Wanderung mit den Schlernhexen

Reisebericht

Wanderung mit den Schlernhexen

Reisebericht: Wanderung mit den Schlernhexen

Das Schlernmassiv ist einer der sagenumwobendsten Bergmassive nicht nur Südtirols, sondern der ganzen Dolomiten. Einst, schon zu Urzeiten, sollen hier düstere Gestalten und Hexen gelebt haben.

Wandern und Genießen

Compatsch auf der Seiser Alm ist Ausgangspunkt einer schönen und mittelschweren Tour, genannt die „Schlernhexen-Tour“. Von dort geht es dem Weg mit der Markierung Nr. A folgend in Richtung Puflatsch bis zur Arnikahütte auf 2.061 m und dann weiter zu den sagenumwobenden Hexenbänken, einem wunderschönen Aussichtspunkt. Zurück nach Compatsch geht es über danach wieder über den selben Weg. Die Gehzeit beträgt ungefähr 3,5 Stunden.

Die Wanderung lässt sich auch noch gut jetzt im Spätherbst unternehmen. Und nach der Wanderung kann man in Völs, beim Völser Kuchlkastl, bodenständige Kost genießen. Das Völser Kuchlkastl ist eine kulinarische Zeitreise und verblüfft alle Jahre wieder neu mit alten Gerichten. Heuer findet das Völser Kuchlkast bereits zum 33. Mal statt und zwar vom 01. Bis zum 31. Oktober 2010.



Das Schlernmassiv

Keine Bildinformationen verfügbar

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben. Wanderung mit den Schlernhexen 4.00 1

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps