Mauretanien: Reiseführer

Mauretanien Reisen

Der Mauretanien-Reiseführer: die wichtigsten Informationen auf einen Blick (Sicherheit, Impfungen, Zeitunterschied, Flugdauer und vieles mehr).

Mauretanien: Länderdaten

Mauretanien Reisen

Region: Afrika
Sprachen: Arabisch, Französisch
Hauptstadt: Nouakchott
Zeitunterschied: -1 Std. (UTC)
Währung: 1 Mauretanischer Ouguiya = 5 Khoums. zum Währungsrechner
Vorwahl: +22
Flugzeit: 7 Std.

Mauretanien: Aktuelles

  • siehe Fachinformationen aktuell

Mauretanien: Allgemeine Informationen

Feiertage
  • Nationalfeiertag: 28. November: Unabhängigkeitstag (1960).
  • Weitere Feiertage 2010: 1. Januar: Neujahrstag, 26. Februar: Geburtstag des Propheten Muhammad (Mouloud/Mevlid), 1. Mai: Tag der Arbeit, 25. Mai: Afrikatag/Tag der afrikanischen Einheit, 17. November: Islamisches Opferfest/Berg Arafat Tag.
  • Die oben angegebenen Daten für islamische Feiertage sind nach dem Mondkalender berechnet und verschieben sich daher von Jahr zu Jahr.
 Geographische Einordnung
  • Die Islamische Republik Mauretanien liegt in Westafrika am Atlantischen Ozean. Sie grenzt im Norden an Westsahara (Demokratische Arabische Republik Sahara) und Algerien, im Süden an Senegal und im Osten an Mali und erstreckt sich westwärts und nordwärts in die Sahara.
 Netzspannung
  • 127/220 V, 50 Hz. Runde Zweipolstecker.
 Regierungsform
  • Präsidialrepublik seit 1960.
 Religion
  • Die offizielle Religion ist der Islam, davon die Mehrheit (ca. 99 %) Sunniten, einige wenige Christen, vor allem Katholiken.
 Sprachen
  • Amtssprache ist Arabisch. Nationalsprachen sind Arabisch, Pular, Soninké und Wollof.
 Infrastruktur
  • Es gibt 2 internationale Flughäfen, Nouakchott (NKC) sowie Nouâdhibou (NDB); in Nouâdhibou gibt es auch einen Hafen. Inlandsflüge werden angeboten.
  • Das Straßennetz ist recht gut ausgebaut, jedoch sind nicht alle Straßen asphaltiert. Taxis, Busse sowie Mietwagen sind in allen größeren Städten vorhanden.
 Währung
  • 1 Mauretanischer Ouguiya (UM) = 5 Khoums. 1 € = 376,67 UM (Stand Januar 2010).

 Wichtige Verhaltensregeln

  • Das Fotografieren militärischer Anlagen ist verboten.
  • Die Landeswährung Ouguiya darf weder ein- noch ausgeführt werden.
  • Besucher sollten die religiösen Gesetze und Bräuche respektieren. Es besteht ein striktes öffentliches Alkoholverbot. Frauen sollten sich kulturangepasst kleiden. In Zeiten des Ramadan (Fastenmonat) ist das öffentliche Leben stark beeinflusst. In der Öffentlichkeit sollten auch Sie nicht essen oder rauchen und keine Zärtlichkeiten austauschen.
 Statistische Daten

Mauretanien: Sicherheit

Sicherheitshinweise

Update: Aktuelle Sicherheitshinweise finden Sie in der Länderdatenbank fortan unter der Rubrik "Fachinformationen aktuell".

 

  • Regional muss mit einer labilen Sicherheitslage gerechnet werden.
  • In den nordafrikanischen, an die Sahara grenzenden Ländern wächst das Anschlags- und Entführungsrisiko.
  • Landminen stellen in vielen Gebieten eine große Gefahr dar.

Mauretanien: Kontaktadressen

Die Kontaktdaten der Botschaften und der Konsulate erhalten Sie auf folgenden Seiten:

Aktuelle Einfuhr- und Einreisebestimmungen finden Sie auf den Seiten der Außenministerien:

Mauretanien: Links

Mauretanien: Hygiene

Wasser:

  • Sicheres Trinkwasser ist abgekocht (Beispiel: Tee) oder kommt aus verschlossenen Flaschen.
  • Wasser aus Leitungen oder Handpumpen ist nicht zum Trinken geeignet.
  • Süßwasser ist häufig belastet durch Keime oder Schadstoffe.

Nahrung:

  • Sichere Nahrung wurde erhitzt (Beispiel: Pfannengericht) oder stammt aus (selbst)abgeschälten Früchten.
  • Feuchtheißes Klima begünstigt das Wachstum von Krankheitserregern.
  • Die Hygiene der Nahrungsmittelzubereitung kann sehr unterschiedlich sein: Vorsicht!

