Oper in Oslo

Reisetipp

Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

Oper in Oslo

Oper in Oslo: 4 Sterne bei 2 Bewertungen
Den Norske Opera & Ballett

Das neue Opernhaus in Oslo wurde im April 2008 eröffnet. Der Entwurf stammt vom norwegischen Architekturbüro Snøhetta, das für den Bau 2009 mit dem Mies van der Rohe Award for European Architecture ausgezeichnet wurde. Das Gebäude steht direkt am Wasser, nur wenige Schritte vom Hauptbahnhof entfernt. Eine Besonderheit des Gebäudes: die Dachflächen sind begehbar.

Das erlebten unsere Mitglieder

  • Oper in Oslo: Bewertet mit 4 Sternen
    windweit 05.11.09

    Rauf aufs Dach!

    Wir hatten nur zwei Stunden in Oslo. Meine Reisebegleiter wollten in dieser kurzen Zeit unbedingt die Oper besuchen. Und sie hatten Recht damit.
    Nein, in der Oper waren wir nicht. Das besondere für uns war das Dach. Das besteht nämlich aus mehreren schiefen Ebenen. Und glänzte weiß im Abendlicht wie ein Gletscher.
    Ein Punkt Abzug gibt es für die "Gletscherspalten". Die schiefe Ebene ist immer wieder von Stufen unterbrochen. Und so legte Elfi eine saubere Yogarolle hin (und rettete so ihre Kamera), weil sie eine Stufe übersah.
    Also Augen auf für dieses interessante Monument. Und dabei die Füsse auch im Blick behalten.

    Bilder von windweit zu Oper in Oslo

  • Oper in Oslo: Bewertet mit 4 Sternen
    debby83 14.12.09

    Treibender Eisberg wird zum Strand

    Auch ich kann nicht mit Innenansichten des neuen Opernhauses von Oslo dienen, war aber wie windweit ebenfalls von der ungewöhnlichen Architektur fasziniert. Bis zur Abfahrt unserer Fähre blieben uns leider nur noch wenige Minuten, so dass wir es noch nichteinmal mehr hinauf auf die Dächer schafften - doch auch der Blick von außen war bereits faszinierend genug. Besonders spannend finde ich, dass die Dachflächen direkt ins Wasser auslaufen - und so an heißen Sommertagen, wie dem 01. Juli 2009, an dem wir die Oper besuchten, fast wie ein "Strand" wirken - obwohl das Opernhaus ja eigentlich einem treibenden Eisberg nachempfunden sein soll. Übrigens ist das Opernhaus wohl eines der wenigen großen Bauwerke, bei dem es beim Bau zu keinen Zeitverzögerungen kam. Im Gegenteil: es wurde sogar fünf Monaten früher eröffnet als geplant - im April 2008, nach gut fünf Jahren Bauzeit.

    Mein Fazit: Auch wer nur wenige Minuten Zeit hat, sollte zumindest kurz den Blick auf die neueste Sehenswürdigkeit der norwegischen Hauptstadt genießen. Wer mehr Zeit mitbringt, sollte die Dachlandschaft ausgiebig genießen.

    Bilder von debby83 zu Oper in Oslo

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Oper in Oslo 4.00 2

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps