VG-Wort Pixel

Galapagos-Inseln Darwin's Arch: Berühmte Felsformation ist eingestürzt

Felsformation Darwin's Arch in Galapagos in Ecuador
Das berühmte Felsentor Darwin's Arch vor den Galapagos-Inseln ist eingestürzt
© HakBak - Shutterstock
Sie war ein Wahrzeichen der Galapagos-Inseln und ein beliebtes Fotomotiv. Nun ist die bogenförmige Felsformation Darwin's Arch zusammengebrochen.

Vor den Galapagos-Inseln ist die weltberühmte Felsformation Darwin's Arch eingestürzt. Der Felsen befand sich etwa tausend Kilometer vor der Küste Ecuadors, nahe des kleinen Inselchens Darwin Island und war ein beliebtes Ziel von Tauchausflüglern.

Auf einem Foto, welches das ecuadorianische Umweltministerium am Montagvormittag (Ortszeit) veröffentlichte, sind nur noch die beiden Stützen des steinernen Felsentors zu sehen. Der Einsturz sei die Folge einer natürlichen Erosion gewesen, erklärte die Behörde. Wind und Wasser hätten den Felsen zugesetzt.

Der Felsenbogen ist nach Charles Darwin benannt. Die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt der Inseln inspirierte den britischen Naturforscher zur Entwicklung seiner Evolutionstheorie.


Mehr zum Thema