Luft:

  • Smog in Ballungsräumen.
  • Einatmung von Nebel aus alten, ggf. rostigen Duschleitungen oder Klimaanlagen birgt Infektionsrisiken.
  • Luft in geschlossenen Innenräumen kann stark herabgekühlt sein und Schadstoffe enthalten (Insektizide).

Gesundheitswesen:

  • Qualitativ gute Gesundheitsversorgung ist nur in größeren Städten erreichbar: Reiseversicherung!
  • Vom Gesundheitswesen können Gefahren ausgehen: Infektionsübertragungen oder Fehlbehandlungen.
  • Viele angebotene Medikamente (auch pflanzlicher Herkunft) sind gefälscht, schadstoffbelastet, unbrauchbar.

Mauretanien: Klima

Mauretanien hat vier Klimazonen, obwohl das ganze Land eher durch ein trockenes, heißes Wüstenklima mit wenig Regen gekennzeichnet ist:

1. Die Chemama-Zone mit einer Regenzeit von Mai bis September und häufigen Tornados;
2. Die Sahelzone;
3. Die Küstenregion mit feuchtem, aber gemäßigtem Klima;
4. Die Sahara mit einer Regenzeit von Juli bis September.

Der Harmattan bringt trockene und heiße Luft aus der Sahara, der ebenfalls heiße und trockene Shirocco weht zwischen März und April. Die durchschnittlichen Temperaturen in Nouakchott liegen zwischen 13 und 28 °C im Dezember und zwischen 24 und 34 °C im September. Die beste Reisezeit ist von November bis April. Es kommt zu häufigen Dürreperioden.
Nachfolgend finden Sie hier Klimadaten ausgewählter Wetterstationen des Landes:

Klimastation NOUAKCHOTT
Höhe über NN in m: 5
geographische Position:
15° 56’ W, 18° 7’ N

  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Temp. ø Max. (°C) 28,8 30,4 32,5 32,8 34,0 33,3 31,7 32,1 34,1 34,9 32,7 29,2
Temp. ø Min. (°C) 12,7 14,3 16,7 17,8 19,6 21,8 23,4 24,1 24,3 21,8 18,0 14,0
Regentage < 1 < 1 < 1 < 1 0 < 1 1 3 2 < 1 < 1 < 1
Niederschlag (mm) < 1 2 2 < 1 < 1 < 1 14 37 28 7 1 7
Sonnenstunden ø 7,8 8,8 9,6 10,6 10,0 9,5 8,8 8,5 8,3 8,3 8,6 8,0
Wasser-Temp. ø (°C) 19 19 19 19 20 22 25 26 27 25 24 21
Klimabelastung* -- -- h + t h + t zs s s ss s zs h + t --

Klimabelastung: -- = keine, zs = zeitweise schwül, s = schwül, ss = sehr schwül, h+t = heiß und trocken


Frühwarnungen bezüglich Wettergefahren können Sie den folgenden Seiten entnehmen:

World Meteorological Organization
HEWS - Humanitarian Early Warning Service
Institut für Meteorologie und Klimaforschung

Zuletzt aktualisiert: 01.05.2014

Informationen des Reisemedizinisches Zentrums am Bernhard-Nocht-Institut
Telefonische Hotline für Gesundheitsfragen zum Thema Reisen: 0900-1234 999 (€ 1,86/Min.) Hier können Sie den Newsletter des Reisemedizinischen Zentrums abonnieren: http://www.gesundes-reisen.de/newsletter Haben Sie Hinweise oder Verbesserungsvorschläge zu den Informationen auf diesen Seiten? Wir würden uns über einen Hinweis an rmz@md-medicus.net

Mauretanien-Informationen aus dem GEO-Themenlexikon

In ganz Afrika wurden wie mit dem Lineal Ländergrenzen gezogen, die sich nicht an natürlichen Gegebenheiten orientieren. Dieses Erbe aus der Kolonialzeit fällt besonders bei Mauretanien auf: Die meis­ten seiner geraden Grenzlinien verlaufen einigermaßen parallel zu Längen- oder Breitenkreisen. Diagonal dazu liegt die nördliche Grenze zu Algerien. Das einzige längere natürliche Grenzstück liegt im Südwes­ten zu Senegal und wird durch den Verlauf des gleichnamigen Flusses markiert. Weitere Nachbarn sind im Nordwesten die von Marokko besetzte Demokratische Arabische Republik Sahara (Westsahara) sowie im Osten und Süden Mali. Im Westen grenzt Mauretanien an den Atlantischen Ozean.

Von der Küste steigt das Land auf bis zu 500m an. Aus diesem Hochplateau ragt mit 910m der Kediet ej-Jill als höchster Berg heraus. Den Osten und Norden nimmt die Sahara ein. Im Süden schließt sich ein Gürtel mit Halbwüste an, der in Dornstrauchsavanne übergeht. Der einzige ganzjährig Wasser führende Fluss ist der Senegal, dessen Überschwemmungsgebiet für einen kleinen Streifen mit Feuchtsavanne sorgt.

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps