Verhaltensforschung Warum manche Tiere gähnen

Gähnender Fuchs
© giedriius/Adobe Stock
Nicht nur wir Menschen, auch diverse Tierarten reißen immer mal wieder den Mund auf. Aber warum eigentlich? Und was hat das mit ihrem Gehirn zu tun? 
Katharina Jakob

Der Rosellasittich ist in jedem Zoo ein Hingucker, so auch in der Papageienstation Vösendorf in Österreich. Der Vogel sieht aus, als habe er zwischen den Farbtöpfen einer Malerwerkstatt randaliert. Seine Flügel schimmern in Grün und Blau, auf dem sonnengelben Leib sitzt ein scharlachroter Kopf, nur ein kleiner Latz an der Kehle hat dem Farbrausch widerstanden und ist weiß geblieben.

Im Jahr 2017 sitzt die Wiener Zoologin Margarita Hartlieb stundenlang vor der Voliere des Vogels, Zeit genug, seine Farben zu bewundern. Doch eigentlich geht es der Wissenschaftlerin um etwas anderes, etwas Unauffälliges, an das die meisten von uns keinen Gedanken verschwenden: Sie will wissen, ob der Sittich gähnt.

Mehr zum Thema