VG-Wort Pixel

KOLUMNE: STIMMWECHSEL Potsdam hinter den Fassaden: Ein alternativer Stadtrundgang

Das alte Potsdamer Rechenzentrum mit seinem Mosaik "Der Mensch bezwingt den Kosmos" muss vielleicht einem neuen Turm der Garnisonkirche weichen
Das alte Potsdamer Rechenzentrum mit seinem Mosaik "Der Mensch bezwingt den Kosmos" muss vielleicht einem neuen Turm der Garnisonkirche weichen
© mauritius images / Oliver Gerhard / imageBROKER - Illustration: Julian Rentzsch
Auf einem alternativen Stadtrundgang durch Potsdam schaut Michael Dietz hinter die Fassaden der prachtvollen Bauten im historischen Zentrum – und blickt gerade deshalb durch

Lauer Himmel überspannt den alten Markt, das historische Zentrum von Potsdam. Die Sonne verleiht Nikolaikirche, Stadtschloss und Palais Barberini einen goldenen Glanz. Mehr historischer Glamour geht fast nicht, denke ich, als Tour-Guide Holger fragt, welches der Gebäude wohl das älteste ist. Ich zögere, registriere sein Lächeln und wittere deshalb die Fangfrage. Unsicher zeige ich auf einen entfernten Plattenbau, der den Prunk vor mir weit überragt.  

»Mit Journalisten macht dit Spiel keenen Spaß!«, sagt Holger. »Richtig! Das ehemalige Interhotel. Baujahr 1969. Alles, was älter aussieht, ist neuer.« »Und auch schöner?«, will ich von Holger wissen, der in Potsdam zu DDR-Zeiten geboren wurde und miterlebt hat, wie seine Stadt sich seit der Wende teilweise in die Zeit Preußens zurückgebaut hat. »Hm! Schöner!? Das liegt im Auge des Betrachters«, rettet sich Holger gerade noch so in Diplomatie.

"Deutschland, du Exot" - Die Video-Sonderfolge von "Reisen Reisen – Der Podcast"  ist im Rahmen des Berlin Travel Festivals entstanden:

KOLUMNE: STIMMWECHSEL: Potsdam hinter den Fassaden: Ein alternativer Stadtrundgang

Denn Schönheit blendet eben auch. Wenn wir als Reisende einen Ort wirklich begreifen möchten, dann lohnt ein Blick hinter das Schöne. Fast nirgendwo in Deutschland geht das so gut wie in Potsdam. Denn dort brodelt seit vielen Jahren ein Streit um das Stadtbild. Die eine Seite will so viel Preußen wie finanzierbar und so wenig DDR-Andenken wie möglich. Die andere Seite kämpft um den Erhalt von besonderen Plattenbauten wie dem alten Rechenzentrum und damit auch um ein Stück Heimat.

Die aktuelle Ausgabe von GEO Saison direkt hier bestellen
Die aktuelle Ausgabe von GEO Saison direkt hier bestellen
© GEO Saison

Ich merke: Nicht ganz Potsdam ist offenbar dem Kult um Preußens Könige und Friedrich den Großen verfallen. Es herrscht Uneinigkeit hinter den Kulissen. Das ist die Erkenntnis der »Alternativen Stadtführung« mit Guide Holger. Wo immer ich bin, halte ich Ausschau nach solchen speziellen Führungen: City Walks mit ehemaligen Obdachlosen, Street-Art-Touren mit Kunststudenten oder Radtouren mit Umweltaktivistinnen. Dabei erfahre ich Geschichten, die ganz anders als die der Reiseführer sind. Wie die der Blumenhändlerin am pompösen Kreml, die mir erzählt, dass sie keine Zeit hat, für Veränderung in Russland zu demonstrieren, weil sie dauernd arbeiten muss, um überhaupt über die Runden zu kommen.  

Dieser »zweite Blick« bringt mich meinen Reisezielen entscheidend näher. Plötzlich sehe ich ein größeres Bild – und lerne oft, dass es die perfekte Schönheit, den perfekten Ort leider nicht gibt. Nirgendwo auf der Welt.

"Reisen Reisen – Der Podcast": zu hören alle 2 Wochen über Audio now, Apple oder Spotify


Mehr zum Thema