Sofia Bulgariens bunte Mischung: Die besten Tipps und Adressen in der Hauptstadt

Gemütliche Unterkünfte, traditionelle Gerichte, zeitgenössische Kunst und das vielleicht beste Rosenöl der Welt: Wir stellen die Top-Adressen der bulgarischen Hauptstadt Sofia vor
Sofia
In diesem Artikel
Shopping: Die besten Spots zum Einkaufen in Sofia
Essen & Trinken in Sofia
Schlafen in Sofia: Die besten Hotels

Das müssen Sie in Sofia erleben

Büchermarkt. Auf einem der größten Plätze Sofias tauchte in den 1990er-Jahren quasi über Nacht ein Büchermarkt auf. Es gibt ihn noch heute: Unter freiem Himmel werden alte und neue Bücher angeboten, auf Bulgarisch, Deutsch, Englisch und vielen anderen Sprachen. Ein Bummel über diesen Lesebasar ist auch ohne Kauf­ambitionen ein Erlebnis.

Täglich auf dem Slavejkov- Markt

Gifted. Die Anlaufstelle für Rucksacktouristen und alle, die es mal waren oder werden wollen. Der Laden ist alles auf einmal: Touristeninfo, Shop für außergewöhnliche Souvenirs, Fahrradverleih, Gepäckaufbewahrung und Galerie. Hier wird jeder Wunsch erfüllt. 

Ulica Ivan-Denkoglu 24, giftedsofia.com

Museum für sozialistische Kunst. Wer sich fragt, wo all die Statuen kommunistischer Führer geblieben sind, die einst in Sofia standen, muss in den Vorort Iztok fahren und wird fündig. Lenin-Büsten, Gemälde und der rote Stern vom Dach des Parteipalastes werden in der Ausstellung präsentiert. Nicht alle Stücke sind künstlerisch wertvoll, aber das Museum erzählt beeindruckend von Sofias Geschichte.

Ulica Lachezar Stanchev 7, www.nationalgallery.bg

Testa GalLery. Als in Sofia kaum jemand an zeitgenössische Kunst dachte, öffnete diese Galerie ihre Pforten. Inzwischen ist sie 18 Jahre alt und trotzdem immer noch die erste Adresse, wenn es um Porzellan, Keramik und Schmuck von bulgarischen Künstlern geht.

Ulica Tsar Shishman 8, www.testagallery.com

Banya-Bashi-Moschee. Eine der ältesten Moscheen Europas, gebaut wahrscheinlich um 1576, zur Zeit der osmanischen Herrschaft in Bulgarien. Offizielle Öffnungszeiten für Touristen gibt es nicht. Außerhalb der Gebetszeiten werden jedoch Besucher eingelassen.

Bul. Knyaginya Maria Luisa

Glockenpark Kambanite. Ende der 1970er-Jahre wurde am Stadtrand der »Park der Kinder der Welt« angelegt. Fast 100 Länder stifteten dafür damals je eine Glocke. Sie hängen heute in zwei Halbkreisen um den zentralen Glockenturm und können im Vorbeigehen zum Läuten gebracht werden. 

Ulica Malakrezen, beim ­Kinderparlament

Trickbetrug im Hotel
Hotelgäste aufgepasst!
Das ist die neue Masche der Trickbetrüger, um an Ihr Geld zu kommen
Es ist die vielleicht simpelste Methode, mit der Trickbetrüger momentan versuchen, an das Geld von vielen Urlaubern zu kommen. Dabei lässt sich der Betrug ganz einfach vermeiden

Shopping: Die besten Spots zum Einkaufen in Sofia

Muse Shop. Svetla Angelova und Viara Borislavova kennen sich noch aus Schulzeiten: Während andere Teenager ausgingen, saßen sie lieber an ihren Nähmaschinen. Nach dem Studium verloren sie sich für einige Jahre aus den Augen, bevor sie sich in Sofia wiedertrafen und »Muse« gründeten, eine Boutique für die Kreationen junger bulgarischer Designer – und ihre eigenen. In der Stadt gibt es inzwischen zwei weitere Filialen; die Kundinnen kommen aus ganz Bulgarien. Svetla Angelova näht am liebsten lange wallende Röcke, Viara Borislavova Kleider mit frechen Aufdrucken.

Ulica Tsar Asen 19, Tel. 897430435

Zona Urbana. Zeitungen, ­Comics, Landkarten, Plakate, Kaffeepackungen, Plastiktüten, Schallplatten – alles, was man vernähen, kleben oder zusammenheften kann, bekommt hier ein zweites Leben. Die 2004 ­gegründete Firma hat sich dem Recycling verschrieben, stellt Handtaschen, Portemonnaies und Schmuck her. Ein Laden zum Stöbern, Sich-Überraschen-Lassen und Schwachwerden.

