterlichen Burg ein romantisches Schloss machen. Von dem Glanz nach der letzten Renovierung ist allerdings wenig übrig geblieben. 1932 zerstörte ein Feuer den Großteil des Schlosses, samt der hauseigenen Bibliothek, historischer Möbelstücke und vieler Kunstwerke. Lediglich die Kapelle und zwei der Türme bleiben nahezu unbeschadet.

Seitdem haben sich zwei Liebhaber daran versucht, die Ruine wieder herzustellen und sie vor der Zerstörung durch Natur und Mensch zu bewahren. Doch beide konnten ihrem Vorhaben nicht gerecht werden. Der letzte Besitzer, Marc Deyemer, gab nun verzweifelt auf. Die Natur hatte das rund 2000 Hektar große Grundstück trotz all seiner Bemühungen erobert. Deyemer war am Ende sogar gewillt das Grundstück an Investoren zu verkaufen, die die Ruine abgerissen hätten, um das Land zu bebauen.

Wie schön die Anlage des La Mothe-Chandeniers ist, zeigen diese Drohnen-Bilder:

Doch eine Gruppe aus lokalen Verbänden und Bewohnern mobilisierte die Organisation Dartagnans. Diese ist spezialisiert darauf alte Schlossruinen und Herrenhäuser in Frankreich vor dem Abriss zu retten, beispielsweise mit Crowdfunding-Projekten. Und genau so eine Crowdfunding-Kampagne soll nun auch das Wasserschloss La Mothe-Chandeniers vor der Abrissbirne bewahren.

Im ersten Schritt wurden 500.000 Euro gesammelt werden, um das Schloss im Département Vienne zu kaufen. In der momentan laufenden zweiten Phase wird abermals eine halbe Millionen Euro gesammelt, um architektonische Gutachten zu bezahlen und mit der Restaurierung anzufangen. Jeder, der gewillt ist 51 Euro zu investieren, wird Anteilseigner einer Aktiengesellschaft, die das Schloss ab Januar übernehmen wird und somit zum Teilinhaber. Wer mehr als 60 Euro zahlt, darf sich darüber hinaus noch über eine Urkunde und eine Geschenkebox freuen.

Noch 18 Tage verbleiben und es sind bereits über 830.000 Euro zusammengekommen. Wer bei diesem Schloss kein Glück hat, kann auf der Webseite von Dartagnans nach weiteren Objekten Ausschau halten.

GEO Reise-Newsletter