Hauptinhalt
GEO SAISON Nr. 03/13 Seite 1 von 6


Stopover-Tipps: Tschüs, Terminal!

Keiner liebt Zwischenlandungen. Dabei kann ein Stopover Spaß machen, denn oft liegen in der Nähe des Flughafens überraschende Attraktionen. Wir geben Tipps für sechs Airports - von London bis Bangkok

Text von

Paris Charles-de-Gaulle (CDG)

Entfernung City: ca. 30 km
Fahrzeit: ca. 30 Min. mit RER B
Dayhotel: beim Terminal 3, www.novotel.com; DZ 89 Euro


In der Stadt der Liebe kann man am Flughafen umsonst ins Kino (Foto von: Arnaud Chicurel/hemis.fr/laif)
© Arnaud Chicurel/hemis.fr/laif
Foto vergrößern
In der Stadt der Liebe kann man am Flughafen umsonst ins Kino

3 STUNDEN:

Wellness am Flughafen: Damit der Urlaubsstart stressfrei verläuft, empfiehlt sich ein Besuch im Spa, zum Beispiel im Be Relax mit Sauerstoff- oder Aromatherapie. Kinder amüsieren sich beim Fernsehen auf den weichen Matten der Spielareale nebenan oder bei kostenlosen Playstation-Spielen. Terminals 2 A, C, D und F; www.berelax.com

5 STUNDEN:

Kino am Flughafen: In der Video Lounge der Galerie Parisienne auf gemütlichen Sofas die neuesten Filme oder Serien schauen. Dazu noch Popcorn essen und Cola trinken - fast wie im echten Kino. Terminal 2 E, Filme kostenlos

7 STUNDEN:

Champagnerprobe in Reims: Für einen Ausflug nach Paris reichen sieben Stunden noch nicht, dafür ist der Flughafen einfach zu chaotisch. Aber die Champagnerstadt Reims im Osten lässt sich gut mit dem TGV erreichen. Die Keller der Traditionsmarke Taittinger liegen in antiken römischen Kreideminen, Führung und Verkostung dauern etwa eine Stunde. Kaufen sollten Sie lieber nichts, weil Flaschen leider nach wie vor nicht ins Handgepäck dürfen. Mit dem TGV nach Reims (30 Min., alle 2-4 Stunden!), www.taittinger.fr; Führung 16 Euro


9 STUNDEN:

Parkbummel in Paris: Mit dem Zug zum Jardin du Luxembourg am linken Seine-Ufer, Leute gucken, Schlösschen und Karussell bewundern, Café Crème trinken - und zurück zum Flughafen. Dann bleibt noch Zeit, das alte Zuhause des staatenlosen Alfred Mehran zu besuchen. Der wohnte 18 Jahre in Terminal 1, Halle 5, Ebene 0 neben McDonald’s - und wurde berühmt durch Spielbergs Film "Terminal". RER B (35 Min.) bis Luxembourg



Seite 1 von 6
 
1 - 2 - 3 - 4 ... 6

Mehr zu den Themen: Dubai, München, London, Bangkok, Paris, Amsterdam

Kommentar verfassen

Ja, ich möchte eine Benachrichtigung per Mail erhalten, wenn es neue Kommentare zu diesem Artikel gibt.
* Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine gültige Mailadresse ein. Diese wird später nicht auf unseren Seiten zu sehen sein. Um Missbrauch zu vermeiden, senden wir Ihnen jedoch eine Mail mit einem Aktivierungslink - einfach anklicken und schon ist Ihr Beitrag online!

Mit der Abgabe eines Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Momentan sind zu dem Artikel "Tschüs, Terminal!" keine Kommentare vorhanden.

GEO im Abo

Daten werden gesendet ...


Bitte geben Sie Ihren Namen an!


Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig!


Bitte geben Sie eine Empfänger-Adresse an!
Die angegebene E-Mail-Adresse ist ungültig!




* Pflichtfeld

» E-Mail versenden «
Hinweis: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und nicht gespeichert oder an Dritte weitergeben!