Ulica Angel Kanchev 24, Tel. 888374369, www.zurbana.com

Rose of Bulgaria. Die Bulgaren nehmen für sich in Anspruch, das beste Rosenöl der Welt zu produzieren. Tatsächlich gehört das Land zu den größten Herstellern weltweit. In einem Tal 200 Kilometer östlich von Sofia blühen Damaszener­rosen auf kilometerlangen Feldern. Ihr Öl wird vor allem für Kosmetikprodukte verwendet. Die kauft man am besten nach einer ausführlichen Beratung in diesem hübschen Laden.

Bul. Vitosha 10

100 Beers. Die Craft-Beer-Welle macht auch vor Sofia nicht Halt. Der kleine Laden im Stadtzentrum bietet eine große Auswahl bulgarischer und interna­tionaler Biere, die sich bis unter die Decke türmen. Die Männer hinter der Theke geben je nach Bedarf einen schnellen Tipp für eilige Käufer oder eine ausgiebige Verkostung nebst Vortrag.

Ulica Yuri Venelin 1, Tel. 879864667, www.100beers.bg

+tova Cafe Sofia

Bäckerei, Galarie, Event-Küche: Joana Veleva in ihrem +tova Cafe

Essen & Trinken in Sofia

Sun Moon. Hier wird das Mehl für die köstlichen Törtchen, Pasteten und Croissants noch selbst gemahlen. Das Sauer­teigbrot ist oft schon am Nachmittag ausverkauft. Für den schnellen Hunger gibt es einen ve­ge­­tarischen Mittagstisch.

Ulica 6-ti Septemvri 39, www.sunmoon.bg

Cackey Backey. Zitronen­tarte, Apfelkuchen, ­Schokotorte, alles frisch vor Ort zubereitet: Wer Süßes mag, schafft es nicht, an diesem Laden vorbeizugehen.

Ulica Shipka 5, www.cakeybakey.bg

MoMa. Wie beim Interieur wird auch in der Küche Tradition und Moderne kombiniert. Köstlich: gebackene, mit Walnüssen gefüllte Auberginen und Schafsjoghurt mit Honig.

Ulica Solunska 28, Tel. 885622020, www.moma-restaurant.com

Supa Star. Man darf Sofia nicht verlassen, ohne tarator probiert zu haben – eine traditionelle kalte Suppe aus Joghurt, Gurken, Dill und Walnüssen. Herrlich erfrischend an heißen Tagen! Bei »Supa Star« ist sie besonders gut.

Bul. Knyaz Al. Dondukov 17

Bilkova. Der 1989 eröffnete Club ist einer der ältesten der Stadt – und immer noch eine gute Adresse. Hier gibt es Bier und Schnaps zu erschwinglichen Preisen und Barkeeper, die alle Geheimnisse des Sofioter Nachtlebens kennen.

Ulica Tsar Shishman 22, Tel. 876554640

Raketa Rakia Bar. Der Obstbrand Rakia ist Bulgariens Na­tionalgetränk. Diese Bar hat mehr als 100 Sorten im Angebot, gebrannt aus Trauben, Pfirsichen, Aprikosen, Äpfeln und Feigen. Zum Glück bietet die Bar auch einige herzhafte Snacks als Grundlage.

Bul. Yanko Sakazov 17, Tel. 4446111

+tova. Der perfekte Platz für ein Sonntagsfrühstück abseits der Touristenwege – mit hausgebackenen Brötchen, Muffins und mehreren Sorten Kaffee. Am Nachbartisch packen Workaholics schon die Laptops aus, während Genussmenschen noch den Käsekuchen probieren.

Ulica Marin Drinov 30

Schlafen in Sofia: Die besten Hotels

Hostel Mostel. Zentral gelegen in einem renovierten Gebäude aus dem 19. Jahr­hundert, erfüllt das »Hostel Mostel« alle Wünsche der durchziehenden Rucksackreisenden: Saubere Zimmer, WiFi, Waschmaschine, Billardtisch, breite Sofas und für das Bier am Vorabend eine Holzveranda.

Bul. Makedonia 2a, Tel. 889223296, www.hostelmostel.com, DZ 30 €

Diter Hotel. Nur wenige Gehminuten von den wichtigsten Sehenswürdigkeiten entfernt. Unschlagbar ist der Restaurantgarten, in dem im Sommer Blumen und Kräuter in üppiger Fülle wachsen. 

Ulica Han Asparuh 65, Tel. 29898998, www.diterhotel.com, DZ/F 57 €

Arena di Serdica. In die Lobby ragen die freigelegten Mauern der antiken römischen Siedlung Serdica, der Spa-Bereich wurde in ein Amphitheater aus dem vierten Jahrhundert hineingebaut: Das »Arena di ­Serdica« setzt ganz auf die Geschichte. Geplant war das nicht, die Ruinen kamen während des Hotelbaus zum Vorschein.

Ulica Budapeshta 2, Tel. 28107777, www.arenadiserdica.com, DZ/F ab 120 €

Zur Startseite
GEO Reise-Newsletter